sparda bank konto eröffnen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

norisbank, comdirect (die schenken dir sogar 50 €)

Wenn du bei denen bist, kannst du auch bei Deutsche Bank, Berliner Bank, HypoVereinsbank, Commerzbank und noch einigen weiteren Geld abheben.

Die empfehlenswerteste Bank ist meines Erachtens die DKB, bei der nicht nur das Girkokonto kostenlos ist, sondern vor allem auch die VISA Card, mit der man an allen (!) Geldautomaten weltweit (so sie denn mit VISA-Zeichen versehen sind - das ist bei 99 % der Fall) kostenlos Geld abheben kann.

Über die Sparda Bank Münster kann ich inzwischen leider nur noch Negatives berichten, und zwar aus folgendem Grund:

im März dieses Jahres übersandte mir die Sparda Bank Münster einen Brief, in dem sie mir die Änderung der AGB mitteilte mit der Ankündigung, daß mein Konto ab dem 1.6. gebührenpflichtig werde, wenn ich nicht für einen regelmäßigen Zahlungseingang sorge. Dieser AGB-Änderung habe ich fristgerecht widersprochen. Daraufhin erhielt ich von der Sparda Bank ein Schreiben, in dem mir der Empfang meines Widerspruchs bestätigt und gleichzeitig angekündigt wurde, daß es bei der in Aussicht gestellten Regelung bleibe. Wenn mir das nicht gefalle, könne ich mein Konto ja kündigen. Dazu habe ich jedoch überhaupt keine Veranlassung gehabt.

Tatsächlich hat mir die Sparda Bank dann ab Juni wiederholt Gebühren in Rechnung gestellt, mich angemahnt (ich hatte meinen Kontostand rechtzeitig auf 0 EUR runtergefahren) und droht mir nun mit Kontokündigung, Klage und negativem Schufa-Eintrag.

Wegen meines Widerspruchs ist die AGB-Änderung für mich nicht wirksam geworden. Die Sparda Bank hätte meinen Widerspruch natürlich zum Anlaß nehmen können, Ihrerseits mein Konto zu kündigen. Hat sie aber nicht.

Ich habe diesen Vorfall inzwischen der BaFin und der Verbraucherzentrale NRW gemeldet, da dieses Verhalten der Sparda Bank Münster natürlich eine absolut unhaltbare Geschäftspraxis darstellt.

Ich bin schon seit zig Jahren Kunde bei der Sparda-Bank und bin sehr zufrieden. Um ein Konto zu eröffnen, wird die Zeichnung eines Anteilscheins verlangt. Für diese 52,00 € bekommst Du jährlich eine Dividende. Sie ist von Sparda-Bank zu Sparda-Bank unterschiedlich. Jetzt bin ich bei der Sparda-Bank in Münster. Die zahlen 5 %, vorher habe ich in Baden-Württemberg gelebt. Die zahlten 5,6 %. Also eine gute Verzinsung. Ich habe sogar aufgestockt auf 10 Anteile. Mehr geht nicht.

Es dürfte sich um einen Genossenschaftanteil handeln, der zudem recht üppig verzinst wird! Die Spardabank ist eine eingetragene Genossenschaft (eG) und keine Aktiengesellschaft (AG)!

dieses Geld bekommst Du aber mit minimalen Zinsen bei Kündigung wieder. Das läuft bei der Volksbank auch so! Lg herzlich Ps würde ich machen das ist eine tolle Bank

Ich bekomme 5 % und die Zinsen werden jährlich ausgezahlt. Das sind doch keine minimale Zinsen.

0

Sparda ist die beste, der Genossenschaftsanteil muss nicht unbedingt gezahlt werden. Sinnvoll nur die EC-Karte, die "Master Gold" kostet da schon was, lieber die gebührenfrie von Advanzia ordern, ist günstiger. Ohne Genossenschaftsanteil gibt es lediglich keine Rendite, aber auf die € 1,62 p.a. kann ich furzen.

die sparda-bank ist eine genossenschaft in die du dich mit den 52 euro "einkaufst"..hab da auch ein konto.kannst du ohne weiteres machen.die beste bank bei der ich bisher war.

Bei fast allen Banken, wenn du einen monatlichen Geldeingang hast meist 1200 EUR. Postbank, Commerzbank...

Was möchtest Du wissen?