Spanisch übersetzung Bitte kein Google Ubersetzter bitte-

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Desde el punto gastronómico es Euskadi un lugar de destino de primera clase. Una región costera y fronteriza, cuya riqueza y diversidad culinaria es la mezcla de las tradiciones marineras y montañosas que han generado una cocina de calidad superior moderna, y en las últimas décadas con la aparición de la llamada "Nueva Cocina Vasca" la nueva cocina vasca ha evolucionado. Por encima de todo, y probablemente debido al carácter peculiar de los vascos, con su gran fidelidad a la tradición y el amor a la buena comida al rededor de los cuales gira gran parte de la vida social. Debido a su ubicación geográfica en el Golfo de Vizcaya, los vascos han sido grandes navegantes durante siglos. Las incursiones constantes de los bancos pesqueros de Terranova (Newfoundland) se puede leer aquí , que prevalece el consumo masivo de bacalao y bacalao seco. Una vez que fue traído a la Península Ibérica para combatir el hambre, hoy es el principal constituyente de platos exquisitos, preparados según recetas personales. Las salsas que han surgido en torno a estos peces alrededor ('pil pil, vizcaína, salsa verde, ajoarriero ...'), son joyas absolutas de restaurantes locales y una demostración clara de la capacidad tradicional de los vascos desde hace siglos, no sólo por la calidad de sus Productos , sino tambien por su cualidad para transformarlos en una cocina cada dia mejor .

ich versuchte nur zu helfen

Warum übersetzt du das nicht auf Baskisch oder suchst dir ein spanischeres Thema als diese nationalistische Grenzregion der miesgelaunten Separatisten? Ich würde dir ja gerne helfen, aber bei dem Thema kreuzen sich meine Finger.

nenadblops2 24.10.2012, 19:32

Ich hab morgen leider eine Präsentaiton darüber

0
IRENEBOA 24.10.2012, 20:05

@jahresurlaub: Was ist DIR denn über die Leber gelaufen? Die Basken sind halt Basken und haben ihre eigene Sprache und Kultur. Dass ihre Küche ausgereifter und komplexer als die anderer Regionen ist, ist eben eine Tatsache, die nicht zuletzt klimatisch bedingt ist. Und dass die Basken als Separatisten gelten, hat damit zu tun, dass „Spanien“, also alle, die keine besonderen sprachlichen oder kulturellen Merkmal innerhalb der spanischen Landesgrenzen aufweisen können, sie gleichschalten und kleinhalten will, sich das Völkchen aber hartnäckig und zurecht dagegen wehrt. Wenn die Leute im Baskenland auf dich miesgelaunt wirken, liegt das vielleicht an der Art, mit der du ihnen begegnest.

0
IRENEBOA 24.10.2012, 20:11
@IRENEBOA

Überhaupt: Was wäre denn ein „spanischeres Thema“? Vielleicht die ach so traditionsreichen Stierkämpfe? Oder die Barbarei der Toros del Fuego in Soria?

0
jahresurlaub 24.10.2012, 22:10
@IRENEBOA

@IRENEBOA: ja, da hat jeder seine Meinung. Die Basken eben auch. Sollen sie doch. Nur muss man sie dann auch nicht im Rahmen eines Spanischunterrichts haben, zumal sie dort ja nicht Spanisch sein wollen. Also: das ist ja nur konsequent.

Keiner streitet den Basken Kochkünste ab. Ich seh selbst fast täglich Aguiñano. Aber wenn sie nunmal keine Spanier sein wollen, bittesehr. Sollen sie eben im Baskisch-Unterricht behandelt werden, falls sich mal jemand findet, der das lernen will.

Dann: Spanische Themen... da gibt es viele. Fangen wir von der Krise an, über die Kultur, selbst die Kochkunst selbst. Ich rede nicht von Stierkampf, sondern einfach von Regionen, die sich Spanisch fühlen. Der Rest hat in einem Spanischunterricht keine Platz, außer man will über ETA diskutieren. Meiner Meinung nach.

0
jahresurlaub 24.10.2012, 22:14
@jahresurlaub

Das mag zwar krass klingen, aber ich kann diese Hochpony-Frisuren mit erhobener Faust und Pro-Eta-Plakaten einfach nicht mehr sehen. Nacionalistas, no gracias.

0

Was möchtest Du wissen?