Speed gegen Panikattacken?

10 Antworten

Bist du sicher das deine Depressionen und Panikattacken nicht aufgrund einer Amphetamin-Sucht bestehen? Dexamphetamin (Speed) ist ein sogenannter Dopamin und Noradrenalin-Releaser. Dieser löst eher Panikattacken und Depressionen (bei nachlassender Wirkung) aus als es die Beschwerden beseitigt.

Ja, Ärtze können einem Speed (also Dexamphetamin) verschreiben. In Deutschland ist es unter dem Markennamen Attentin zur Behandlung von ADHS und Narkolepsie zugelassen. Ebenfalls gibt es Lisdexamphetamin (Markennamen Elvanse), vereinfacht gesagt Speed mit Retardwirkung. Zugelassen für die gleichen Indikationen. Das aber ein Arzt Amphetamine bei Depressionen und Panikstörungen verschreibt glaube ich kaum.

Erst mal drogen sind keine Lösung. Und speed ist in meinen Augen ein Apfallprodukt.. Und klar am Anfang wirkt es, und man fühlt sich dann besser, kann aber dann auch umschlagen und man fällt in in Loch und ist dann im Kreislauf gefangen.. .. Es zählt wie auch andere die zur Gruppe der Ampfhetamine gehören, fallen strickt unter das BTM. Und einfach verschrieben bekommt es keiner. Du musst auch nachweisen das du aus Gesundheitlichen Gründen darauf angewiesen bist. Und es wird streng überwacht. Da viele auf die glorreiche Idee kommen sowas dann zu missbrauchen und zum Vorteil nutzen.

Aber sowas entscheidet dann immer noch der zuständige Arzt, ob er es für sinnvoll folk hält, wenn bis dato nix anderes geholfen hat.

Am besten mal mit nem psychologen oder psychotherapeut reden, der kann dann nur ne Vermutung veststellen.

Erst richtig diagnostizieren kann es ein psychiater oder Neurologe. Und da wird dann deine medizinische Vergangenheit, Schule (verhalten, Zeugnis) und das alles in augenschein genommen., du musst dann noch test machen dort...

Kurz gesagt auf der einen Seite hat man was das einem hilft, auf der anderen sind auch viele Risiken dabei (wenn man auf solche medikamentosen wirklich angewiesen ist)

"Wirkungsweise

Siehe auch: Pharmakodynamik

Amphetamin ähnelt in seiner chemischen Struktur sehr den Katecholaminen, kann aber weder adrenerge noch dopaminerge Rezeptoren direkt aktivieren. Es wirkt daher indirekt, indem es die Freisetzung der natürlichen Neurotransmitter Noradrenalin und Dopamin bewirkt. Es bindet auch etwa gleichermaßen gut an die Transporter von Dopamin (DA) und Noradrenalin (NA) und wirkt dort als Wiederaufnahmehemmer.[23]

Zusätzlich hemmt Amphetamin die Monoaminooxidase (MAO) und aktiviert den TAAR1 (Trace amine-associated receptor 1), einen Spurenaminrezeptor.[24]"

https://de.wikipedia.org/wiki/Amphetamin#Wirkungsweise

es gibt Antidepressiva, die auf das noradrenerge System einwirken und MAO hemmen

es gibt auch Medikamente, die auf den Dopamin-Spiegel einwirken

das könntest du mal beim Arzt nachfragen

welche Antidepressiva hast du denn bislang probiert?

panikattacken durch Drogenkonsum?

Hallo :) Also ich habe ein Problem ich Schilder jetzt einfach mal wie es war. Ich war eigentlich nie richtig der Typ für Partydrogen hab eher gekifft. Aufjedenfall fing alles letztes Jahr nach Silvester an. Ich habe einige Wochen vor Silvester Speed und Grad konsumiert. An einem Abend ziemlich viel. Da war noch alles gut hab alles ziemlich gut vertragen. Dann an Silvester wollten eine Freundin und ich Mdma ausprobieren. Jeder von uns nahm eine halbe Pille. Dazu zogen wir zwei Lines Speed und tranken alkohol. Aber die Wirkung war sehr unangenehm ich bekam eine Unruhe und war voll Paranoid. Das legte sich aber als die Wirkung Abnahm. Nächstes Wochenende wollten wir einen Joint rauchen aber als ich den dann geraucht habe bekam ich ganz schlimme Panikattacken. Die ich bis heute noch hab zwar nicht so schlimm Aber ich denk immer noch dran. Bin auch in Behandlung beim Psychater. Meine Frage: da ich ja nie Probleme mit dem Konsum hatte und es immer gut vertragen hatte kann es sein das das Mdma schuld war oder der Joint? Und was ist mit mir passiert? Seit dem Vorfall mit dem Joint hab ich keine Drogen mehr angefasst. Danke schonmal :)

...zur Frage

Doping im Amateursport (Fußball Kreisliga) mit Amphetamine

Ich konsumiere regelmäßig an den Wochenenden Amphetamine (Speed, P.E.P) und gehe Sonntags völlig aufgepuscht zum Fußball. Spiele als Torwart in der Kreisliga. Meine Reaktionszeit ist durch das BTM stark verbessert und ich rufe regelmäßig Topleistungen für meine Verhältnisse ab. Da ich als Torwart kaum laufe, war ich mir keines Risikos bewusst. Allerdings hatte ich in diesem Sommer bei starker Hitzer Herzrasen bekommen, wenn ich 2-3 mal innerhalb weniger Minuten den Ball rennend aus dem Toraus zum Abstoß holen musste.

Was sind die Gesundheitsrisiken bei Amphetamine Konsum im Sport?

Belaste ich mein Herz eventuell zu stark?

Worauf muss ich achten?

...zur Frage

Neben sich stehen, Konzentrationsstörungen, sich wie betrunken fühlen

Hey ihr lieben,

Seit geraumer Zeit habe ich nun schon das Gefühl, dass Ich keine klaren Gedanken fassen kann. Ich hab riesige Konzentrationsschwierigkriten und in Unterhaltungen stammle ich nur "Ääh.. Und dann.. Wo war uch. Gerade?.." vor mich hin. Ausserdem, habe ich manchmal das Problem, dass Ich mich wie betrunken fühle ohne auch nur einen Tropfen Alkohol (und schon garkeine Drogen) angerührt zu haben. In der Schule kann ich mich auf Texte und Aufgaben nicht konzentrieren oder sie gar erfassen, egal wie simpel sie sind. Manchmal habe ich das Gefühl ich wäre garnicht da. Es fühlt Sich wie Realitätsverlust an. Ich habe einmal Speed/Amphetamine genommen und dabei Wurde mir erst richtig bewusst wie unzusammenhängend meine Gefanken Sind, denn unter der Droge waren alle Symptome verschwundrn Und ich fühlte mich nüchtern, normal und klar. Allerdings hatte ich nach dem Konsum solche Entzugserscheinungen Dass ich von Drogen wohl immer die Finger lassen werde. Manchmal sage ich zu meinen Freunden mein Kopf wäre zu klein.

Ich weiss wie verrückt das klingt und es macht mir riesige Angst ! Ich kann mir nichteinmal die kleinste Kleinigkeit merken und dazj kommen Leichte Panikattacken vor dem einschlafen.

Ich habe auch Phasen in denen alles normal ist (Abgesehen von dem miserablen Kurzzeitgedächtnis) Aber diese Phasen halten nicht lange an..

Weiß jemand was ich tun kann? Ich hab manchmal Angst Mich selbst zu verlieren..

Lg Annie (20)

...zur Frage

Mit 17 CBD verschreiben lassen?

Hi Leute ich bin 17 männlich, lebe in Magdeburg, habe Panikattacken durch ehemaligen Drogenkonsum (mit Speed und Teile habe ich vor einem halben Jahr aufgehört und es ist mir auch nicht sonderlich schwer gefallen und THC habe ich seit 2 Monaten nicht mehr konsumiert) und würde mir gerne CBD verschreiben lassen weil mir viele Leute dazu geraten haben und ich auch überzeugt davon bin das mir CBD helfen kann (es ist wahrscheinlich erwähnenswert das ich auch leichte Konzentrationsstörungen habe). Ich habe morgen einen Arzttermin und würde ihn auch gerne darauf ansprechen aber ich habe bedenken daß er ein veraltetes Bild von dieser Substanz hat und habe auch keine Ahnung wie ich habe an der ganzen Sache rangehen soll. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das er mir CBD verschreiben wird? Hat jemand von euch ein paar Tips für mich? Erfahrungen sind gerne gesehen :) es ist mir übrigens nicht wichtig ob es CBD in Form von Gras ist es könnten auch CBD Tropfen sein oder ähnliches... Es geht mir nur um die Heilung ^^

...zur Frage

amphetamine am steuer polizei kontrolle folgen

Guten Tag habe am wochenende auf einer party dass erstmal mal speed ausprobiert fand es nochnichtmal besonders gut...

wurde heute von der polizei kontroliert wie dass so ist wolten natürlich einen drogentest machen urin test positiv auf amph habe es nicht zugegeben dass ich es genommen habe(auf einer party was ins glas getan) sind dann mit mir ein bluttest machen gegangen ca. (24h) her nach dem letzden konsum

Komisch ist durfte mein führerschein behalten

Was blüt mir jetzt ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?