Spaghetti haben viele Kalorien aber bei weight watchers egal?

7 Antworten

Hey du!

Spaghetti sind bei WW nicht egal. Das stimmt so nicht. 

Meine WW-Zeit ist schon ein bisschen her, aber damals war das so, dass man Spaghetti "satt" essen konnte für einen bestimmten Punktewert. Und "satt essen" hieß aber auch genau das: So viele, bis man satt ist. Nicht so viele, bis man platzt. 

Zu meiner Anfangszeit bei WW gab es diese "Sattmacher-Portionen" für Nudeln und Kartoffeln. Mit neuen Erkenntnissen in der Forschung hat sich das System geändert. Dann durfte man sich auch mit eiweißreichen (fettarmen) Lebensmitteln für einen bestimmten Punktewert "satt" essen (Quark, Harzer Käse, fettarmes Fleisch, ...). Interessant dabei: Eiweiß satt hat weniger Punkte gekostet als Kohlenhydrate satt.

Der Sinn dahinter ist Folgender: WW strebt für seine Kunden eine dauerhafte (!) Ernährungsumstellung an. Deswegen muss das System relativ einfach sein, denn - ich möchte dich nicht entmutigen - irgendwann nervt das Kalorienzählen tierisch und man schmeißt alles hin, weil man keine Lust mehr hat. 

Die Punkte bei WW sind leichter zu merken, als die Kalorien. Und sie werden auch bewusst vereinfacht. Ein Ei hat 2 Punkte. Das kann man sich merken. Aber wenn 100 g Ei so und so viele Kalorien hat, ist man geneigt, sein Ei zu wiegen und zu rechnen. Viel zu kompliziert. 

Die Punkte werden nach einem System errechnet, das Kalorien, Ballaststoffgehalt, Eiweißgehalt und Kohlehydratgehalt einbezieht. Die Formel ist natürlich streng geheim. Und am Ende wird gerundet. Da manchmal auf- und manchmal abgerundet wird, kann man davon ausgehen, dass sich das einigermaßen ausgleicht. Genauso wie du manchmal ein Ei essen wirst, das vielleicht 3 Punkte hätte, wirst du auch manchmal ein Ei essen, das eigentlich nur einen Punkt hätte. 

Was hat es aber nun mit den Sattmacher-Punkten auf sich? Viele Leute kommen zu WW und haben ein völlig ungesundes und unkontrolliertes Essverhalten. Sie haben verlernt, auf ihren Körper zu hören und tun sich schwer, zu erkennen, wann sie satt sind. Das wird mit den Sattmacher-Portionen trainiert. Denn außer, dass man Punkte aufschreibt, gab es zu meiner Zeit damals auch eine Bewertung, wie satt man sich gefühlt hat. Nach jeder Mahlzeit sollte man ein Kreuzchen machen, wie man sich fühlt: nicht satt, zufrieden oder übersättigt. Zusätzlich wurde das Ganze in den wöchentlichen Gruppenstunden thematisiert. 

Außerdem hieß eine Sattmacher-Portion auch, dass so gut wie alle Punkte für diese Mahlzeit verbraucht waren. Als ich anfing durfte ich 19 Punkte am Tag essen, Nudeln satt hatten 7. Wenn ich dann abends noch 9 Punkte übrig hatte und vielleicht noch ein Glas Wein trinken oder ein Stück Schokolade essen wollte, musste ich schon genau schauen, was ich mir zu den Nudeln für eine Sauce mache. Die bestand dann meist aus viel Gemüse (0 Punkte) und einem Teelöffel Öl zum Anschwitzen (1 Punkt). Und ganz nebenbei gewöhnt man sich so daran, dass man viel Gemüse isst und keine Sahnesaucen kocht. 

Da Obst und Gemüse keine Punkte hat, gewöhnt man sich auch daran, öfter dazu zu greifen, wenn man Hunger hat. Egal ob als Rohkost oder als Gemüsesuppe. Das sind Gewohnheiten, die man dann neu bildet. Und diese Gewohnheiten sind sehr viel wichtiger, als dass man eine genaue Kalorienanzahl einhält.

Und dann gibt es bei WW ja auch die Gruppenstunden. Wenn die Abnahme mal stagniert hat, konnte man der Referentin sein Tagebuch zur Kontrolle mitgeben. Die hat dann geschaut, woran es liegen könnte. Standen da täglich und dreimal am Tag Nudeln satt für sieben Punkte drin, war klar, dass es daran liegen könnte und es wurde darüber gesprochen. Wir hatten mal eine in der Gruppe, die im Sommer jeden Tag eine ganze Wassermelone gegessen hat. Auch das kann natürlich nicht funktionieren, auch wenn Melone keine Punkte hat. WW lebt also auch von der Beaufsichtigung durch kompetente Mitarbeiter. 

So, jetzt habe ich viel geschrieben. Aber so einfach lässt sich diese Frage eben nicht beantworten. WW ist ein Konzept, das nur dann funktioniert, wenn man es richtig macht. Einfach mal schnell eine Punkteliste kopieren und danach essen hilft wenig. Man braucht schon auch die Betreuung, wo man viel über gesunde Ernährung im allgemeinen lernt.

Ich kann nur von mir sprechen, bei mir hat es geklappt. Bei meiner Mama auch. Und zwar dauerhaft. Nach WW gab es keinen Jojo-Effekt und wir haben unser Gewicht gehalten. Wir haben dadurch dauerhaft unsere Ernährung umgestellt. 

Hoffe, ich konnte ein bisschen helfen. Liebe Grüße!

WW.. ja... hatte ich auch mal erfolglos versucht.
Ist klar, was isst du lieber, wenn beides 0 Punkte hat: Gurke oder Banane?
Wahrscheinlich Banane, aber da Banane auch deutlich mehr Zucker hat als Gurke, was macht eher dick? Banane.
Ende vom Lied: Ich nahm zu und hörte mit WW auf.

Heute hab ich dank einer sinnvollen Ernährungsumstellung Normalgewicht und behaupte, dass WW ein (absichtlich?) nicht zu Ende gedachtes Konzept ist. Wird ja auch ständig geändert was wie viele Punkte hat und wer wie viele Punkte essen darf. Klar, irgendwie muss man ja weiterhin Geld verdienen.

Spaghetti haben nicht viele Kalorien.

Kalorien kommen durch Fette (9), Kohlenhydrate (4) und Proteine (3-4 Kalorien pro Gramm) zustande.

Spaghetti sind fast reine Kohlenhydrate, hätten also theoretisch bis zu 400 Kcal auf 100 Gramm. Ich wage jetzt aber mal die Vermutung aufzustellen, dass du sie vor dem Essen kochst^^

Beim Kochen nehmen Nudeln Wasser auf. Wenn sie nun ihr Gewicht verdreifachen, sinken die Kalorien auf etwa 133kcal/100g.

Die Kohlenhydrate sind übrigens langkettig (niedriger glykämischer Index) und stillen länger den Hunger als etwa Traubenzucker. Also keine Angst vor Spaghetti!^^


Übrigens gibt es jetzt Pasta aus roten Linsen, Kichererbsen..viel gesünder, aber auch teurer...im Bioladen..:-)

1

An ALLE die mit WEIGHT WATCHERS abgenommen habe ; bitte beantwortet mir diese frage..

echt, ich frag mich dass jetzt schon sooo lange! 

& zwar :

kann man alles essen egal wie viel nur dass wichtigste ist man überschreitet die punkteanzahl nicht ?

oder wie? 

also ich mache selber WW , nur privat.

und heute habe ich z.b meine ganzen punkte mit 3 belegten volkornbrötchens verballert. .

kann ich trozdem damit abnehmen? und trinke 1,5 L am tag. & esse gemüse und obst natürlich die aber alle 0 punkte haben.

aber ich habe meine punkteanzahl nicht überschritten es waren am ende genau 20 punkte.

nehme ich trozdem ab? egal was ich esse nur ich darf die punkteanzahl nicht überschreiten ??? 

ich betteleee um antworten ;( 

und ich verstehe es nicht so ganz 3 volkornbrötchen mit geflügel salami und butter haben sehr viele kalorien wie nimmt man da bitte ab??

 

KLÄRT MICH BITTE AUF !!

 

...zur Frage

Welche Lebensmittel haben bei Weight Watchers 0 Punkte?

Hallo,

ich habe jetzt schon oft gelesen, dass man bei Weight Watchers nach Punkten isst und dass es dort wohl auch Lebensmittel gibt, die gar keine Punkte haben, von denen man also essen darf, so viel man will. 

Kann mir vielleicht jemand sagen, welche das sind? 

(Ich will natürlich keine vollständige Liste, aber vielleicht ein paar Beispiele...?)

...zur Frage

Wieso sind die Produkte von Weight Watchers so teuer?

und geben die leute wirkich 2-3Euro mehr aus nur um 50-100kcal zu sparen?

...zur Frage

Weight Watchers Flex Points Banane

Ich esse seit Donnerstag nach dem Weight Watchers Flex Points Prinzip. Zwar habe ich mich dafür nicht bei Weight Watchers angemeldet, die Listen mit den Points gibt es jedoch für jeden zugänglich im Internet. Ich habe jetzt auf 2 Listen gelesen, dass eine Banane 11 Flex Points haben soll, wenn ich also 2 Bananen essen würde wäre ich bereits mit einem Punkt über meinem Tagesbedarf, das kann doch nicht sein? Natürlich esse ich nicht 2 Bananen am Tag, aber wie viele Points hat denn eine?

...zur Frage

Kann ich mit weight watchers wirklich abnehmen und ist es wirklich empfehlenswert?

Hallo zusammen,

Ich habe mir in den letzten Jahren ein bisschen was angefutter und würde gerne ein paar Kilo abnehmen. Ich bin 173 cm groß und wiege 75 kg. Ziel sind ca 10 Kilo weniger bis zum Wohlfühlgewicht. Ich hab schon Diäten ausprobiert bei denen man auf viel verzichten muss. Das finde ich sehr mühsam.
Ich habe schon vor gesund zu essen, was ich aber auch viel mache. Aber ich möchte auch nicht nein sagen und auf etwas verzichten wenn man zum Beispiel mit Freunden verabredet ist oder so. Ich möchte einfach kein schlechtes Gewissen haben wenn ich mir auch mal was gönne.

Deswegen habe ich überlegt ww auszuprobieren. Ich kenne viele die damit Erfolg haben. Deren AusgangsBMI ist aber auch viel höher gewesen. Kann ww echt helfen? Was sind eure Erfahrungen? Ich hab auch angefangen regelmäßig Sport zu machen was ich auch beibehalten möchte.

Mir geht es in erster Linie darum, bewusster darauf zu achten welche kalorienbomben man sich unbewusst zwischendurch reinhaut und das zu lassen. Ich glaube das ist mein größtes Probleme.

Und wie sieht es mit dem JoJo Effekt aus? Weil man ja schon im kaloriendefizit isst, sonst würde man ja nicht abnehmen. Wie sieht es wenn ich irgendwann keine Punkte mehr zähle. Obwohl man wahrscheinlich das essen so verinnerlicht das man danach auch auf sein Essverhalten achtet.🤔 Das ist ja auch Ziel von ww soweit ich weiß.

Über Erfahrungen und Ratschläge bin ich sehr dankbar.

Liebe Grüße 😊

...zur Frage

Ist weight watchers ungesund und kann man einfach Kalorien zählen?

Stimmt es, dass weight watchers ungesund ist? Weil da verzichtet man ja immer auf Fett und Fett braucht man ja.

Und außerdem warum Points zählen? Ist es nicht besser, einfach Kalorien zu zählen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?