Sparbucheröffnung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also zunächst einmal darf dein Vater gar kein Sparbuch für sie einrichten. Jedenfalls nicht, wenn es auf den Namen deiner Tochter laufen soll. Dafür sind Personalausweise und die Unterschriften der Eltern erforderlich! Aber er alleine darf es nicht.

Aber deine Schufa interessiert da überhaupt nicht! Es geht um ein Sparbuch, welches noch dazu nicht mal auf deinen Namen läuft.

Kein Problem, auf das Sparbuch soll ja was eingezahlt werden, da ist keine Schufa nötig.

Wenn dein Vater für deine Tochter ein Sparbuch eröffnet, hat es nichts mit dir zu tun.

Elchi07 30.06.2014, 11:25

Es läuft ja auf IHREN Namen

0
Bogenschuetzin 30.06.2014, 13:46
@Elchi07

Dann darf er das gar nicht eröffnen ohne die Zustimmung (Unterschrift) der Erziehungsberechtigten

0

Ein Sparbuch? Dein Vater sollte ein Tagesgeldkonto auf seinen Namen eröffnen, da gibt es wenigstens noch ein wenig an Zinsen.

http://finanzen.testsieger.de/tagesgeld/

Elchi07 30.06.2014, 11:25

Bei der Targobank bekommt man für ein Jugendsparbuch 3,2% das ist besser als bei jeder anderen Bank

0
hauseltr 30.06.2014, 15:27
@Elchi07

3,5 % p.a. für den Teil des Guthabens bis 1.000,- EUR¹. 1,5 % p.a. für den Teil des Guthabens von 1.000,- EUR bis 5.000 EUR¹. 0,5 % p.a. für den Teil des Guthabens von 5.000,- EUR bis 250.000 EUR¹.

0

Was möchtest Du wissen?