Spaghetti kochen - mit oder ohne Deckel?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit Deckel werden sie "besser" al dente :D ohne nicht (wegen der Hitze durch den Wasserdampf)... wenn du "Grün" kochen willst lass den Deckel so oder so drauf xD

Also,gelernt habe ich in der Hauswirtschaftsschule auch Teigwaren ohne Deckel zu kochen.Mache es heute auch mit Deckel,wie du schon beschrieben hast...wegen Energieverlust

Wenn man einen "richtigen" italienischen Nudelkochtopf betrachtet, dann hat er im Deckel ein Loch, um den Dampf im wahrsten Sinne des Worte abzulassen. Deshalb denke ich, dass der Deckel auf den Topf gehört, allein schon wegen der erwähnten Energieeinsparung. Aber viel wichtiger ist doch die Kochdauer! Will ich die Nudeln "al dente" haben, werden sie eben kürzer gekocht, habe ich sie lieber weich, dann eben länger.

Wie soll ich jeden Tag so aufwendig kochen nach Dr. Brugger?

Hallo, ich war auf einem Seminar für eine gesunde Ernährung. Dort wurde eben empfohlen, täglich frisch zu kochen und ohne Zucker am besten. ABER ich frage mich bei den Rezepten usw : wie soll ich jeden Tag nach der Arbeit so viel Zeit haben, um so vielfältig und aufwendig zu kochen? Da ein Salat mit verschiedenen Sachen, dann die und dann noch das.... Bisher war es halt meistens so : kurz Spaghetti warm machen und mit tomstensose essen und eventuell noch ein schneller Salat dazu oder so ähnlich. Oder alles tiefkühl Gemüse in eine Pfanne rein und mit einem lachs anbraten (kein großer Aufwand). Wie sollte ich denn dann das machen, wenn ich mich an deren Empfehlungen halte?

...zur Frage

Brauch mal Hilfe beim Kochen

Also eigentlich ist das kein richtiges Kochen aber ich erklär mal das Problem (:

Mein Bruder bekommt um 18 Uhr Besuch von seiner Freundin und bei uns ist sonst keiner da außer ich. Jetzt hat er gerade zu mir gesagt dass er Marillen-Fruchtknödel machen will. Also für sei zum Essen als Überraschung. Aber mein Bruder kennt sich nicht aus. Das ist jedenfalls so eine fertige Packung. Die hab ich eigentlich neulich beim Kaufen entdeckt und mitgenommen aber er will sie mir wegfuttern. Okay darf er auch. Jedenfalls weiß er da jetzt was nicht beim Zubereiten und ich check das auch nicht ganz. Da steht

Leicht gesalzenes Wasser zum Sieden bringen. Die tiefgekühlten Knödel in kochendes Wasser legen und nach dem neuerlichen Aufkochen des Wassers und ohne Deckel, die Knödel ca. 15 Minuten lang bei mäßiger Hitze köcheln lassen. Mit Nuss-Zucker bestreut servieren.

Also ich würde das so machen. In einen normalen Topf bis zur Hälfte Wasser rein machen. Dann (sieden?? kenn ich nicht!!) also würde ich das ganz normal kochen und am Herd so auf 8 stellen bis es halt kocht. Dann einen halben Esslöffel Zucker reinkippen. Dann die Teile reinlegen und herunterdrehen so auf 3. Und das eine Minute lassen und dann wieder auf 8 kochen lassen aber ohne Deckel. Und dann wieder auf 3 und die da 15 Minuten lassen. Weil dort steht mäßige Hitze.

Ist das so richtig? Und wieso muss ich das das am Herd herunterdrehen und dann doch wieder hochmachen. Ich check das nicht so ganz und mein Bruder kann in der Küche gar nichts. Kann uns mal wer helfen. Danke

...zur Frage

Kartoffeln energiesparend für ein Person kochen?

Hallo, Kartoffeln sind an sich ja so günstig, gesund und vielseitig. Aber ich mag sie nur warm (außer im Kartoffelsalat), und wir haben keine Mikrowelle. Aber für eine Person jedes Mal frisch kochen kostet schon einiges an Energie/Strom, denn die sind ja auch nicht in 5 min gar. Wie könnte ich das am besten bewerkstelligen? Im Topf wieder aufwärmen? Ich jab auch gelesen, dass man Lebensmittel in det Thermosflasche garen kann, aber ob das klappt?

Bisher lebe ich von fast ausschließlich Rohkost, da es praktischer ist und schneller geht als kochen. Also rohes Gemüse, Obst Blattgrün, selbstgezogene Sprossen, Nüsse, und Eier, denn die sind ja schnell gekocht. Ansonsten koche ich nie. Aber ich wollte wieder damit anfangen. Doch wie? Wir haben auch keinen Dampfgarer oder Druckkochtopf, sondern nur einen halbkaputten, sehr alten Elektroherd und "normale" Kochtöpfe, das ist das Problem.

...zur Frage

Was bedeutet ziehen lassen? An Leute die Ahnung vom Kochen haben.

Ich mache Gulasch und im Rezept steht.

Die Zwiebeln und den Knoblauch klein hacken und in eine Pfanne geben. Den Gulasch in mundgerechte Stücke schneiden (besser zu klein als zu groß) und mit in die Pfanne geben. Den Gulasch salzen. Jetzt mit den Zwiebeln und Knoblauch vermischen, mit ein paar Tropfen Zitronensirup beträufeln, Deckel drauf und ca. 60 Minuten ziehen lassen.

Bedeutet ziehen lasse, auf kleinster Stufe?

...zur Frage

Kann es beim verdampfen von Ethanol zur Entstehung von Methanol kommen?

Hallo, ich war mir bis Heute eigentlich ziemlich sicher, dass der schädliche Methanol in Getränken bei der Verdampfung von Ethanol entsteht. Nach einiger recherche bin ich nun der Meinung, dass dieser Vorgang gar nicht beim Verdampfen enteht (was ich mir chemisch auch nicht erklären kann), sondern die Gefahr nur darin besteht, dass schon in der Maische befindliches Methanol in das Getränk gerät.

Speziell frage ich mich noch, ob es dann gefährlich ist Alkohol in einem Topf mit Deckel zu kochen, wobei ja der Dampf wieder kondensiert und zurück tropft (wovor ich bisher immer Angst hatte). So und nun bin ich gespannt ob mir jemand mit mehr Ahnung als ich den Sachverhalt einleuchtend erklären kann^^

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Wie kocht man Nudeln richtig?

Mit offenen Deckel kochen? oder Mit geschlossenen Deckel kochen und den Deckel im kurz vor dem überkochen des Wassers hochheben und anschließend wieder draufmachen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?