Spazieren gehen, mit Halfter oder Trense?.....

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 15 Abstimmungen

anderes 33%
Mit Trense 33%
Mit Halfter und Strick 33%

18 Antworten

anderes

ich führe immer mit einem Knotenhalfter so weiß er was wir machen.

Knotenhalfter für Spaziergänge/Bodenarbeit/Freiheitsdressur

n Halfter für Ausflüge im Stall

es kommt aber sehr aufs Pferd an!

LG

Mit Trense

Also ich blos mit trense weil ich hab pferde die sich auch ab und zu mal erschrecken und da kann man sie ganz einfach besser halten. aber auch wenn ich mich mal drauf setzte und reite ist es sicherer mit trense ich lass sie auch nicht fressen beim spazieren gehen dazu haben sie dir weide. Aber ich weis jetzt nicht wie dein Pferd ist ob es schreckhaft ist oder total ruhig und gelassen also das kann man jetzt nicht so einschätzen.

Mit Trense

Wenn dein Pferd lieb ist und du dir 100% sicher bist das es nichts macht und du es mit Halfter halten kannst ist das gut anderen ist das nicht möglich. Bei uns im Reitstall ist das eigentlich sogar so ein bisschen Pflicht mit Trense nur auszureiten oder spazieren zu gehen, weil sonst die Versicherung nicht zählt falls doch irgendetwas passiert und das ist glaube ich immer so das die Versicherung nicht zählt wenn das Pferd mit Halfter in den Wald geführt wird.

janehorsefan 24.01.2013, 20:52

Mein Pferd hat bis jetzt noch nie gescheut oder ähnliches. Und ich mag das mit Halfter lieber, da es nicht so "gezwungen" ist, sondern eher freier. Natürlich ist in manchen Fällen eine Trense angebrachter, aber ich finde spazieren gehen ist nicht wirklich "Arbeit" für das Pferd. Mit dem Halfter ist es alles ein wenig lockerer.... :)

0

Hallo,

also ich gehe mit Trense spazieren. Das liegt daran, dass ich ein etwas schwieriges Pferd habe (vor allem im Gelände) und ich mich dann sicherer fühle mit Trense.

Gehe ich nur "schnell um den Block" reicht mir auch ein Halfter. Mit dem Halfter kannst du aber nicht so gezielt einwirken wie mit der Trense. Ein Stallhalfter sitzt halt recht locker und da ist keine richtige Einwirkung möglich. Deshalb bevorzuge ich die Trense.

Fressen darf mein Pferd während dem Ausritt/Spaziergang nicht. Also fällt dieses Argument für mich weg. Aber das ist ja eine "Glaubensfrage", ob das Pferd während dem Spaziergang fressen darf oder nicht. (Jetzt im Winter aber eher nicht so relevant.)

Mit Halfter und Strick

Normalerweise, wenn man zu 2 geht reicht die Kontrolle ,,nur" mit einem Normalen stallhalfter ( mit Strick natürlich, und immer mit gerte). Aber wenn man merkt, dass das Pferd manchmal selber die führung übernimmt, sollte man lieber nicht das Risiko eingehen. Wir benutzen dann immer ein knotenhalfter und zur Not auch ein kappzaum (aber nur wenn man sowieso dresurarbeit an der Hand macht:) ) Von einer trense rate ich ab, da man ungleichmäßig Druck im maul ausübt und man damit das Pferd unsensibel macht.

anderes

Mit Knotenhalfter und Seil. Ich fühl mich damit deutlich sicherer als nur mit Stallhalfter. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass einem die Versicherung aussteigt, wenn man ohne Trense draußen unterwegs ist und das Pferd abhaut.

Mit Halfter und Strick

Aber ich denke, das kommt drauf an wie das Pferd ist. Wenn es ängstlich ist und so dann würde ich auch mit Trense gehen, aber wegen dem Fressen: Wenn du Pferde an der Hand grasen lässt, gewöhnen die sich da dran und dann reißen die dich immer zum Gras und das soll ja nicht sein.

ToxicAngel21 24.01.2013, 18:42

Wenn du Pferde an der Hand grasen lässt, gewöhnen die sich da dran und dann reißen die dich immer zum Gras und das soll ja nicht sein.

Die Sache ist man kann das Pferd schon grasen lassen, aber nur wenn DU es willst und es signalisierst - wenn DU sagst "Nun ist Schluss!" dann muss auch Schluss sein, das machen viele falsch :-)

0
sternchen1224 25.01.2013, 14:30
@ToxicAngel21

Ja klar, eben deshalb mein ich ja, dass viele sich das angewöhnen. Und viele Pferde nutzen das eben aus

0
anderes

Mit Trense ist ein schwieriges Pferd im Ernstfall kontrollierbarer. Ich bin mit einem schwierigen Wallach der Stalldrang hatte, damals auch aus Sicherheitsgründen mit Trense spazieren gegangen - Erst als er ruhiger wurde sind wir auf Knotenhalfter umgestiegen..

Fremde Hengste führe ich aus Sicherheitsgründen auch erstmal mit Hengstkette, man muss sie ja nicht einsetzen wenn es nicht nötig ist..

Mit Trense

Vertraute, kurze Strecken auch mal mit Halfter, aber eigentlich mit Trense. Keine Ahnung wieso, aber mein Pferd läuft damit viel entspannter. Eigentlich hab ich sie immer drauf gemacht, damit er sich ans Gebiss gewöhnt. Halfter ist für längere Strecken aber auch nicht das beste, damit kann man die Pferde schlecht kontrollieren. Also entweder Trense oder Knotenhalfter.

cchen 24.01.2013, 18:07

Meine Freundin nimmt ihr manchmal unkontrollierbares Pferd immer an Haflter und Führkette mit.

0
anderes

Ich nehme entweder Knotenhalfter mit Seil oder ein normales Halfter mit Führ- oder Hengstkette.

Ich schätze viele nehmen die Trense, weil sich viele die Illusion machen, mittels Gebiss eine Kontrolle über das Pferd zu haben. Dem ist aber nicht so. Kontrolle über ein Pferd erlangt man nur durch eigene Ausgeglichenheit und wenn man vom Pferd als ranghöher gesehen wird. Respektiert dich ein Pferd nicht und will es von dir weg, schafft es das auch mit Trense.

cchen 26.01.2013, 14:05

Wenn du der Meinung bist, warum führst du dann mit Fürkette oder Knotenhalfter? Kann genauso scharf sein fürs Pferd..

0
traumfragen1 26.01.2013, 18:02
@cchen

Führkette bei jungen Pferden und Hengsten, da sie stabiler sind. Mit einem Knotenhalter habe ich mehr Einwirkungen aufs Pferd wenn es steigt oder weg will, es wird es ein oder zwei Mal versuchen, und dann merken, dass es nicht geht und es wird aufhören.

Bei einer Trense aber ist die Einwirkung nicht so, dass es dem Pferd unmöglich macht zu entkommen, das Pferd hört nicht auf, sondern versucht es weiter, da es sieht, das dadurch der Druck nachgegeben wird. Somit kann das Pferd sich auch losreißen.

Ich mache mir keine Illusion darüber, dass man durch ein Gebiss Kontrolle hat. Gebiss hat nichts mit der Kontrolle zu tun, jeder der das gleichsetzt, tut mir wegen mangeldem Wissen und wenig Pferdewissen leid...

0
Mit Halfter und Strick

Mit Halfter und Strick. Kommt aber aufs Pferd an. Fressen lass ich sie nur am Ende des Spazierganges und nur auf mein Kommando. Sonst will sie ständig fressen und ich hab sie dann nicht mehr im Griff, da sie ein Staubsauger ist!!!

Mit Halfter und Strick

Mit Halfter, aber gerade bei ängstlichen Pferden, hat man bei ner Trense mehr Kontrolle

Mit Trense

Ich lasse mein pferd nit beim spazieren grasen . Mit trense gehen weil in meiner versicherung steht wenn was mit halfter passiert übernehmen sie den schaden nicht .

janehorsefan 24.01.2013, 22:54

Und warum lässt du es nicht grasen? :)

0

kommt darauf an, wenn dein Pferd nicht so schreckhaft ist und du auch ein gutes Vertrauensverhältnis hast dann kannst du ihn am strick führen. wenn dein Pferd aber schnell erschrickt und du auch angst haben musst das es dich über den haufen rennt ist die trense besser, weil du es dann mehr unter kontrolle hast, denn wenn du halfter ziehst ist es was anderes als wenn du an der trense ziehst. es kommt auch darauf an wo du mit deinem pferdi spazieren gehst, wenn du z.B. an einem Bahngleis entlanglaufen musst dnn würd ich dir die trense empfehlen. es kann immer sein dass das Pferd erschrick und wegrennt und dann in den zug vielleicht kommenden zug rennt. LG

Mit Trense

Spazieren gehen ist nicht zum Pferd fressen lassen gedacht. Dafür gehen die Pferde auf die Weide.

Wenn du öfters dein Pferd fressen lasst, wird es irgendwann immer versuchen zu fressen auch wenn du es gar nicht willst.

Ich gehe meistens mit Trense oder mit Halfter + Hengstkette raus.

Mit Halfter und Strick

Halfter und Strick, machen wir immer... ich denke man muss dem Pferd dafür keine Trense anziehen, seiden dein Pferd ist sehr schwer kontrollierbar..

kleeblaettchen 24.01.2013, 17:51

Wenn was passiert - Pferd erschrickt sich, verletzt Menschen, beschädigt Autos, nen Zaun, dann musst DU dafür bezahlen ;)

1

Trense oder Führkette (über Nase verschnallt), nur dann bezahlt die Verischerung, wenn was passiert. Ist zumindest bei den meisten Haftpflichtversicherungen so.

anderes

Das ist abhängig vom Pferd - mein eigenes nehme ich mit Halfter und Strick, denn der scheut vor nix und ist gehorsam.

Wenn ich ein verzogenes oder sehr fluchtbereites Ausbildungspferd habe, dann wird das aus Sicherheitsgründen getrenst.

Was möchtest Du wissen?