Spart ein teures Netzteil (PC) wirklich Strom?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Natürlich kann ein Konstrukteur bei einem Netzteil Wert auf einen besonders guten Wirkungsgrad legen. Das bedeutet dann halt häufig mehr und teurere Bauteile, deshalb sind diese Geräte oft teurer als solche, die einfach mal schnell zusammengesteckt sind. Der Wirkungsgrad von Netzteilen ist nicht gleichmäßig sondern abhängig von der Belastung. Meistens wird der Wirkungsgrad bei Vollast angegeben. Es ist deshalb nicht sinnvoll, ein völlig überdimensioniertes Netzteil zu kaufen, sondern eines, dessen Leistung zu Deinem PC passt. Wichtiger aber noch wäre es mir, auf geringe Verlustleistung und damit leise Kühlung zu achten. Ein großer, langsam laufender Lüfter ist da besonders leise. All diese Maßnahmen zusammen kosten halt Geld, in sofern kann ein teureres Netzteil durchaus besser sein.

pj

Ein netzteil mit einem höheren Wirkungsgrad hat eine geringere Leistungsaufnahme zur Versorgung des gleichen rechners wie ein herkömliches Billig-Netzteil. Da jedoch der Preisunterschied zwischen billigen und teuren Trafos gleicher Leistung recht groß ist, muss sich eine solche Investition bezüglich der Stromkostenersparnis nicht immer amortisieren, da es um einige Watt pro Stunde als Unterschied geht. Wichtiger fände ich die Eigenschaften wie Wärmeentwicklung, Laufruhe und Überspannungsschutz.

Diese Wirkungsgrad-Optimierung ist meist nur eine Marketing-Aussage; die physikalischen Grenzen können die Hersteller dieser Netzteile auch nicht beeinflussen. Ich würde mir an deiner Stelle nicht zuviel davon versprechen. Ich kann da Boris auch nur unterstützen: Achte lieber auf die "Lautlosigkeit". Du kannst auch ein vollkommen lüfterloses Netzteil kaufen, das (wegen des fehlenden Lüfters) sicher einen besseren Wirkungsgrad hat; allerdings ist es bei ausreichender Leistung recht teuer.

Ein Hoher Wirkungsgrad beteutet natürlich auch das Energie gespaart wird. Dieses ist aber nicht der wichtigste Vorteil und nicht der entscheidende Vorteil.

Wichtiger ist das ein Netzteil mit höherem Wirkungsgrad weniger Abwärme erzeugt. Dadurch braucht es nicht oder nicht so gut gekühlt werden.

Durch die Einspaarung eines Lüfters sparst Du also im Endeffekt nochmal Strom ein. Aber auch das ist nicht wirklich entscheident.

Wirklich wichtig ist das Du neben einem PC sitzt den Du im Idealfall nicht hörst, weil er einfach absolut leise ist.

Und das ist es, was wirklich zählt.

Funktionierende Netzteile finden sich in fast allen ausrangierten Computern. Wenn Du eine wenig handwerkliches Geschick hast, baue ein solches ein.

Ja die Einsparungen machen sich bemerkbar wenn der PC fast Tag und Nacht läuft.

Was möchtest Du wissen?