Spatz dreht sich (Kusselkopf) nurnoch

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ohje, wahrscheinlich hat er einiges abbekommen... ich drück die Daumen, dass er überlebt. Aber machen könnt ihr da jetzt erstmal nichts :-(

Warum hat deine "Freundin" den Spatz denn noch bei sich zu Hause? Ist der irgendwie krank, sodass er nicht ausgewildert werden kann?

Ansonsten hätte er schon längst ausgewildert werden müssen, man darf Wildvögel lt. Gesetz nicht einfach so behalten, außer man hat eine spezielle Genehmigung, meistens ist der Vogel dann behindert, also z. B. flugunfähig.

Wenn er sich dreht, hat er vermutlich etwas mit dem Kopf, ich würde sofort Vitamin B geben. Dieses gibt es auf die Schnelle als Vitamin-B-Komplex für Menschen von ratiopharm. Einfach das Pulver aus einer aufgedrehten Kapsel in Wasser auflösen und dem Vogel mit der Pipette oder mit dem Löffelstiel Tropfen für Tropfen an den geschlosenen Schnabel streichen. Wenn er krank und verwirrt ist, kann er vielleicht nicht richtig schlucken, darum schön drauf achten, dass er "schmatzt", also jeden Tropfen abschluckt. Alle paar Stunden würde ich ihm einige Tropfen geben.

Den Vogel bitte an einem ruhigen und dunklen Ort halten und auf gar keinen Fall zusätzlich zur Zimmertemperatur Wärme geben, also kein Rotlicht usw.

Ich vermute, dass er aufgrund von Fehlernährung oder einer Kollision an einer Erkrankung des Zentralen Nervensystems (ZNS) leidet:

http://www.wildvogelhilfe.org/gesundheit/zns.html

Bitte gut durchlesen! Auch hier kann Viatmin B helfen. Gut wäre es, wenn ihr auch Volamin dahättet. Wie du dem Link entnehmen kannst, können dem Kreiseln viele Ursachen und Krankheiten zugrundliegen - mit großer Wahrscheinlichkeit ist mit einem tödlichen Ausgang zu rechnen, wenn der Vogel nicht schnell behandelt wird, denn lang hält das ein Vogelorganismus nicht durch.

Aus diesem Grund empfehle ich auch dringend den Besuch eines vogelkundigen Tierarztes. Die haben Volamin im Haus und Wildvögel werden in der Regel kostenlos behandelt. Vogelkundige Tierärzte findest du auf vogeldoktor.de.

Falls der Spatz ansonsten gesund ist, sollte er ausgewildert werden. Bitte setze dich mit einer Auffangstation für Wildvögel in Verbindung. Auffangstationen findest du nach PLZ geordnet auf der genannten Wildvogelhilfe-Website, gleich unten auf der Startseite ist der Link. Dort könnt ihr den Spatz abgeben, er wird dann resozialisiert und ausgewildert. Ihn zu behalten ist erstens gesetzeswidrig und zweitens egoistisch, Spatzen sind wichtig für unsere Natur, da sie in Deutschland bereits vom Aussterben bedroht sind.

Hey! Der Vogel wurde früher als Baby aufgenommen und mit Brei und Kanarienfutter aufgezogen, der hat nie gelernt sich selbst Futter zu suchen. Er ist fast zahm und in "dem Freien" würde er ohne Futter nicht überleben...

0

so leid es mir tut, ihr werdet ihm nicht mehr helfen können. das hier hört sich jetzt schlimm und gemein an, aber glaubt mir, es wäre das allerbeste. entweder ihr findet schnell jemand, der den Vogel schnell töten kann oder ihr müsst schnell zum TA und ihn einschläfern lassen. Er hat Schmerzen und Schock. Ich hab´ schon oft versucht, so einen Vogel zu retten, der so war. LG

Totaler Quatsch, das kann man fast alles behandeln. Man muss nur SCHNELL agieren, darum geht's!

Wenn dem Spatz jetzt ein bisschen Vitamin B helfen würde, würde er völlig umsonst eingeschläfert werden. Wenn er einen Halswirbel angebrochen hätte, sollte er schnellstmöglich eingeschläfert werden. Aber doch nicht pauschal und lediglich mit Ferndiagnose!

Wenn ich alle Vögel gleich einschläfern lassen würde, wo kämen wir denn da hin ... Beispiel 1: Grünfink mit gebrochenem Flügel => flog letztendlich wider Erwarten super und konnte ausgewildert werden; Beispiel 2: Feldsperling mit Spreizfuß => habe sanft mit ihr geübt, ihr Fuß wurde beweglich, sie konnte "greifen" und konnte ausgewildert werden.

0
@crypteria

spreizfuß, gebrochener flügel, hattest du auch einen vogel, der wild mit dem kopf geschlagen hat? könnte es nicht sein, dass er durch den sturz was am kopf hat? lies den text besser durch, ich glaube nicht, dass da vitamin b noch viel hilft!

0
@mobekka

Vitamin B hilft ja genau dann, wenn der Vogel mit dem Kopf aufgeschlagen ist und z. B. eine Gehirnerschütterung hat. Genausogut kann er etwas anderes haben, darum soll die Person ja zum Tierarzt.

Übrigens sollte, falls der Vogel wirklich nicht gerettet werden kann, der "jemand", der das Tier tötet, schon ein Tierarzt sein, nachdem eine Diagnose gestellt wurde, denn "Eben-mal-so-Tötungen" von Lebewesen durch Laien sind laut Tierschutzgesetz verboten. Zu so etwas solltest du niemanden anstiften!

0
@crypteria

ich denke mal, sowas ist kein diskussionsthema. und ich glaube auch nicht, dass jemand gegen dich ankäme, du wirst so oder so das letzte wort behalten. außerdem ist der vogel letztes jahr gefallen und nicht heute, von daher hat er eh was anderes und wenn ich das gewusst hätte, hätte ich auch einen anderen rat gegeben.

0

Fragt doch mal beim Tierarzt ;)

Ahso, jetzt im Winter ist ein Spatz aus dem Nest gefallen? Ich glaube, bei dir piept einer.

Ich glaube dein Vögelchen fällt auch aus dem nest, es war letztes Jahr im Frühling !

0
@syncopcgda

ich dachte mir nicht das das jetzt so wichtig wäre

0
@x3Janax3

Natürlich ist das wichtig! Es gibt ein paar wenige Leute mit Sondergenehmigung, die heimische Wildvögel züchten. Wenn es im Haus warm ist, brüten manche Vögel außerhalb des Frühlings. Wenn ein Spatzenbaby jetzt dort aus dem Nest gefallen wäre, wäre auch klar, warum es sich dreht, dann könnte es eine Gehirnerschütterung haben usw. Wer qualifizierte Antworten möchte, möge bitte auch so viele Infos wie möglich preisgeben. :-)

0
@x3Janax3

Soso, aber du schreibst in der Gegenwart, so als wäre es gerade eben geschehen.

0
@syncopcgda

Tut mir leid, ich wollte schnell antworten und habe schnell etwas geschrieben :(

0

Was möchtest Du wissen?