Spannungsangaben auf Geräten <--- Was bedeuten sie eigendlich?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn bei einem Elektrogerät die angegebene Nennspannung mit der Spannung an der Steckdose (im Haushalt üblicherweise 230V) übereinstimmt, funktioniert das Gerät planmäßig. Bei Überspannung geht es kaputt, bei Unterspannung funktioniert es schadlos nicht oder nicht planmäßig. Übrigens: Die Spannungsangabe hat nichts mit den Betriebskosten zu tun. Dazu musst Du auf die Leistungsangabe schauen (in W oder kW).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Angaben auf dem Typenschild eines elektrischen Betriebsmittel geben die Bedingungen für den sicheren und vorgesehenen Betrieb des Geräts an.

Alle Angaben wie Spannung, Strom und Leistung sind Bemessungs- oder auch Nenngrößen.

Steht z.B. an einem Ventilator, auf dem Typenschild

230V AC 50 Hz / 3,4A / 0,8kW

bedeutet das, dass der Motor des Ventilators für eine Nennspannung von 230V (Wechselspannung mit einer Frequenz von 50 Hz) ausgelegt ist und an dieser Spannung eine Leistung von 800W hat und dabei 3,4A Strom fließen.

oftmals steht auch 220-250V AC dran, dies bedeutet das das Gerät in einem Spannungsbereich von 220-250V ordnungsgemäß arbeitet.

Im Heimbereich kannst du oftmals auch Informationen zur Schutzklasse ablesen.

Auf Typenschildern können aber auch zusätzlich noch Angaben zur Wirkungsgrad, dem Wirkleistungsfaktor und der Betriebsart abgelesen werden. Diese Angaben wirst du aber eher selten an einem Gerät für den Hausgebrauch finden.

Schließt du die Geräte an ein Stromnetz an, dass nicht die auf dem Typenschild angegebenen Nenngrößen aufweist, kann es zu Funktionsstörungen oder zum Defekt des Geräts kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spannung meist in= 230-240 V out = 5V(je nach gerät) oder bei glühbirnen Watt anzahl. Wenn du sie einer höheren Spannung aussetzt gehen die Geräte meist kaputt wen sie keinen Überspannungsschutz haben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MissBella
14.03.2012, 18:58

Ok bei höherer PSannung gehen sie kaputt ohne Überspannungsschutz, und was pasert bei energiequellen mit geringerer spannung??

0

Das ist die Spannung, an die sie angeschlossen werden sollen. Die Nenn-Spannung.

Für diese Anschlussspannung sind sie konstruiert worden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was meinste? Die 220V stehen dafür das das in eine Steckdose muss die 220V hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Energeizer
15.03.2012, 14:13

220V steht drauf und 240V haben die Steckdosen..

0

Was möchtest Du wissen?