spanischer kolonialisums (kolumbus) -> zeitliche reihenfolge?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich denke mal, es reicht, wenn es nicht soo ausführlich ist.

Fangen wir mit der reconquista an: Seit 711 haben Araber die iberische Halbinsel besetzt. Ab dem 8. Jhd. Begann dann die Rückeroberung (reconquista). Sie hatte ihren Höhepunkt im 13. Jhd. mit der Eroberung Sevillas und Cadiz. 1492 endete sie mit der Rückeroberung Granadas.

Im selben Jahr startete Christoph Kolumbus (geboren 1451 in Genua) seine erste Reise von Palos aus (3. August). (Die spanische Krone, Isabella von Kastilien und Ferdinand von Aragon, geeinigt seit Heirat 1469, gemeinsame Regierung seit 1479, hatte nun ausreichend Ressourcen etc., um Kolumbus Idee zu finanzieren und zuzustimmen. Er wollte den Seeweg nach Indien westwärts erkunden, da der bisherige Handelsweg (für Luxusgüter wie Gewürze, Gold, etc.) von dem Osmanischen Reich besetzt wurde.

Am 12. OKtober traf Kolumbus dann auf Land (Guanahani, heute Bahamas Insel). Hier gab es den Erstkontakt und später entdeckte er auch die Insel Haiti, die er Hispaniola nannte. Die ersten Siedlungen (La Navidad) entstanden. Auf seiner zweiten bis vierten Reise (1493-1504) gründete er den Handelsstützpunkt Isabela auf Hispaniola und die Unterdrückung der Indios und die Einführung spanischer Strukturen began. Das ist jetzt alles sehr zusammengefasst! ab 1502 galt das System der Encomienda und des Repartiemiento (hierzu lassen sich leicht Details recherchieren!) Von 1519 bis 1521 wurde die Hochkultur der Azteken erobert. Dies geschah vor allem durch Hernan Cortez, der auf Eigeninitiative handelt. (Auch hierzu gibt es leicht weitere Informationen zu finden). Zwischen 1532 und 1543 wurde das Inkareich von Franzisco Pizarro und seinen Halbbrüdern erobert (unrechtermaßen, Gonzalo Pizarro wurde 1548 von der spanischen Krone hingerichtet). Ab 1551 wurden in Neuspanien die ersten Universitäten errichtet und feste staatliche Strukturen geschaffen.

Wichtig ist auch noch die Indianerschutzpolitik der spanischen Krone (weitere Infos suchen!). Die wichtigsten Maßnahmen waren 1512 die Gesetze von Burgos, 1513 requerimiento (Rückschritt), 1536 die Abänderung zu "Encomienda de tributos" und 1542 die Leyes Nuevas, die später wieder zurück genommen wurden.

Bedingt durch diesen gewollten Schutz der Indios wurden zunehmend Sklaven aus Afrika nach Amerika gebracht, da vor allem ökonomischen Ziele im Vordergrund standen (Plantagenanbau etc. bedarf Arbeitskräfte). Über die eigentliche Ziele und Nutzen der Kolonien solltest du dich weiterhin informieren.

Was du mit der Ehe zwischen zwei leuten meinst.. keine Ahnung :D Eventuell die Heirat zwischen Ferdinand und Isabella? Der Komplex Spanischer Kolonialismus ist generell sehr umfassend. Das ist auch nicht leicht, das alles zu erfassen. Aber ich denke, da ihr es nur so kurz behandelt habt, wird da auch nicht viel von dir verlangt.

Ich hoffe ich konnte etwas helfen. Viel Glück!

omg danke!!! Ja die ehe meinte ich ;) ich schreib jetzt selber ne antwort unter meine frage damit ich dir dann den stern geben kann haha :D

0

Was möchtest Du wissen?