Spannung berechnen wie genau?

 - (Computer, Technik, Technologie)  - (Computer, Technik, Technologie)

4 Antworten

Das ist ein gewöhnlicher belasteter Spannungsteiler die. Spannung teilt sich am widerstand und der Impedanz der Parallelschaltung von R2 und R3 auf.

Erst berechnest du die Impedanz der Parallelschaltung:

R2,3=R2*R3/R2+R3

Nun kannst du die jeweilige Spannung über das Verhältnis berechnen mit der die Spannung sich in dieser reihenschaltung aufteilt. In einer reihenschaltung verhält die Spannung sich wie die Widerstände U1/U2=R1/R2

Für U1 entsprechend dann U1=U*R1/R1+R2,3

Was mit U1 geklappt. Hat geht mit u2,3 ähnlich.

Aus R2, R3 den Gesamtwiderstand ausrechnen (Sind parallel), damit du weißt wieviel im unter Zweig abfällt. Die Spannung dort gilt für beide Widerstände. Es fliesst aber ein anderer Strom durch R2 und R3

Aber nach parallele berechnung dazu r1 addieren oder?

0

So geht´s der Reihe nach (und am sichersten):

Rechne den ParallelWiderstand R2 mit R3.

Rechne den Geamtwiderstand der Schaltung.

Berechne den Strom.

Rechne die Spannung an R2 parallel R3

Parallel R2 , R3 = 12 Ohm

R1 dazu Rg = 22 ohm

I = U/Rg

Rechne Ur1 = Ig x R1

U3 = u2. U3 = Ug - Ur1

Rechnen tust Du selbst

Was möchtest Du wissen?