Sparkasse - Kontoführungsgebühren?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bei der Sparkasse sind Kontoführungsgebühren sehr teuer.

Wenn du ein kostenloses Konto haben möchtest kann ich dir die Norisbank empfehlen, kostenlose Kontoführung, kostenlos an den Terminals der Deutschen Bank Geld überweisen und Kontoauszüge drucken, kostenlos an allen Geldautomaten der Cash Group Geld abheben, kostenlos an allen Geldautomaten der Deutschen Bank Geld einzahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meiner Meinung nach günstigte Möglichkeit könnte sein, jeden Tag die 2,50 € in eine Tasse in der Wohnung zu tun und das Geld dann einmal pro Woche auf ein Sparbuch einzuzahlen, da das keine Kontoführungsgebühren kostet. Diese Methode ist allerdings mit etwas Aufwand verbunden, die gesammelten Münzen machen aber den Spareffekt sichtbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besser wäre es, den täglichen Betrag in eine Sparbüchse zu werfen und einmal im Monat auf die Bank zu gehen und dort das Geld auf ein Sparbuch zu legen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast pro Monat einige Überweisungen frei, dann zahlst Du pro Überweisung eine Gebühr von mehreren Cent (bei meiner Hausbank ca. 50 Cent). Sehr ökonomisch wäre Dein Vorhaben also nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sparkassen und volksbanken sind banken für omas, die mit technik nicht zurecht kommen und menschen brauchen, um an kontoauszüge oder bargeld zu kommen. da die personalkosten hoch sind, sind auch die girokonten bei diesen banken teuer.

kostenlose girokonten bieten direktbanken wie ing-diba oder vw-bank an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?