Spazieren mit pferd im Gelände. Was ist zu beachten und vorzubereiten?

6 Antworten

Spazieren gehen oder Reiten?? Bei den ersten paar malen Zaumzeug auftrensen und eine Brille in die Seitenringe einklicken ( das ist so etwas wie ein Adapter ). Und dann Führstrick, Anbinder oder die Longe einklicken so sitzt alles mittig und du hast mehr Einfluss und Gewalt über das Tier falls es sich erschrecken sollte oder der Meinung ist ganz plötzlich los preschen zu müssen. Mit der Longe die natürlich Vernünftig Aufgewickelt sein muss kannst du dem Hotti Boden und Leine geben und es wieder schneller einfangen und berühigen. Pferd immer beidhändig führen so das es dir nicht den Strick oder Anbinder aus der Hand reissen kann. Deswegen wäre eine Longe Sinnvoller. Eventuell ist Stuti auch ganz ruhig, aber man weiss nie. Es ist erst einmal Vorsicht geboten. Und niemls Einseitig in die Ringe klicken den Strick oder Anbinder wie Longe auch wenn andere das aus dummheit machen. Du verbiegst die Ringe damit durch die Kraft des Pferdes und die Trense ist somit unbrauchbar, Du hast auch nur eine einseitige wirkung da durch auf das Pferd und kannst ernsthafte Probleme damit bekommen. Das Pferd weicht zu der anderen Seite aus und reisst dir den Führstrick oder Anbinder aus der Hand. Also benutze Reithandschuhe. Wenn du keine Brille hast dann kauf dir eine sie ist nicht Teuer. Das ist Praktisch ein Stück wie von einem Stallhalfter jeweils mit einer Klammer links und rechts sowie eine in der mitte. Diese klickst du dann in die Trensenringe. Und mittig dann das Führgerät. Eventuell kannst du dir auch eine borgen. Gehört aber zu jeder Reitausrüstung und in den Sattelschrank oder Putzkasten. Einiger massen verstanden ?? Viel spass im Wald.

Hallo, es ist nicht wirklich ''schwer'' mit deinem Pferd spazieren zu gehen. Es ist gut vorher mit deinem Pferd in einer vertrauten Umgebung zu üben. Wenn du die ersten male ins Gelände gehst, solltest du eine Trense raufmachen & am besten nicht mit Halfter gehen. Natürlich dürfen die Zügel dabei nicht auf dem Pferdehals liegen. Dann musst du dein Pferd gut einschätzen, ob es ruhiger ist mit einem ''erfahrenen'' Pferd dabei oder ob das andere Pferd dein(e) durcheinander bringt?!

Ganz wichtich: ERKENNE DIE GIFTPFLANZEN ! & gehe die ersten male NIE alleine, sondern nimm eine Freundin o.ä. mit (die am betsen auch was von Pferden versteht) ;)

Eig. brauchst du keine bstimmte Ausrüstung...

Ps: es gibt viele Bücher darüber wie man faulen Pferden denn Spaß am laufen ''beibringt'' :) Du kannst doch mal in eine Bibliothek gehen & ein bisschen stöbern.

Bei Fragen versuche ich gerne zu heelfen. Ich hoffe ich konnte dir hälfen?! Liebe Grüße :)

Hallo Nullibu, sicherlich weißt du doch aus eigene Erfahrung,wie man ein Pferd zu behandeln hat, oder? Die Übungen sind auf jedenfall Gut. Das Zaumzeug des Pferdes muß in Ordnung sein, und angepaßt festsitzen. Dann kannst du langsam anfangen, aber achte darauf eine gute Freundschaft mit dem Pferd zu bekommen, du mußt dein Pferd kennen wie deine Hosentaschen,ok? Reite aber nicht so schnell, wenn das Pferd einmal in ein Kanienchen Loch tritt, fliegst du runter und dein Pferd könnte zu Schaden kommen."

Was möchtest Du wissen?