Sparsames und sportliches Auto gesucht?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich fahre selbst einen 16 Jahre alten Audi A3 und kann Dir nur zuraten. Der Wagen ist unglaublich zuverlässig und wartungsarm. Beim Verbrauch ist er allerdings aufgrund seines Alters etwas durstiger (8 - 10 Ltr. Super). Die neueren verbrauchen weniger.

Vollkasko würde ich, wenn überhaupt, bei einem Gebrauchtwagen nur für max. ein Jahr machen. Du bekommst ohnehin nur den Zeitwert erstattet.

Schraub mal das Alter etwas hoch, such nach nem Toyota Starlet P7 1.3S und du hast nen Wagen der vor Zuverlässigkeit nur so strotzt und nebenbei noch als Kurvenräuber gilt. 75PS auf 700kg (glaub sogar noch etwas leichter), fahrbar mit 5l inner Stadt und kostet im Jahr nich mehr als 300€ Versicherung.

Ich hab keinen gefunden und fahre daher nen Corolla E9 Si im Alltag, rennt wie 1 auch wenn er seine Roststellen hat. Anner Ampel zersägt der E9 auch so einiges, die alten Benziner drehen halt schön flink hoch und hängen immer gut am Gas.

Wenn du es doch etwas moderner haben willst such dir nen flinken E11 Corolla G6 oder gleich ne Celica T20 2.0GT.

600€ hab ich ganz am anfang auch mal bezahlt beim ersten Corolla E11, allerdings im Jahr. Als ich den verkauft hab und auf den E8 umgestiegen bin warens mal eben direkt über 100€ weniger im Jahr, der war eben schon wesentlich seltener und teils kannten den Wagen die Versicherungen nichtmal mehr. Wird beim angesprochenen P7 genauso sein, unbekannt und verhältnismäßig wenig Leistung also immer günstig im Unterhalt auch wenns ein kleines Biest is.

sportlich heisst mehr Leistung, dass geht aber nicht mit weniger Verbrauch zusammen, ansonsten deine Kriterien eingeben (mobile oder autuscout24) und die Ergebnisse auswerten

Würde dir nen Mazda 2 oder 3, Honda Civic, Toyota Auris oder Nissan Ampera empfehlen!

Sportliches wirst du unter diesen Bedingungen nix finden, sparsam und sportlich schließen sich eh gegenseitig aus und ein A3 ist definitiv nix sportliches!

In dieser Preisklasse kriegst du in etwa einen Ford Fiesta mit 70PS/3 Jahre alt.

Audi A3 gibt es schon um 7-10.000 Euro, allerdings sind die Baujahr 2005-2012 in etwa. Sportlich wird wegfallen, da die Versicherung PS abhängig ist. Vermutlich 70-100 PS - was jetzt ja nicht sooo schlecht ist.

Gebraucht brauchst du nicht Vollkasko-Versichern.

Blödsinn, Versicherungsbeiträge sind schon ewig nicht mehr an Leistung gebunden. 

Paradebeispiel - die Haftpflicht eines Porsche 911. 

1
@Hunterallstar99

Mein Fiesta 70PS. 50 Euro Stufe 5. 2016

Mein A3 140 PS. 90 Euro Stufe 0. 2017

Paradebeispiel am A*sch.

0
@Trashtom

Oh man wenn man keine Ahnung hat...

Es kommt auf die Häufigkeit von Unfällen in der ein bestimmtes Modell mit bestimmter Motorisierung verwickelt ist sowie die jährliche Fahrleistung, ein Fiesta mit 70 PS wird sicherlich weniger und meist nur in der Stadt bewegt als ein Audi A3 mit 140 PS!

Dein Beispiel ist absoluter Blödsinn!

1
@RefaUlm

bestimmtes Modell mit bestimmter Motorisierung verwickelt ist

Ich glaube wir reden aneinander vorbei. Es geht um die Aussage: die Beiträge seien "ewig nichtmehr an Leistung gebunden". 

Alleine schon die motorbezogene Versicherungssteuer ist an die Leistung gebunden. Was in Österreich Teil des Versicherungsbeitrags ist (bei euch Extern).

Die Aussage bedeutet für mich die Leistung des Fahrzeugs hat mit der Versicherung gar nichts zu tun. Welche "Modelle" werden denn logischerweise die höhere Unfallquote haben? 

Klar gibt es auch andere Parameter wie Alter des Fahrers, Pkws oder die Fahrleistung usw aber unterm Strich kann man sagen: Mehr Leistung mehr Kosten.

0

eigentlich ein Widerspruch, jedoch kommt es darauf an wie viel Liter du unter "sparsam" verstehst

Seat Ibiza würde ich empfehlen

Ja bei dem hane ich mich auch schon auf die Suche gemacht nur mit diesen Voraussetzungen die ich möchte bekomm ich leider keinem unter 10.000 :(

0

Was möchtest Du wissen?