Sparkasse zieht Kontoführungsgebühren unbegründet ab - ich habe die Verträge nie gesehen - kann nicht rückgängig gemacht werden?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, nimm einfach Kontakt mit deiner Sparkasse auf, evtl. ist dir auch ein Berater zugeteilt.

Bei unser Sparkasse, da bin ich mir sicher, würde das wieder gutgeschrieben.

Die Bank muß einfach über deinen Status Bescheid wissen.

Für Schüler, Azubis, Studenten gibt es praktisch überall kostenlose (Online-)Konten.

Und ja, normalerweise wird man zum 18.Geb. angeschriebne, dann wollen die nämlich von dir Unterschriften.

Kontomodell d.h. Kontoführungsgebühren ändern sich auch mal zwischendurch. Eigentlich wird man dann auch angeschrieben, bzw. bekommt Informationen über sein Online-Postfach oder Kontoauszug. (Junge Leute ignorieren das leicht mal).

Du schreibst selbst, daß das Konto ab 20 kostenpflichtig ist und du 20 bist. Also müssest du alternativ den Ausbildungs- /Studentennachweis erbringen.

Das hast du, laut eigener Aussage nicht gemacht.

Die Sparkasse ist nicht verpflichtet dir die AGB zu schicken, sondern dir zur Verfügung zu stellen. Die kannst du auf der Internetseite oder in der Filiale einsehen.

Und ja, sie dürfen dir für die erbrachte Leistung die Kontoführungsgebühr abbuchen.

Habe nie AGB gelesen

Tja nun - das macht aber.

Reich die Bescheinigung ein - dann ist ja wohl wieder kostenlos.

Ich bezweifle sogar, dass ich mit 12 irgendetwas unterschrieben habe...

Du nicht - aber Deine Eltern.

Was möchtest Du wissen?