Spätfolgen bei Frühgeborenen?

3 Antworten

Es kommt auf so viele Faktoren an, die speziell auf deine Situation zugeschnitten sind...

Seid ihr noch regelmäßig ein Mal pro Jahr beim SPZ? Wenn ja, frag dort doch einfach mal nach beim nächsten Termin. Oder du fragst deinen Kinderarzt.

Weißt du, manche Kinder stecken die Frühgeburt in der 29sten SSW recht gut weg, andere dagegen garnicht.

Bei Mehrlingsschwangerschaften ist das Risiko einer Frühgeburt etwas höher als bei einer Schwangerschaft mit einem einzelnen Kind.

Und die ganzen Dinge die bei dir damals waren, Blutung im Gehirn und Netzhautablösung etc... die könnten vielleicht mit der Frühgeburt zusammenhängen, vielleicht auch teils erst durch die anschließende Zeit auf der Frühchenstation (falls ihr auf solch einer wart, ich weiß ja nicht in welchem Land ihr geboren wurdet). Vielleicht hätt das dir aber auch passieren können wenn du relativ nah am errechneten Geburtstermin auf die Welt gekommen wärest.

Leider können vor allem atmungs- und herzprobleme bei Frühchen "zurück bleiben" und oft gibt es auch die beschriebene netzhautablösung, aus dem einfachen Grund weil in so frühen GeburtsWochen die Organe nicht ausgereift sind. Aber ich muss auch dazu sagen, dass es in der heutigen Zeit sehr gute Operationen gibt und/oder Medikamente, sodass ein nahezu beschwerdefreies leben möglich ist.

Allem frühchen und frühcheneltern alles gute! !

Keine Ahnung.. aber ich muss einfach mal sagen ich bin froh von dir zu lesen. Mein Sohn wurde in der 27 ssw Woche geboren, 4. Gradige Hirnblutung und 930g. Aber du scheinst ja fit zu sein... Mein Sohn bisher auch... aber ich finde ich es toll von Kindern zu lesen die ähnliches gut überstanden haben.

Und wirklich sorry wenn ich dir das jetzt gar nicht beantworten konnte :/

Ist die Elektrophysiologische Untersuchung (Epu) eine Operation?

...zur Frage

Herzrasen mit Puls 210-220?

Hallo! Ich bin 15 Jahre alt, weiblich. Vorerkrankungen: arterielle Hypertonie, Inadäquate Sinustachykardie,V.a. Long-QT-Syndrom. (Trage einen implantierten Event Recorder (ICM) um genau zu schauen ob ich das LQT Syndrom habe). Aktuelle Medikation Metoprololsuccinat 47,5mg 1-0-1.

Durch meine Inadäquaten Sinustachykardien habe ich mehrmals täglich Herzrasen begleitet von Schwindel. Mein Puls ist dann meist bei 155-190. Allerdings habe ich ab und zu auch Frequenzen bis ca. 210-220 vielleicht auch sogar noch etwas höher. Frequenzen bis über 200 habe ich allerdings zum Glück nicht so oft. Allerdings wenn ich diese Hohe Frequenz habe hält es immer ungefähr 25 Minuten an. (Meisten hält mein Herzrasen wenn es unter 200 ist, 2-15 Minuten an.) Nun zu meiner Frage: Kann man tatsächlich bei der Inadäquaten Sinustachykardie Frequenzen über 200 erreichen?!

Und dann auch noch ungefähr 25 Minuten lang OBWOHL ich ja bereits Betablocker nehme!?

(Habe meinen Puls am Handgelenk für 15 Sekunden gemessen und es dann mal 4 genommen)

Wäre sehr dankbar über hilfreiche Antworten und eventuell Tipps. Liebe Grüße Vanny.

...zur Frage

Brauche dringend euren Rat - Herzrhythmusstörungen?

Hey! Ich brauche mal eure Hilfe, es geht um meine beste Freundin... Also, meine Freundin ist 15 Jahre alt, leidet unter Herzrasen und Schwindel. Bei ihr wurde eine EPU unter Vollnarkose durchgeführt. Im Langzeit- EKG bestand dann bei ihr der Verdacht auf Atriale Tachykardie... Bei ihr wurde dann die EPU durchgeführt, allerdings konnten bei ihr keine Herzrhythmusstörungen ausgelöst werden, OBWOHL es mehrmals im Langzeit- EKG dokumentiert worden ist (und der Verdacht auf Atriale Tachykardie bestand). (Ihr wurde auch Blut abgenommen und Schilddrüsenwerte, jedoch alles ohne Befund)

Jetzt zu meinen Fragen:

• Warum konnte bei ihr während der EPU keine Herzrhythmusstörungen ausgelöst werden, obwohl es ja mehrmals im LZ- EKG gesehen wurde?

• Wird sie nun als "Simulantin" abgestempelt?

• Ist das wirklich möglich das während der elektrophysiologischen Untersuchung keine HRST ausgelöst werden können, obwohl im EKG was gesehen wurde? Und was ist der GRUND dafür, falls es möglich sein sollte!?

• Habt ihr eine Idee wie es jetzt mit meiner Freundin weitergehen wird?

Sorry für die ganze fragerei! Aber sie und ich sind etwas ratlos momentan & sie tut mir einfach so leid...

Danke für jede Antwort! Ganz liebe Grüße!

...zur Frage

Wie nennt man herzstolperer ohne Extraschläge?

Habe seit kurzem herzstolperer, die sich aber nicht wie die extrasystolen äußern die ich kenne, also ich kenne das normalerweise so dass vor der kompensatorischen Pause ein Doppelschlag kommt oder danach, diese sind mir auch bekannt, und machen auch keine Sorgen.

Seit kurzem habe ich aber herzstolperer wo die Schläge davor und danach ganz normal sind, also es kommt ein normaler Schlag dann kommt so ein Aussetzer der sich anfühlt als ob sich das Herz länger aufpumpen würde, oder etwas verstopft wäre, klingt komisch ich weiß, ca. 2 Sekunden lang wenn man das an der halsschlagader prüft, und dann kommt ein sehr starker schlag... aber es schlägt normal im rhytmus weiter, keine doppelschläge davor oder danach...

Ich hoffe das macht irgendwie sinn was ich Frage :D

Wie werden denn diese Aussetzer oder stolperer genannt ? Extrasystolen können es ja nicht sein da ja keine Schläge extra kommen oder?

...zur Frage

Was sagen diese Monitorwerte von mir aus?

War aufgrund meiner Herzrhythmusstörung im Krankenhaus auf der Kinderkardiologie gewesen. Was sagen meine Monitor Werte aus?

(Oben steht eine 167 (grün), in der Mitte eine 30 (gelb) und ganz unten eine 99 (blau))

...zur Frage

Brauche euren Rat - Herzrhythmusstörungen?

Hey! Ich brauche mal eure Hilfe, es geht um meine beste Freundin... Also, meine Freundin ist 15 Jahre alt, leidet unter Herzrasen und Schwindel. Bei ihr wurde eine EPU unter Vollnarkose durchgeführt. Im Langzeit- EKG bestand dann bei ihr der Verdacht auf Atriale Tachykardie... Bei ihr wurde dann die EPU durchgeführt, allerdings konnten bei ihr keine Herzrhythmusstörungen ausgelöst werden, OBWOHL es mehrmals im Langzeit- EKG dokumentiert worden ist (und der Verdacht auf Atriale Tachykardie bestand). (Ihr wurde auch Blut abgenommen und Schilddrüsenwerte, jedoch alles ohne Befund)

Jetzt zu meinen Fragen:

• Warum konnte bei ihr während der EPU keine Herzrhythmusstörungen ausgelöst werden, obwohl es ja mehrmals im LZ- EKG gesehen wurde?

• Wird sie nun als "Simulantin" abgestempelt?

• Ist das wirklich möglich das während der elektrophysiologischen Untersuchung keine HRST ausgelöst werden können, obwohl im EKG was gesehen wurde? Und was ist der GRUND dafür, falls es möglich sein sollte!?

• Habt ihr eine Idee wie es jetzt mit meiner Freundin weitergehen wird?

Sorry für die ganze fragerei! Aber sie und ich sind etwas ratlos momentan & sie tut mir einfach so leid...

Danke für jede Antwort! Ganz liebe Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?