Spannungswandler für Autoradio

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein stabilisiertes und kurzschlussfestes Netzteil (12 bis 14 Volt) ist in jedem Fall ratsam. Das Angebot von fender ist überdimensioniert und braucht im Leerlauf zuviel Strom (wenn das Radio aus ist). Besser ist ein Schaltnetzteil: siehe bei conrad.de Artikel-Nr. 510822 - 62
Ich bin Elektro-Techniker und habe so eins in der Werkstatt, ebenfalls mit einem alten Autoradio zusammen. Achtet auf jeden Fall auf die Farben der Kabel, der Minuspol des Netzteil darf nur an den schwarzen (-)Draht des Radios bzw. an das Gehäuse, sonst Radio kaputt.

Bei 12 Volt und 1000mA hast du eine Leistung von 12Watt zur Verfügung. Wenn du im schlimmsten Fall mit etwa 50% Verlustleistung rechnest, dann hast du 6 Watt Musik was gerade Zimmerlautstärke entspricht. Die Meisten Netzgeräte verringern ihre Spannung ab einem bestimmten Leistungsbezug. Der Ton wird also nicht lauter, wenn du aufdrehst, oder je nach Radio könnte es auch sein, dass er dann ganz weg bleibt. Ansonsten kannst du auch ein altes Baterieladegrät probieren. Die neueren gehen eventuell nicht, da sie einen Reststrom haben müssen, damit das Relais schaltet. Bzw. Sie funktionieren nur, wenn du auch eine Batterie am Gerät betreibst.

Alte Batterieladegeräte besitzen nach der Gleichrichtung keine Glättung durch Kondensatoren (sog. Restwelligkeit), somit wäre ein starkes Brummen des Radio die Folge. Batterieladegeräte sind für wesentlich höhere Ströme gebaut und wären für diesen Fall völlig fehl am Platz. Es gibt ja das Sprichwort: Mit Kanonen auf Spatzen schiessen..... Bei den heutigen Strompreisen sollte man schon etwas genauer Auskunft geben.

0

20 Watt erscheinen mir zu wenig.

Gehen wir von einem normalen Autoradio mit 4x45 Watt RMS aus. An welches zwei 40 Watt Boxen angschlossen werden.

Und wenn man gerne laute und Basslastige Musik damit hören möchte, kommen da maximal: (2x40W + Eigenverbrauch) durch wirkungsgrad: über 100VA bei raus.

Für diesen Leistungsbereich empfiehlt P/L mäßig sich ein PC-Netzteil, dass hat auf der 12V Schiene locker 9A was um die 100W macht.

korrigiert mich, wenn ich da einen Denkfehler hab.

Radioempfang auf einmal gestört - "Täter gesucht"

Hallo,

seit Jahren haben wir in der Küche Radioempfang, irgendwann bekamen wir Probleme mit dem FM-Tuning - erst schwächer, dann stärker. Einige Sender bekamen wir ok rein, nur nicht unsere Lieblingssender.

Nun, es ist ein Billigradio, wir behalfen uns, indem wir die eingebaute Zimmerantenne schwenkten und immer den Sender nachjustierten.

Dann dachten wir, es liege am genauen Standort des Gerätes und platzierten es an anderer Stelle. Keine Verbesserung.

Dann tauschten wir mit einem anderen Radio aus dem Obergeschoss. Das billige Küchenradio läuft im OG gut, das andere in der Küche schlecht. Man muss immer wieder am Frequenzwähler nachjustieren, um den Empfang einigermaßen zu optimieren. Das macht den Eindruck, als ob es Frequenzschwankungen gibt. Ist das überhaupt vorstellbar?

Wir überlegen, ob es damit zu tun haben kann, dass wir seit einiger Zeit PowerLAN im Haus betreiben. Vertreter der "reinen Lehre" warnen ja davor und meinen, Internet ohne dediziertes Netzwerk sei Murks. Wir würden ein teureres Radio erwerben oder durch die Küchenwand ins Wohnzimmer und in den Antennenanschluss gehen, wenn wir sicher wüssten, dass das das Problem löst. Jetzt sind wir aber unsicher, bis uns ein Elektro- oder Elektronik-"Weiser" einen Tipp gibt. Wer weiß was?

Vielen, vielen Dank schon mal!

Miko

...zur Frage

Küchenradio als Unterbau ohne Bohren?

Hallo liebe Com,

jetzt steht wieder Weihnachten vor der Tür und ich und meine Geschwister wollen unserer Mutter ein super Geschenk machen. Früher hat sie immer beim Kochen und Backen Musik gehört und war super glücklich. Jetzt wohnen wir beim Freund von ihr und das Problem ist: Er will nicht, dass seine Küche durch Bohren beschädigt wird! Ergo, sie kann ihr Radio nicht an den Schrank von unten bohren.

Transportable Radio machen zwar nicht die Küche kaputt, aber doch recht unpraktisch wenn man die volle Arbeitsfläche nutzen will. Was bei uns, jeder mach irgendwas oder man muss einiges abstellen, doch sehr häufig vor kommt.

Das sinnvollste ist ein Küchenradio mit Unterbaumontage. Meine Frage ist nun: Gibt es den ein Radio, dass als Unterbau zwar befestigt wird, aber man das vielleicht einfach ran "kleben" kann oder irgendwie in der Richtung? Wie heißt die Monatgeart dann?

Vielen lieben Dank, weihnachtliche Vorgrüße und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!!

Freakleinx3

...zur Frage

woofer direkt an sub out des autoradio üßber mini iso!

Hallo,

Ich habe schon viel zu dem Thema gegoogelt und weiß mittlerweile auch wie es eigentlich gedacht ist. Man sollte an diesem Pre-Out den Verstärker anschliessen und den verstärker an die Woofer. Nur mein Problem liegt jetz darin.

Ich fahre einen Lkw der ja bekanntlich 24 Volt betriebsspannung hat, aber das Radio und andere kleine Sachen im LKW laufen über einen 12 VOLT Wandler. Meine Frage ist nun ob es theoretisch möglich wäre, einen Mini-ISO-Stecker zu kaufen, das Subwoofer Out KAbel mit dem woofer zu verbinden und das subwoofer GND auch?! Das Original Radio besitzt keinen direkten Line out!! nur üßber den Mini ISO den PRE-OUT. sozusagen lasse ich den Verstärker aussen vor. Das die Leistung dementsprechend ist ist mir auch klar. In meinem alten LKW hatte ich den WOofer einfach mit an die Laufsprechergeklemmt und es hat mir ausgereicht, doch bei meinem neuen LKW ist dies nicht mehr so einfach möglich Das Problem ist das ich keinen Verstärker an den Wandler anschliessen kann weil dieser es nicht schaffen würde und 24 Volt Verstärker mir einfach zu teuer sind, und ich auch den Platz im LKW nicht habe. Theoretisch wäre es doch möglich da der verstärker ja auch den das signal vom radio kriegt?!

Ich bedanke mich schon mal im vorraus füßr Antworten

LG

...zur Frage

Kann ich ein 110 Volt Gerät auch mit 220 Volt versorgen?

Hallo,

Der Kaltgerätestecker für Geräte für den amerikanischen Markt mit 110 Volt ist ja identisch mit dem für 220 Volt auf dem Europäischen Markt. Ich hab nun ein Drucker gekauft, der seine Wurzeln in Amerika hat. Der Vorbesitzer hat den immer brav mit einem Trafo auf 110 Volt betrieben. Da der aber riesig und hässlich ist, stellt sich mir die Frage, ob das notwendig ist, oder, ob ich den Drucker nicht auch mit 220 Volt speisen könnte, da ein Netzteil ja sowieso nochmal separat im Drucker verbaut ist.

...zur Frage

einfaches Digitalküchenradio - unter 100 Euro?

Hallo,

brauche ein neues Küchenradio - logisch digitales jetzt - habe aber null Plan!

Ich habe kein WLAN Modem - will ich auch nicht, und will auch kein LAN- Kabel in die Küche legen.

Frage 1) Also muss es ja ein DAB - Radio sein? Richtig?

Ich will ein ganz Simples mit Netzkabel: Ohne CD Teil oder USB-Anschluss - nur reinen Radio-Empfang (meine Region wird gut versorgt) KLangqualität muss nicht super gut sein - es geht nur um RAdiohören beim Frühstück! Es soll aber auch nicht klingen wie ein Blechdose -

Frage 2) ich vermute 10 - 15 Watt Leistung reichen für ordentlichen Beschallung der Küche - wie gesagt, es geht nicht um HIFI-KLang sondern nur darum beim Frühstück die NAchrichten zu hören!

Frage 3 ) Die Preise varieren heftig - gibts was geeignetes für unter 100 Euro?

Danke Euch!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?