Sparpreis Deutsche Bahn - Was wenn Anschlüsse nicht gekriegt werden?

4 Antworten

Wie hier schon entsprechend geantwortet wurde, wird bei einem nicht selbstverschuldeten Anschlussverlust die Zugbindung aufgehoben.

Zusätzlich wird die Zugbindung ebenfalls aufgehoben, wenn am Zielort die zu erwartende Verspätung mehr als 20 Minuten beträgt. Wenn also der Zug für den du die Zugbindung hast, bereits am Abfahrtsbahnhof mehr als 20 Minuten Verspätung hat (oder eine Verspätung, mit der du einen Anschluss verpassen würdest), es aber einen anderen Zug gibt, mit dem du schneller am Ziel bist, dann ist die Zugbindung ebenfalls aufgehoben (in dem Fall aber zur Sicherheit auch am Infoschalter bestätigen lassen).

Hatte ich schon öfters, das ich mit einem Ticket mit Zugbindung wegen Verspätungen einen Anschlusszug unverschuldet verpasst habe.

Bin dann jeweils zum Schaffner bzw. an den Schalter & habe mir das bestätigen lassen. In der Regel wird ein Vermerk auf das Ticket gemacht, dass die Zugbindung aufgehoben ist.

Wenn der Anschluss verspätungsbedingt nicht gegeben ist, dann darfst du (trotz Zugbindung) auch mit dem nächsten Zug fahren.

Lass dir die Verspätung aber sicherheitshalber vom Zugpersonal des verspäteten Zuges bestätigen!

wenn die Bahn schuld ist, das du die Anschlüsse nicht bekommst, dann kannst du den nächsten zug nehmen. Wie gesagt am besten vom Schaffner bestätigen lassen. 

Wenn du allerdings selbstverschuldet den Zug nicht bekommst, ist das dann dein Pech. Zum Beispiel weil du denkst, in einer halben Stunde aufenthalt, die halbe Innenstadt aufkaufen zu müssen ;-)

Was möchtest Du wissen?