Sparbuch mit € 6 000,- verloren!

11 Antworten

Jein. Erstmal versuche sofort dein Sparbuch über den Sperrnotruf 116116 zu sperren. Dazu braucht man die Kontonummer vom Sparbuch. Sollte es nicht darüber funktionieren (Sparbücher lassen sich nicht so leicht sperren), gleich morgen früh bei der Bank anrufen/hingehen und sperren lassen.

Dann kannst du per deinen Ausweis versuchen an das Geld heranzubekommen. Anhand des Ausweises erkennt die Bank, dass du der Kontoinhaber bist. und zahlt hoffentlich das Geld aus oder erstellt ein neues Sparbuch.

Ja. Hin zur Bank mit deinem Ausweis, Sparbuch als verloren melden, Verlusterklärung erstellen lassen, dann wird das Konto aufgelöst und du erhälst ein neues Sparbuch- Dann kann niemand was mit dem verloren gegangenen anfangen und du bekommst dein Geld. Das ist kein Hexenwerk.

Das umgangssprachliche "Sparbuch" ist vielmehr eine Urkunde. Um an dein Geld zu kommen, musst du also das Sparbuch vorzeigen.

Das Sparbuch ist ein "qualifiziertes Legitimationspapier". Das bedeutet, dass die versprochene Leistung von 2.000 Euro pro Kalendermonat schuldbefreit an jeden Buchvorleger ausgezahlt werden kann, sofern der Bank kein gegenteiliger Grund bekannt geworden ist (z.B. eine Sperre wg. Verlustes oder ein Kennwort). Des weiteren ist es ein "hinkendes Inhaberpapier", was wiederum bedeutet, dass der Buchvorleger nicht zwingend auch der Kontoinhaber ist. Über die versprochene Leistung von 2.000 Euro hinaus darf also nur der Kontoinhaber verfügen. So viel erstmal zum Grundsatz der Verfügungsmöglichkeiten, insofern ein Fremder dein Buch finden sollte und mit bösen Absichten zur Bank geht.

Du hast jedoch auch Möglichkeiten dies zu verhindern, indem du das Sparkonto sperren lässt. Dazu gehst du am besten direkt morgen früh zu deiner Bank bzw. rufst diese an. Um an das Geld heranzukommen, muss eine "Verlustmeldung" erfolgen. Hierbei haben die Banken unterschiedliche Vorgehensweisen. Die einen bestehen auf ein "gerichtliches Aufgebotsverfahren", die anderen bieten ein internes Verfahren an. Je nachdem welches Verfahren angewandt wird, kann der Vorgang nicht nur einige Zeit in Anspruch nehmen, sondern auch eine ziemlich hohe Gebühr nach sich ziehen. Beim gerichtlichen Aufgebotsverfahren kann dies sogar auf mehrere hundert Euro hinauslaufen.

Ohne Buch wirst du also nicht allzu schnell an dein Geld kommen und günstig wird es auch nicht werden. Demnach ist eine ausgiebige Suche eine lohnenswerte Alternative. Dennoch würde ich es schnelstmöglich sperren lassen.

so ein langer Text mit so wenig Aussagekraft. Hin zu Bank, Sparbuchverlusterklärung machen und TE kann das Geld taggleich mitnehmen. Da braucht TE nicht lange warten. Und: Nicht alle Banken nehmen dafür Gebühr, das ist also auch nicht korrekt.

0

Sparbuch Verlust, trotzdem Geld abheben?

Ich habe mein Sparbuch bei meinem Umzug verloren, bzw. finde ich es nicht wieder. Ich weiß aber, dass es irgendwo sein muss,- es kann also nicht in fremde Hände gelangt sein. Bei einer Verlustmeldung kostet es 15 € und ich muss 3 Monate warten, bis es ein neues Sparbuch gibt. Nun benötige ich aber einen teil des gesparten Geldes und kann keine 3 Monate warten. Ist es nicht auch möglich gegen Vorlage meiner Girokarte, meines Personalausweises und der Nennung der Nummer des Sparkontos Geld ausgezahlt zu bekommen?

...zur Frage

Geldsparen, welche Kontoart oder Sparbuch/Tagesgeldkonto?

Hallo,

Ich würde gerne für jemanden eine Art Sparbuch anlegen. Nun steh ich leider vor der Frage, welches Banken Produkt dafür am besten geeignet ist. Monatlich soll nur irgendwas in der Drehe von ca. 50 € eingezahlt werden und natürlich sollen noch gute Zinsen dabei sein. Ich möchte nicht dass auf einen bestimmten Betrag hin gesparen werden soll und auch keine Monatlich feste Einzahlung. Das Konto/Produkt soll die Möglichkeit bieten, jederzeit an einem Schalter Geld "manuell" einzahlen zu lassen aber auch jederzeit Online Geld einzuzahlen aber auch bei Bedarf jederzeit Geld abzuheben. Nun hab ich mich bereits etwas online Erkundigt nur mir wird leider nicht Deutlich ob hierfür ein Tagesgeldkonto besser geeignet ist oder ein Sparbuch. Hoffe ihr könnt mir dafür gute Tipps geben.

Danke :)

...zur Frage

Kann ein Fremder für mich von meinem Sparbuch Geld abholen?

Bin im Moment ans Bett gefesselt..komme leider nicht aus meiner Wohnung, und dürfte/kann eh kein Auto fahren. Müsste einige Finanzielle Dinge klären.

Kann ich meinem Besten Freund einfach mein Sparbuch in die Hand drücken und ihn damit zur Bank (Volksbank) schicken? Das Kennwort geb ich ihm dann dafür.. Ginge das einfach so?

Bitte keine dummen Kommentare dazu, das ich jemandem mein Kennwort geben will/werde! Bin Erwachsen und ich kann selbst für mich entscheiden... Vielen Dank!

...zur Frage

Was kann ich tun, wenn ich mein sparbuch verloren habe?

Wie kann ich auf das Geld zugreifen? - das sparbuch sperren lassen?

...zur Frage

Sparbuch verloren. Komme ich trotzdem an mein Geld?

Ich habe leider mein Sparbuch der Sparkasse verloren. Kann ich nun trotzdem noch an mein Geld kommen? Wichtig ist auch, dass ich Moment nicht bei meiner "Heimatsparkasse" bin, sondern im Moment woanders lebe. Aber Sparkassenfilialen gibt's hier auch.

...zur Frage

Wie bekomme ich raus auf welcher Bank mein verloren gegangenes Sparbuch liegt?

Hallo, Ich habe erfahren, dass Ich ein Sparbuch besitze wo damals immer Geld von meinem Geburtstag, Weihnachten usw. eingezahlt wurde. Leider weiß niemand wo dieses Sparbuch liegt oder wieviel Geld drauf ist. Und es kann mir auch niemand sagen auf welcher Bank es damals eröffnet wurde. Gibt es eine Möglichkeit rauszufinden auf welcher Bank sich das verloren gegangene Sparbuch befindet? Es gibt ja keinerlei Unterlagen die ich zur Verfügung habe..

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?