Sparkasse anruf?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten


"Ich bin schließlich erst 15"

Schön, dass dir das in einem Nachsatz eingefallen ist und nicht vor Deiner Anmeldung des Paypal-Kontos auf den Namen Deines Vaters.

Du hast Dich bzw. Deinen Vater vertragsbrüchig und entgegen der Paypal AGB dort angemeldet und musss nun die Suppe auslöffeln, die Du Dir eingebrockt hast.

Das heisst für Dich, jetzt erst einmal mit Deinen Eltern reden. Ich gehe davon aus, dass Du bereits gekauft hast und die Zahlung durch Dich über Paypal noch zu veranlassen ist, oder Paypal von Dir eine Vorkasseleistung fordert, ehe Dein Zahlungsauftrag durchgeführt wird. Also, auch den Kauf beichten.

Welchen Ärger Du mit Deinen Eltern bekommst, weiss hier keiner. Wärest Du mein Kind, würde es auf ca. 1/2 Jahr Internetverbot hinauslaufen. Sorry, aber anders lernt heute anscheinend kein Kind oder Jugendlicher mehr, dass das Internet kein rechtsfreier Raum ist sei es im Handeln noch in Sprache.

Du darfst, bevor Du 18 Jahre alt bist (= volljährig) keine Kaufverträge im Internet schliessen. Diese können, sofern sie einverstanden sind, Deine Eltern tätigen.

Du darfst bevor Du 18 Jahre alt bist (volljährig) keine Bankkonten anmelden.

Das Paypal-Konto wird gesperrt werden. Schlussendlich hat Paypal eine lux. Bankenlizenz und muss nicht von  Kindern und  Jugendlichen vertragsbrüchige Anmeldungen akzeptieren. In der Fortfolge dürftest Du Schwieirgkeiten habe, bei Volljährigkeit ein Paypal-Konto anzumelden, denn Deine Daten bleiben in der Datenbank.

Rechtliche Konsequenzen hast Du seitens Paypal nicht zu befürchten, eine vertragsbrüchige Anmeldung ist kein Straftatbestand. Solltest Du Schulden bei Paypal haben, solltest Du diese - in Absprache mit Deinen Eltern - umgehend ausgleichen. Sonst wird Paypal noch einen Inkasso-Dienst beauftragen.

Paypal, als Tochterunternehmen von ebay (zwar mit eigenstänidgem Börsengang), wird mit Sicherheit die entsprechende Rückmeldung an ebay geben. Auch dort darfst Du dich erst mit 18 Jahren = Volljährigkeit anmelden.

6

Ärger bekommst Du höchstens mit Deinen Eltern, denn Du kannst Du nicht einfach unter dem Namen Deines Vaters ein PayPal Konto einrichten - Du darfst als Minderjährige überhaupt kein Konto einrichten, das weißt Du aber schon oder?

Dass Du Dir von Deinem Sparkassenkonto Geld auf dieses PayPalkonto überweisen wolltest, macht die Bank natürlich hellhörig, denn ohne Einwilligung Deiner Deiner Eltern darfst Du keine Transaktionen durchfürhren

Du wirst Deinen Eltern beichten müssen, was Du gemacht hast - erkläre Deinem Vater, dass er jetzt ein PayPalkonto hat, das er natürlich auch wieder löschen kann.

http://www.girokonto.org/paypal-konto-loeschen

So ganz verstehe ich nicht was da gelaufen ist und wo welches Konto involviert war. wenn ich das richtig verstehe, hast du das Geld auf das paypal Konto deines Vaters geschickt und dann mit diesem Paypal konto bezahlt.
Hast du die erlaubnis deines Vaters, einfach sein Paypal Konto zu nutzen?

Hast du die erlaubnis deines Vaters, einfach sein Paypal Konto zu nutzen

Nein eben nicht - so wie ich das verstanden haben, hatte der Vater gar kein Paypalkonto - das hat der Fragesteller einfach selbst unter dem Namen seines Vaters und mit seinen Daten eröffent.


1
@dandy100

Er hat aber klar und deutlich geschrieben, dass sein Vater ein Paypalkonto hat. Danns teht da noch, dass seine eltern keine Ahnung von Paypal haben und er das angelegt hat. Das ist ja alles in ordnung, insofern die eltern das wissen und ihm erlaubt haben.

Der Te sollte das aufklären.

0
@maja0403

"Meine eltern kennen sich nicht mit paypal aus, da ich den account erstellt habe und das über den namen meines vaters."

Da haben die Eltern ihm natürlich erlaubt, die wissen gar nichts davon - das ist ja eben das Problem

0
@dandy100

Nein das muß so nicht sein. Der Vater kann das auch erlaubt haben weil er keinen Bock hatte das selbst zu machen.

0

Du kannst nur Ärger mit Eltern bekommen.

Mach das so wie ich das tat, sprech dich mit deinem Vater ab, wir taten es so, dass ich mein Geld nutzen kann, wie ich will, NUR mich nicht Abzocken lassen. Sonst kann ich machen was ich will. Da spielt keine Rolle ob es jetzt neue PC-Teile sind oder einfach nur ein Spiel.

Für ein Konto bei der Sparkasse oder bei PayPal musst du mit deinen Eltern reden. Für mich habe ich selbstverständlich ein eigenes Konto erhalten.

So lief das als ich 12/13 war. Jetzt bin ich ja 16, und habe jetzt garkeine Beschränkungen mehr. Aber, nicht Abzocken lassen. Aber das ist selbstverständlich.Wenn es tatsächlich so ist, dass du das Geld selber dafür hast, und über das Konto gezahlt hast, dann ist es nicht schlimm.

Aber dass die Sparkasse anruft, ist eigentlich nicht normal. Denn sowas war bei mir noch nie. Ich habe auch PayPal mit meinem Bankkonto selber verknüpft - Und es geht ohne irgendwelche Probleme. Pass auch auf, dass das kein Betrüger war.

Ich kapiere jetzt nicht genau, welche Transaktionen Du durchgeführt hast, dazu müßtest Du das etwas konkreter beschreiben, aber:

Ich nehme an, das es genau das ist, was sie mit Deinem Vater klären wollen. Du hast r das Paypalkonto irgendwie illegalerweise auf den Namen Deines Vaters erstellt. Da bekommst Du sicherlich jetzt Ärger.

Wenn schon deine Eltern gar nicht wissen, was paypal ist, dann wird die Sparkasse sicherlich merken, dass Du da was gedreht hast.

Ich habe vor paar tagen übe das paypal konto meines vaters einen geldbetrag von meinem sparkassen konto überwiesen um mir etwas zu bestellen.

Die Nutzung eines fremden Paypalkontos ist verboten. Die Herausgabe von Anmeldedaten von Paypal ist verboten.

 Bekomme ich jetzt ärger von der sparkasse oder wie

JA! Verstoß gegen die Paypal AGB´s. Dazu noch identitätsdiebstahl haft bis zu 5 Jahre.  

Du wirst in deinem Leben kein Kredit aufnehmen können und es wird mit dir keiner Geldgeschäfte machen. Und du wirst im Berufsleben Nachteile bekommen.

Bankgeschäfte unter 18 sind verboten.

Deine Eltern könne das Sorgerecht entzogen werden. Du könntest in ein Heim kommen  


Klar übertreib mal nicht. Die werden von der Sparkasse anrufen und fragen, ob das von den Eltern genehmigt wird oder nicht. Wenn sie zustimmen geht die Zahlung durch, wenn nicht dann wird der Betrag nicht abgebucht.. Hatte ich schon so oft, dass es langsam nervt..

1

Deine Eltern könne das Sorgerecht entzogen werden. Du könntest in ein Heim kommen  

Alles klar bei Dir?

Der Junge ist 15 und hat unter dem Name seines Vaters ein Paypalkonto eröffnet - was er natürlich nicht darf.

Dann hat er versucht, sein Geld von seinem Konto auf dieses PayPalkonto  zu überweisen - was er natürlich auch nicht darf, weil er  mit 15 auch mit seinem eigenes Geld auf seinem Jugendkonto keine Transaktionen durchführen darf, ohne Erlaubnis der Eltern.

Hat ja auch alles nicht geklappt - die Bank hats gemerkt und die Überweisung nicht ausgeführt.

Und nun? Kreditunwürdigkeit für den Rest des Lebens und Heim für Schwererziehbare, berufliche Zukunft auf immer verbaut - findest Du das nicht leicht übertrieben?

Meine Güte - das war zwar eine ziemliche Schnapsidee, um sich heimlich mal etwas bestellen und bezahlen zu können - davon geht die Welt aber nicht unter und passieren wird gar nichts, wenn die Eltern einigermaßen verständnisvoll sind.

Der Vater ruft bei der Bank an, erklärt dass alles Ordnung ist und gibt seine Einwilligung für die Überweisung auf das PayPal Konto - demnächst löscht er "sein" PayPalkonto dann wieder und alles ist wieder gut.

Du warst wahrscheinlich immer ein Musterkind und hast nie irgendwas angestellt-  und hast deshalb umso weniger Verständnis für nur zu menschliche kleine Sünden...

0
@dandy100

Du warst wahrscheinlich immer ein Musterkind und hast nie irgendwas angestellt-  und hast deshalb umso weniger Verständnis für nur zu menschliche kleine Sünden...

Das sind keine kleinen Sünden. Das zeigt das der Junge keine Erziehung hat und seine Eltern nicht fähig sind ihn zu erziehen. Der Junge hat 0% Schuldgefühl sonnst hätte er das nicht gemacht 

0
@Stockholder

Jetzt ist aber mal gut...

Dass man sich als Halbwüchsiger auch mal etwas kaufen möchte, wovon die Eltern nichts wissen sollen, ist doch nachvollziehbar, oder?

Haben wir das nicht alle mal versucht und hinterher unterm Bett versteckt....?

Der Junge hat ja nichts gestohlen, er hat sich einfach nur überlegt wie er an sein eigenes! Geld herankommt und im Zeitalter des Internets gibt es da natürlich Möglichkeiten, die durchaus sehr verlockend sind.

Ein PayPalkonto unter dem Namen des Vaters zu eröffnen, sein eigenes Geld dahin zu überweisen, um dann im Internet einkaufen gehen zu können, ist eine ziemlich clevere Idee - das musst Du zugeben.

Natürlich darf man sich nicht einfach für den eigenen Vater ausgeben, das ist doch ganz klar, aber es ist doch  kein todeswürdiges Verbrechen, für das man sich zu Tode schämen muss; er hat ja niemanden absichtlich und bewußt Schaden zugefügt

Höre Dir doch das hier mal an, wenn Du magst - da kann man viel lernen über Erziehung und darüber, dass Verständnis das Allerwichtigste ist - egal, was man ausgefressen hat

https://www.youtube.com/watch?v=fK3vSkYzpTY

0

Was möchtest Du wissen?