Spatzenbaby aufziehen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also wenn er aus dem Nest gefallen ist sollte man den Spatz (auch wenn sich es hart und gemein anhört) trotzdem in Ruhe lassen und schon garnicht anfassen. In der Regel haben die Elterntiere trotzdem weiter ein Auge auf den kleinen. Sprich füttern Ihren Nachwuchs und bringen den dann auch das fliegen und selbstversorgen bei. Wenn Du den kleinen allerdings einmal angepackt hast werden sich die Elterntiere sich nicht mehr um Ihren Nachwuchs kümmern. Da der kleine dann den Geruch von Dir (sprich Mensch) an sich haften hat.

Habe selber einen großen Garten und habe es schon mehrere Male erlebt das der Nachwuchs sich frühzeitig selbst aus dem Nest entfernt hat. Man konnte sehr genau beobachten wie die Elterntiere Ihren Nachwuchs trotzdem bewacht und versorgt haben. Und in gefährlichen Situationen (andere Vögel ect.) per Rufe in Sicherheit gelotst haben.

Wenn Du den kleinen allerdings einmal angepackt hast werden sich die Elterntiere sich nicht mehr um Ihren Nachwuchs kümmern. Da der kleine dann den Geruch von Dir (sprich Mensch) an sich haften hat.

Vögel haben keinen so stark ausgeprägten Geruchssinn, sie interessiert es nicht, ob ein Mensch das Jungtier angefasst hat, und versorgen es dennoch weiter.

1

wildvogelhilfe.org/aufzucht/erstversorgung.html

Ich würde dir raten, dich an eine Auffangstation

wildvogelhilfe.org/aufzucht/auffangstationen.html

oder an einen vogelkundigen Tierarzt zu wenden:

welli.net/tierarzt-liste.html

vwfd-forum.de/viewforum.php?f=232

Eine weitere Strecke und die Kosten (dürften bei einem Wildvogel wohl aber nicht anfallen) sollten einen nicht daran hindern, wenn es um die Gesundheit des Tieres geht.

In Tierkliniken gibt es hin und wieder auch Tierärzte, die sich mit Vögeln auskennen. Einfach bei einer in eurer Nähe anrufen und erkundigen. Ansonsten zu einem der Tierärzte auf der Liste fahren, auch wenn dieser weiter weg ist. Tierkliniken sind im Übrigen täglich und rund um die Uhr erreichbar. Auch bieten Kleintierpraxen Notdienste an (hier bitte unbedingt zu einem vogelkundigen gehen).

Hat er schon Federn? Dann ist er ein Ästling und du hättest ihn sitzen lassen sollen, wo er war!
Ästlinge werden am Boden von den Eltern versorgt.

Setz ihn wieder dort hin und warte min. eine Stunde in guter Entfernung, ob die Mutter wiederkommt.
Sollte sie nicht kommen, wende dich bitte an eine Wildvogelaufzuchtstation, damit er korrekt versorgt und dabei nicht fehlgeprägt wird.

Lies bitte hier:
http://www.wildvogelhilfe.org/aufzucht/gefunden.html

Nein, er hat noch keine richtigen Federn.

0
@LewiMIN

Einen Nestling ohne Federn, hättest du zurück ins Nest setzen müssen. Der braucht unbedingt Wärme.

Also, wenn du ihn partout nicht zurücksetzen willst, obwohl das wohl das beste wäre, dann bring ihn bitte zur einer Wildvogelaufzuchtstation. Du wirst ihn vermutlich nicht durchbringen. Und selbst wenn, wirst du ihn dabei vermutlich fehlprägen, so dass er nicht mehr ausgewildert werden kann.

1
@Rechercheur

Ok, danke für die Antwort und den Ratschlag. Wir wollten ihn ja zurücksetzen, kommen aber nicht an das Nest. Wir werden.

0

sieht schlecht aus .. eine aufzucht ist sehr schwierig das die vögel meist versterben

würde keine ameisen verfüttern. mehr regenwürmer (kleine stücke), grillen oder fliegen. nichts was gift in seinem körper trägt

Keine Regenwürmer für Spatzen!

1

Das schaffst Du mit fast 100% iger Sicherheit selbst nicht! Wende Dich an einen Tierarzt oder ein Tierheim in Deiner Nähe!

Was möchtest Du wissen?