Sparbuch - Sparkasse

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sparkassenbücher haben grundsätzlich keine Laufzeit. Es gibt 2 Varianten, die in Deinem Fall zutreffen könnten: 1. Es habdelt sich um ein Sparbuch mit fest vereinbarter Kündigungsfrist von mehr als 3 Monaten (unwahrscheinlich, weil sowas von den meisten Sparkassen seit vielen Jahren nicht mehr angeboten wird) oder 2. Zum Sparbuch selbst (3-Mon.Kündigungsfrist) wurde ein Sparvertrag mit einer festgelegten Laufzeit abgeschlossen ( z.B. S-Vorsorgesparen) Wenn bei dieser Variante, der Vertrag abläuft und das Guthaben gekündigt wurde ( kann/ können die Sorgebereichtigten tun) können diese auch über das Geld verfügen. Für Dich und die Großelterndie wahrscheinlich immer eingezahlt haben heisst es dann erstmal: Pech gehabt. Ihr könntet höchstens versuchen über das Vormundschaftsgericht zu bewirken, dass ein großteil der für Dich bestimmten Gelder wieder angelegt werden muss. Sollte das Sparbuch abr bei Dir oder Deinen Großeltern sein, ist auch die Verfügung durch Deine Muttee nicht ohne weiteres möglich, weil für eine Verfügung das Buch vorgelegt werden muss. Wenn Ihr es versteckt oder nicht rausgebt, müsste deine Mutter ein Aufgebotsverfahren für das Buch beantragen. Diesem könnt Ihr -sofern ihr das mitkriegt- beim Amtsgericht gegen Vorlage des Buches widersprechen.

Was heißt Sparbuch? Ein normales Sparbuch hat ja keine Laufzeit.

Normalerweise ist es so, dass bis zu deinem 18. Geburtstag nur deine Erziehungsberechtiten verfügungsberechtigt sind. Anlage oder Kündigungen können sie auch nur gemeinsam machen, es sei denn, es is anders geregelt (Beispiel: Alleiniges Sorgerecht). Auszahlungen sind in der Regel auch für deine Mutter alleine möglich. Aber: Das Geld darf sie nach dem Gesetzt nur für dich verwenden, wozu grundsätzlich aber auch ein Mietanteil an eurer gemeinsamen Wohnung gelten würde.

Falls es sich denn wirklich um ein "richtiges" Sparbuch handeln sollte, ist die Frage, wo es sich befindet, weil ohne das Buch selbst, ist eine Verfügung nicht so einfach möglich und bist du der Kontoinhaber oder deine Großeltern, da diese eigentlich wegen dem Geldwäschgesetz kein Konto auf deinen Namen anlegen können.

Die Laufzeit würde ich nicht unbedingt ändern (wegen Sperrfristen bei festgelegten Verträgen) eher die Verfügungsberechtigung.

Leenny 02.10.2012, 18:34

aber eine Verlängerung ist auch ohne die Erziehungsberechtigten möglich?

0

Was möchtest Du wissen?