Speed Dating, welche Erfahrungen habt ihr damit?

4 Antworten

Ich sehe das als Bereicherung und es steht bei mir neben vielel anderen Aktivitäten, einen Partner zu finden. Wäre ja auch langweilig sonst. Kontakte habe ich immerwieder, ganz verschiedene, die meine Freizeit in vielerlei Hinsicht bereichern. Habe auch einige Hobbies wiederbelebt, und mir Bücher gekauft. Fühle micht fast wie vor meiner Ehe, vor 24 Jahren. Unter anderem gibt es ja auch Singlereisen. Mit einer bin ich im Urlaub gewesen, mit der anderen spazieren, früher hatte ich einige ONS nach Kneipenbesuchen, und heute gehe ich auch schonmal tanzen. hin und wieder ruft mich jemand aus irgendwelchen Gründen an, und ich werde auch aus den Singleforen im Internet schonmal angeschrieben. Da gibt es ja auch kostenlose. Man muß ja nicht direnkt zu den Leuten hin, kann auch sich irgendwo treffen, oder mit Freunden. Das ist eigentlich mein primäres Ziel, weil ich auch einen Tennispartner und Badmingtonpartner suche. Hier zum Beispiel meine Seite:http://www.lablue.de/Gregor5.html Sicherlich werde ich vorwiegend beim Speed Dating im Moment bleiben, weil ich nach Themen die Partnersuche betreibe. Jede Art von Partnersuche wird langsam ausprobiert. Nachher stelle ich mir einige zusammen, die ich vorwiegend gebrauchen kann. das geht dann einher, mit den Kontakten, die man bisher auf diesem Weg gesammelt hat. So gehe ich zum Beispiel auch wandern, oder zu Technoparties. Das Ganze bliebt aufgrund der Vielseitigkeit interessant, und man kann dann irgendwann, je nach Stimmung, tageweise aussuchen, was man macht, vielleicht auch aus der Stimmung heraus undd kann wählen aufgrund der Erfahrung. Man trifft sehr verschiedene Menschen, in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen, und muß sich auch ein Wenig raussuchen, was man nun will. Meine Lebenserfahrung hat gezeigt, mit den Jahren, das der Partner von Anfang an ein wenig passend sein sollte. Das heißt man sollte sich nicht darauf einlassen, bestimmte Dinge zu übersehen. Andere sollte man erforschen. Am sinnvollsten ist es, wenn man bei den groben Neigungen anfängt, und sie vergleicht. Ein Phlegmatischer Mensch ist zum Beispiel wenigstens pummelig und eher häuslich, während jemand, der vieteljährlich in den Urlaub fährt sicherlich zu der aktiveren Sorte gehört, die einem auch sportlich etwas abverlangen. Man muß eben auch über sich selbst im klaren sein, wer man eigentlich ist. Ist man beruflich viel weg und tut dies gerne, ist es wichtig einen Menschen zu finden, der sich alleine gut beschäftigen kann. dort gibt es erhebliche Unterschiede. Es gibt Menschen, die viel reden, andere die fast nur Fernsehen. Man muß einfach auch überlegen, womit man und andere oft ihren Tag verbringen. Das sind Vereine, Unterhaltungsmedien, Berufliche Dinge und Familiäre Dinge. Stimmen diese Richtungen ein wenig überein, ist der Weg in eine dauerhafte Beziehung oft schon vorgezeichnet und liegt auch gedanklich bald sehr nahe, wenn man sich das ein oder andere Mal getroffen hat. Letztlich laufen die Dinge von selber ab, wenn man sich nur nahe sein will. Das Ganze hat eben nur eine lange umständliche Vorgeschichte, die man sich eben vereinfachen kann. Ich hätte nun auch nicht unbedingt gedacht, daß ich nun schon wieder 2 Jahre alleine bin, fühle mich aber im Moment besser denn je. Das liegt auch mit an den Vielen gewohnheiten, die man im Laufe seines Lebens so langsam in seinen Alltag integriert hat. Man versucht auch einige Neigungen von früher wiederzuentdecken und eu und aktuell zu leben. Ich werde das Speed Dating noch einige Male wiederholen, um noch weitere Menschen kennenzulernen. Auf Feten ist es oft zu laut und die Gruppen kommen und gehen meist mit Freunden, an die man sich nicht so ohne weiteres anschließen kann. Man will sich ja auch eigentlich mit dem Menschen selber unterhalten, der einen interessiert, und nzunächst nicht mit dessen Freunden. Auf die weise kommt ein Gespräch zwar zustande, wird aber immerwieder gestört und durch viele anderen einflüsse abgelenkt.

Grüße,

Arnulf (arnulf5@hotmail.de)

Also 90% der Frauen und Männer da sind entweder gestört, fies oder haben sonst eine Carakterschwäche weswegen sie keinen Partner finden. Nur ca 10 % da sind ganz normal, nur etwas schüchtern und haben desalb sich nie was getraut. wenn du genauso bist dann wär das was für dich sonst solltest du es lieber lassen. Viel Vergnügen

Ich kenne es nur aus dem Fernsehen.

Wenn man kontaktfreudig ist, ist das bestimmt ne lustige Sache. Und finde ich auch ehrlicher als manche Singlebörse.

Was möchtest Du wissen?