Spätabtreibung?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich bedauere sehr die Umstände, die dich hier fragen lassen und es tut mir leid, dass du schon in jungen Jahren solch eine schreckliche Erfahrung machen musstest.

Hast du bei der Polizei keine Broschüre über die Möglichkeiten des weiteren Vorgehens bekommen und sind dir keine Adresslisten mit Hilfsangeboten ausgehändigt worden?

In deiner Situation ist eine kriminologische Indikation für einen Schwangerschaftsabbruch gegeben, wenn nach ärztlicher Erkenntnis dringende Gründe dafür sprechen, dass die Schwangerschaft auf einem Sexualdelikt beruht.

Auch hier erfolgt die Indikationsstellung durch eine Ärztin oder einen Arzt – und nicht etwa durch Staatsanwaltschaft oder Polizei. Für eine kriminologische
Indikation ist es nicht notwendig, dass die Straftat zur Anzeige kam.
Bei der kriminologischen Indikation gibt es keine Beratungspflicht.
Das Angebot der Beratungsstellen steht aber auch bei dieser Indikation
zur Verfügung.

Bei kriminologischer Indikation darf der Abbruch nur bis zum Ende
der zwölften Woche nach der Befruchtung (14. Schwangerschaftswoche)
durchgeführt werden. Die Zeit drängt also.

Alles Gute für dich und viel Kraft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass ist ein Sonderfall geh zur Beratungsstelle hoffe du hast den ärsch angezeigt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich würds nicht abtreiben. Dieses Kind kann nichts dafür und für mich hat jedes Baby ein Recht geboren zu werden. Man kann es auch zur Adoption freigeben.

Eine Abtreibung nach Vergewaltigung ist aber in Deutschland auch nach den "normal üblichen" 12 Wochen noch erlaubt. Sprich mit deinem Frauenarzt darüber :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerLeon98
05.01.2016, 11:29

ja aber willst du ein kind großziehen was nicht von deinem Freund ist

1
Kommentar von Nessza
05.01.2016, 16:13

Ja würde ich.
Das Kind kann wie gesagt nichts dafür und ich wiederhole mich nochmal: Adoption gibt es auch noch, wenn man das Kind nicht behalten will. Ein Recht auf Leben hat es (in meinen Augen) immer. Egal wie es entstand oder was es für Krankheiten haben könnte.

2
Kommentar von Wandaundyelle
06.01.2016, 00:43

Ja das sehe ich auch so. Es gibt bestimmt Adoptiveltern die sich riesig über ein Kind freuen würden weil sie selber leider nicht in der Lage sind welche zu bekommen. Also warum nicht.

1

Ja also soweit ich weiß gelten da bissl andere regeln wenn man vergewaltigt wurde... Ich weiß aber auch ned bis zu welchem Schwangerschaftsmonat man abtreiben darf. Hab mich da selber mal erkundigen müssen... 

Naja ich wünsch dir viel kraft in dieser schwierigen Zeit :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es tut mir unendlich leid, dass Du solch ein Traumata durchleben mußt. Du willst das Kind auf keinen Fall haben, dann gib es zur Adoption frei. Es gibt die offene und die verdeckte Adoption. Bei der verdeckten Adoption wirst Du nie erfahren wie es dem Kind geht, bei der offenen dagegen schon. Diese Entscheidung mußt Du dann auch erst entgültig 8 Wochen nach der Geburt treffen.  Adoption ist kein leichter, aber ein sehr mutiger Weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Arzt. Er kann dir da bestimmt helfen. :)
Und zur Polizei würd ich auch gehen, und eine Anzeige erstatten, nicht das der noch mehrer schwängert und Sie dann das gleiche Problem haben..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DoubleSF
05.01.2016, 04:30

Ich habe ihn Angezeigt. 

Bis er vor Gericht ist dauert noch ein wenig. 

Er hat die ganze Situation mit einer Kamera aufgenommen. Wo die Aufnahmen jetzt stecken weiß ich ehrlich gesagt nicht. 

Danke für deine zügige Antwort um die Uhrzeit. 

Liebe Grüße 

3
Kommentar von sophiemophie
05.01.2016, 05:39

Wie kalt kann man bitte von einem menschlichen Wesen sprechen? Was kann das Baby dafür das sein Vater sowas getan hat?

4

Wenn du nachweisen kannst das du vergewaltigt worden bist musst du für die Abtreibung nix zahlen. Und würde ich an deiner Stelle machen und nicht groß rumfragen ruf dein Frauenarzt heute noch an und sag was los ist dann bekommst sofort ein Termin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Es tut mir leid, was Dir widerfahren ist.

Eine Abtreibung ist in Deutschland bis zur 14. Woche erlaubt (12 Wochen nach Befruchtung). Zudem haben wir hier eine kriminologische Indikation.

Wende Dich an einen Arzt resp. an einen, welcher Abbrüche vornimmt.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde an Deiner Stelle das werdende Lebén  NICHT töten lassen!!

Auch wenn eine Vergewaltigung eine abscheuliche menschenverachtende Tat ist

Wäre ich reich, würde ich Dir sehr viel Geld geben damit Du es dann zur Adoption freigibst. Ein Menschliches Leben zu retten das wäre es mir wert!

Auch wenn der Erzeuger ein Verbrecher ist, dieses werdende weibliche oder männliche Geschöpfchen ist es nicht.

Ich würde ihm die Chance geben zu wachsen und das Licht der Welt zu sehen und ihm dann bei guten Adoptionseltern ein Leben schenken. Gerade ein Neugeborenes wollen viele gerne adoptieren

Im Fernsehen kam mal eine Reportage wo ein Mädchen, das das "Produkt einer Vergewaltigung"( so seine Mutter) war unter Tränen der unbekannten Mutter dankte, das es leben gedurft hat.

Ich denke das es eine große seelische Belastung ist, wenn man mit der Schuld leben muss, das man werdendes Leben töten ließ

Im Oktober 2016 ist es ein Baby, in 3 Jahren ein Kindergartenkind,

in 6 Jahren ein Schulkind...

Es gibt in Deutschland sehr viele Paare, die ein Baby sehr begrüßen würden

auch viele homosexuelle Frauen oder Männerpaare sind heutzutage für eine Adoption bereit.

Es wäre schön, wenn Du mal mit einer kirchlichen Beratungsstelle sprechen kannst.

Ein altes Sprichwort sagte früher gerne meine Oma:

"Besser eines(ein Baby) auf dem Kissen als eines nur auf dem Gewissen"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist bei Vergewaltigungen noch möglich geh zu einer Frauenärztin und erzähl ihr alles!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?