Speichert Provider Daten?

4 Antworten

Vodafone gibt nur die Kundendaten an o2 weiter. Keine Daten der Nutzung. Diese Nutzungsdaten werden immer mindestens 90 Tage gespeichert, nach EU Recht ist sogar eine "Zwangsspeicherung" von 6 Monaten vorgesehen.

Hallo,

also Vodafone wird dir persönlich nicht mitteilen auf welchen Internetseiten du warst warum sollten die das tun ? Vodafone wird auch zB O2 nicht mitteilen auf welchen Seiten du warst das werden die lieber für sich behalten.

Man weiss natürlich nicht was zB Vodafone und O2 für Abkommen im Hintergrund laufen haben. Evtl haben die beiden auch eine gemeinsame inoffizielle Datenbank in der jeder von denen Einsicht hat.

Ja der Internet Anbieter speichert alles was du tust. Jede Seite die du besucht hast wird gespeichert und jede Email die du geschickt hast wird gespeichert. Deine gesamte Instant Messenger Kommunikation wird gespeichert.Auch wenn es heutzutage immer noch leichtgläubige Menschen gibt die tatsächlich der Meinung sind Datenschutz würde irgendwas bedeuten.

Offiziell werden deine Verbindungsdaten nach ca 3 - 6 Monaten, manchmal auch 12 gelöscht. Die Realität sieht aber anders aus. Wer soll das denn auch kontrollieren ?

Folgender Tip: Man kann etwas seiner Privatsphäre zurückholen wenn man über Anonymisierungsnetzwerke wie zB TOR ins Internet geht und wenn man seine emails Ende zu Ende verschlüsselt mit PGP. TOR ist selbst für die NSA ein riesiges Problem und denen ein Dorn im Auge wie man aus Dokumenten ersehen kann die von Edward Snowden veröffentlicht wurden.

Über den Datenschutz braucht man sich heutzutage keine Gedanken mehr machen; NSA sei Dank

Beantwortet nicht meine frage

0

Was möchtest Du wissen?