Speed-Dating als Kennenlernspiel jeder soll jeden treffen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei gerader Anzahl der Teilnehmer bleibt einer (in meinem Beispiel die Nr. 8 unten links) immer an seinem Platz, die Übrigen rücken einen Platz weiter (in meinem Beispiel rechts herum). Der Sitzenbleibende wird dabei übersprungen.

1234    7123    6712    5671    4567    3456    2345
8765    8654    8543    8432    8321    8217    8176

Bei ungerader Anzahl der Teilnehmer muss immer einer Aussetzen (z.B. der unten links). Der geht dann zur Seite, alle anderen rücken einen Platz weiter (in meinem Beispiel rechts herum) und den Platz oben links nimmt derjenige ein, der in der vorherigen Runde ausgesetzt hat:

123    712    671    567    456    345    234
654    543    432    321    217    176    765

 7      6      5      4      3      2      1

Die Aussetzenden habe ich jeweils unter die Gruppe geschrieben.

Wahnsinn! Ich habe schon eine Menge Varianten auf dem Papier durchprobiert aber darauf bin ich nicht gekommen! Hast du auch rumprobiert oder hattest du schon eine ähnliche Situation / kanntest eine grundsätzliche Lösung aus anderem Kontext?

0
@f0m3ster

Um ganz ehrlich zu sein: Das ist mir nicht gerade vorhin erst eingefallen. Bei uns im Schachverein machen wir es seit Jahr und Tag so ... :-)

0

Du kannst dich z.B. auch auf www.meinspielplan.de registrieren und dort einen "Ligaspielplan" erstellen lassen, mit der gewünschten Anzahl an Teilnehmern. Und die einzelnen "Liga-Begegnungen" kannst du dann als Speeddating-Dates betrachten.

Danke, das ist aber leider zu kompliziert :-) Ich habe fast 30 PErsonen :-) Das wird schnell unübersichtlich, wenn sich die Paare erst immer finden müssen.

0

Was möchtest Du wissen?