Spanischkurs in Barcelona?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie du schon sagst: der große Nachteil ist, dass das öffentl. Leben in Barcelona eher Catalàn ist, auch was TV, Radio, Verkehrschilder, Hinweisschilder, usw. angeht. In Barcelona versteht man natürlich Spanisch, aber man spricht es dort oft nicht so gerne. Zieht sogar oft Englisch vor. Manche ältere weigern sich schlicht. Die nationalistischen Politiker Kataloniens gießen da immer gerne Öl ins Feuer, um mehr aus den Haushaltsumschichtungen zu bekommen, d.h. der Nationalismus ist zum Geschäft verkommen. Der Rest Spaniens ist auch ziemlich angep*sst und wünscht dieser Region natürlich "alles Gute".

Ein Sprachkurs in Spanien sollte eigentlich eben auch im Alltag 100% stimmulierend sein. In Katalonien ist es dagegen nicht immer gewährleistet, Spanisch anwenden zu können. Aus ideologischen Gründen. Und von Haus auf ist alles in Catalán, ausweichend in Englisch. Dadurch, dass dort Spanisch allenfalls als Zweitsprache in der Schule gelehrt wird ist das teilweise auch nicht toll anzuhören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

setz dich mit einer sprachschule vor ort in verbindung.. du bist sicher nicht die einige, die diese bedenken hat. die schule kann dir kompetent antworten.............

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chimaer
03.11.2012, 10:38

korr: die einZige

0

Was möchtest Du wissen?