Sparbuch auflösen und auf Girokonto bei einer anderen Bank auflösen geht das ohne weiteres?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das würde als Bareinzahlung gelten und entsprechende Gebühren kosten. Aber möglich ist es. Da deine Bekannte sicher einen Erbschein vorlegen muss, damit das Sparbuch in ihr Eigentum übergeht, wäre die Höhe der Summe keoin Problem. Es ist j ersichtlich, dass es sich nicht um Geldwäsche handelt.

Habe ich auch so erlebt. Mutter verstorben, Postbanksparbuch vorhanden gewesen. Mit Sparbuch und ERBSCHEIN zur Postbank gehen. Dort wird durch Bediensteten Formular/Antrag ausgefüllt und Kopie des Erbscheins gemacht. Antrag unterschreiben. Das Sparbuch und die Erbscheinkopie gehen zur Zentrale. Nach einiger Zeit wird das Geld auf das gewünschte Konto überwiesen. Also nicht abheben und wieder einzahlen. Geht bei allen Banken in ähnlicher Form.

Vom Sparbuch kan man nicht überweisen. Normalerweise wird das Geld bar ausgezahlt. Handelt es sich um eine größere Summe, hat die Bank sicherlich andere Möglichkeiten. Soll ja keiner mit 100k € auf der Straße rumrennen.

Wenn es ihr Geld ist, kann sie damit machen, was sie will!

Was möchtest Du wissen?