Spanisch Possessivbegleiter, betonte/unbetonte

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hast du dir gerade das schlechteste Beispiel herausgesucht, denn nuestro/vuestro unterscheidet sich nicht, mío (mi), tuyo (tu), suyo (su) dagegen schon.

Unbetontes Possessivpronomen (vorangestellt): Él es mi/tu/su/nuestro/vuestro/su vecino.

Betontes Possessivpronomen (nachgestellt): Él es vecino mío/tuyo/suyo/nuestro/vuestro/suyo.

Genitiv (de + Personalpronomen im Nominativ): Él es vecino de mí/ti/él/ella/usted/nosotros/nosotras/vosotros/vosotras/ellos/ellas/ustedes.

okay schon mal Danke, und macht es einen Unterschied zu sagen Él es vecino mío anstelle von Èl es mi vecino? Gibt es da einen inhaltlichen Bedeutungsunterschied?

0
@Lollyx

Theoretisch nein, allerdings gewinnt im Spanischen alles Vorangestellte an Bedeutung. Von daher betont vecino mío mehr, dass jemand Nachbar ist, und mi vecino, dass es dein/sein Nachbar ist. Aber das sind Nuancen, nichts Absolutes.

Bei Adjektiven stünde vorangestellt für (eher) sinnbildliche Auslegung, nachgestellt für wortwörtlichere: pobre hombre = armer Mann (weil arm dran; sinnbildlich) vs. hombre pobre = armer Mann (weil kein Geld; wortwörtlich).

1

Was möchtest Du wissen?