Spanien - Männer, mit langen, spitzen Hüten

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nazarenos, eine Art Demut und Zugehörigkeit zu zeigen. Es gibt auch welche barfuß oder mit verbundenen Augen. Die Thronräger selbst heisen Costaleros oder Hombres de trono.

Das hat übrigens dem Klu-Klux-Clan so gefallen, dass sie die Mode übernommen haben. Allerdings natürlich für ihr feiges und hinterlistiges Anliegen.

Ich bin in Málaga auch schon die Prozessionen mitgelaufen und gerade dort sind die Tronos größer als anderswo und wiegen um die 4 Tonnen. Wie die Schulter danach aussieht, kannst du dir vorstellen. Dazu noch die ganzen "Späßchen", wenn man an den Tribünen vorbeigeht, wie mal kurz den Thron mit den Armen hochstemmen, usw.

Nazarenos oder Penitentes, die Büßern. Dies sind Mitglieder der Bruderschaften, die in anomymen Kutten à la Ku-Klux-Klan (lange Gewänder mit spitzen Kapuzen und Sehschlitzen) ihre Bußehandlungen zum Ausdruck bringen. Einige tragen ein schweres Kreuz, andere gehen barfuß.

Quelle: http://www.spanien-abc.com/Karwoche-in-Spanien.603.0.html bzw. eine Minute Google, zweiter Link!

Was möchtest Du wissen?