Spaltensetzung.

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Tatsächlich dürfte die Lesbarkeit der allerwichtigste Grund sein. Das Auge liest nicht buchstaben- oder wortweise, sondern zeilenweise. Wenn nun aber Zeilen so lang werden, daß man auf einen Blick nicht Anfang und Ende sehen kann, findest Du den Anfang der nächsten Zeile nicht mehr, wenn das Auge vom Zeilenende wieder zurück "scannen" muß. Je nach Sprache und Wortlänge gelten Zeilen mit etwa 50 bis 60 Zeichen als ideal zum Lesen. Und da bei sehr kleinen Buchstaben eben zuviele Zeichen in einer Zeile wären, setzt man es in Spalten.

RalphPBerger 16.05.2016, 10:06

Insgesamt korrekt, allerdings lesen wir auch nicht «zeilenweise» Das Auge springt über mehrere Stationen in der Zeile (sog. Sakkaden) erfasst also immer mehrere Silben und stellt hierfür den Sinnzusammenhang her. Die optimale Breite berechnet sich aus der Anzahl dieser Sprünge und kann je nach Sprache, Schriftart- und Größe zwischen 45 und 75 Zeichen/je Zeile liegen. Mehr wird als schwierig empfunden.

Spalten dienen neben der bessern Lesbarkeit auch der inhaltlichen Strukturierung einer (Doppel-)Seite. Sie erleichtern es die Inhalte so anzuordnen, dass die Bedeutung der Information durch den Leser (unbewusst) wahr genommen werden kann. Sind also ein Mittel der Informationsoptimierung.

0

So lassen sich viele unterschiedliche Artikel am Besten auf einer Seite unterbringen.

die rasche lesbarkeit ist tatsächlich der hauptgrund - optische strukturierung der sekundäre aber auch in zusammenhang mit der erfassbarkeit von (differenten) inhalten.

so ist ein schnelles selektives prioriäten setzen bei der rezeption möglich.

Was möchtest Du wissen?