Spekulationssteuer - Wohnungsverkauf

3 Antworten

Bei den Kaufkosten den Notar und die Grunderwerbsteuer sowie evtl. Maklerkosten nicht vergessen. Für Eigenleistungen eine Aufstellung anfertigen. Aufstellung der Materialien mit Rechnungen. Stunden der Eigenleistung mit einem durchschnittlichen Stundenlohn. Im geschilderten Fall dürfte sich nur ein kleiner Überschuss zur Versteuerung ergeben, wenn überhaupt.

So hoch kann die in eurem Fall eigentlich nicht sein. Der Gewinn aus der Differenz zwischen Kauf- und Verkaufspreis (inkl. der Abschreibungen und der Kosten, im Zusammenhang mit dem Verkauf) muss versteuert werden. Ihr habt aber auch investiert. Hoffe, ihr habt dafür irgendwie Belege. Keine Ahnung, wie man die Eigenleistung nachweist. Am Besten schon mal eine Auflistung anfertigen.

Die Eigenleistungen müssen versteuert werden. Für alle Belege, mit denen Kosten nachgewiesen werden, ergibt sich ein geringerer Gewinn. Wenn noch die Ankaufskosten dazu kommen, könnte es fast "zu Null" rauskommen.

Tochter mietfrei in Eigentumswohnung wohnen lassen?

Hallo, Ich habe eine Eigentumswohnung erworben in der meine Tochter Mietfrei wohnen soll. Meine 1. Frage lautet: ist das möglich oder nicht?. Frage 2: Kann ich die Renovierungskosten der Wohnung von ca. 10000 Euro steuerlich absetzen??

Vielen Dank im vorraus

Guido

...zur Frage

Wohnungskauf , war es Wucher?

Hallo ich war gestern bei meinem Kollegen eingeladen , er wohnt in Köln Neustadt und hat sich eine Einraumwohnung gekauft wenn ich grosszügig die Quadratmeter schätze, würde ich auf 38-40 qm kommen. Er hat keine extras noch nicht mal einen Balkon, altes Waschbecken im Bad darüber ein kleines Fenster , er kann noch nichtmal einen Spiegel anbringen, eine alte Dusche und die klitzte kleine Küche hat aus den 70igern die Unterschränke bzw. eine Spüle . im Wohnschlafzimmer sind noch 2 schrägen und wirklich eine kleine Wohnung Er kaufte sie sich 2013 für sage und schreibe zu einem Preis von nur 475.000 Euro

meine Frage jetzt , hat man Ihn über den Tisch gezogen??? er hat quasi 11.875 euro für den qm gezahlt für den Preis bekomme ich im Kranenhaus eine 90qm Wohnung mit Terasse und blick auf den Rhein und DOM

...zur Frage

wer hat Erfahrung mit LR Kosmetik gemacht oder arbeitet für diese Fa.

Wer hat schon Erfahrung mit LR Kosmetik gemacht oder arbeitet dort im Vertrieb?

...zur Frage

hilfe küchenkauf! wieviel ca für eine küche?

was meint ihr, müssen wir für eine küche nach unseren wünschen rechnen? so soll sie in etwa sein:

eine Küchenzeile, sprich kein eck, in der länge von ca 3m. marke egal. kühlschrank haben wir schon, sonst brauchen wir:

dunstabzug

backofen (wichtig hier: von siemens, electra Bregenz o. ä.)

Kochfeld

Geschirrspüler (auch von siemens, electra Bregenz o.ä.)

spüle

wir wollen nicht irgendeinen schnickschack wie apothekerschrank oder led-streifen. wir brauchen 3 laden und sonst normale schränke, die sich ganz normal mit einem griff öffnen lassen. lediglich eine Dämpfung hätten wir gern bei den laden und schränken. um möglichst viel Stauraum zu haben möchten wir an der wand auch so viele schränke wie möglich.

ich hab mir noch nie eine küche gekauft und kenn mich überhaupt nicht aus. man muss aber mit einer preisvorstellung schon in die küchenplanung... womit müssen wir in etwa rechnen? und was genau zahle ich bei 10000 euro küchen bzw. worin unterscheiden sie sich von küchen, die samt geräten 1600 euro kosten?

...zur Frage

Rechnung 8 Monate nach Auszug

Hallo ihr lieben. Mein Freund, unsere ex Mitbewohner und ich sind Ende Dezember 2012 aus unserer gemeinsamen WG ausgezogen, heißt WG wurde komplett aufgelöst. Direkt nach dem Auszug gab es schon unheimlich Stress mit dem Vermieter.. weil die Wohnung angeblich nicht Übergabe bereit wäre. Er hat uns den Mietvertrag verlängert bis Ende Januar. Also fuhren wir zu unserer alten WG und wollten noch ein paar Mängel ausbessern. Als wir aber in die Wohnung wollten war das Schloss schon ausgetauscht und die nachmieter waren schon alles am renovieren.Wände waren alle schon gestrichen, Boden in der Küche rausgerissen.Usw.Wir waren beim Anwalt, als gab es ein hin und her.Plötzlich (ich glaube Ende Februar) ließ unser Alter Vermieter nichts mehr von sich hören.Wir dachten er hätte den Schwanz eingezogen, gemerkt das er vielleicht doch nicht im Recht ist. Jetzt 8 Monate nach Wohnungsubergabe, schickt er uns eine Rechnung über 12.000 Euro!!! In den 12.000 Euro sind 2.000 Euro mietausfall drin, heißt 10.000 renovierungskosten..die wir bezahlen sollen! Kann er das von uns verlangen? kennt sich jemand damit aus? ich hoffe ihr könnt mir helfen. Danke schonmal:*

...zur Frage

Rechnet es sich eine Eigentumswohnung zu kaufen, für Mieteinnahmen?

Moin moin,

habe mir gerade eine Rechnung zusammen gestellt. Und irgendwie habe ich das Gefühl, dass sich eine Eigentumswohnung für Weitervermietung überhaupt nicht lohnt. Geld ist angespart und daher wird kein Kredit benötigt.

Beispiel: Rostock Südstadt (gute wohlhabende und beliebte Rentnergegend), 46m² und 2-Zimmer, Stellplatz, Baujahr 1996 und super top gepflegt, Eigentümergemeinschaft hat eine sehr Rücklage zusammen gespart, 35 Wohnungen mit über 95% ruhige Rentner. Die Immobilien werden da von Jahr zu Jahr teurer.

So, jetzt zu meiner Rechnung!!!

Kaufpreis 64.000 Euro

Renovierungskosten 5.000 Euro (Teppich raus und neu fliesen sowie neue Küche und Bad)

Maklerprovision 3870 Euro

Notarkosten usw. 3225 Euro

Das ergibt eine Summe von 76.595 Euro. Das sind wiederrum 1683€/m² von den Gesamtkosten. Die Kaltmiete beträgt 410 Euro.

So, nun zu den Ausgaben für den Vermieter. Hausgeld für Rücklagen der Wohngemeinschaft 100 Euro, Rücklagen für Wohnung 38 Euro und Hausverwaltungskosten 21 Euro. Alles natürlich monatlich versteht sich. Das wären zusammen 159 Euro.

Jetzt 410 Euro minus der Ausgaben von 159 Euro ergibt 251 Euro.

251 Euro!!!!!!!!!!!

Bei eine Investition von insgesamt 76.595 Euro :(

Um erstmal auf null zu kommen, benötige ich 25 Jahre. Und das auch nur, wenn durchgehend die Wohnung vermietet ist und regelmässig die Miete überwiesen wird, was in den 25 Jahren wohl kaum der Fall sein wird. Also muss ich eher mit 28 wenn nicht gar 30 Jahren rechnen. Und vorallem alles ohne Kredit!!!!!

Also entweder ich habe da ein Denkfehler oder ich sehe das irgendwie zu negativ. Da würde ich ja rein theoretisch monatlich mehr Geld bekommen, wenn ich das Geld auf ein Tagesgeldkonto mit 1% verzinzung einzahle. Wofür dann ne Immobilie kaufen???

MfG Sebastian

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?