Spaßparteien: Was ist geschehen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, das Problem liegt drain, dasssie ein vernüftiges Programm ausrbeiten aber auch pflegen müssen. Das tun die Spaßparteien leider zu wenig, und halten damit nicht die Bedingungen ein, um als Partei anerkannt zu werden.

Das sind höchshtens nur noch Vereine und verdienen auch nicht mehr. Wer sich nur dauerhaft mit der Politik auseinandersetzt und das nicht ernst nimmt, wird da halt entsprechend nicht mehr Partei sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von che123
19.06.2011, 19:27

Ich fand die eig. imme ganz erfrischend, da sie den etablierten Parteien nicht selten den Spiegel vorhielten, und auch gar keine pol. Verantwortung anstrebten!

0

Die APPD ist eine sinnlose Ansammlung asozialen Gesindels das eigtl. zur Arbeit gezwungen gehört...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von che123
19.06.2011, 19:30

Provokation, damit Kleinbürger mal was haben, worüber sie sich so richtig auslassen können!

0

Was möchtest Du wissen?