Sparbuch für Neugeborenes anlegen oder gibt es etwas besseres?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Egal welche Anlageform, ich würde es immer erst mal auf meinen Namen anlegen, nicht auf den Namen des Kindes. Das könnte nämlich später mal Probleme geben, wenn es zum Beispiel Bafög empfangen will.

Ohne mich mit den verschiedenen Anlageformen besonders gut auszukennen, würde ich sagen Sparbuch ist eine gute Wahl.

Tagesgeld oder Festgeld mit nicht mehr als zwei Jahren Laufzeit. Wenn die Zinsen steigen, längerfristiges Festgeld. Wenn genug zusammen ist ein DAX-Depot.

Was möchtest Du wissen?