Spachteln=Pfusch?


11.01.2022, 18:57

Ganz nebenbei wollte ich auch Fragen, ob die Haftpflicht oder die Hausratversicherung so einen Schaden eventuell abdeckt.. Ist ja ein Vandalismusschaden. Nachfragen geht erst morgen🤕

 - (Auto und Motorrad, KFZ, Handwerk)  - (Auto und Motorrad, KFZ, Handwerk)

7 Antworten

Also....

Spachtel ist nicht pauschal falsch...

Wenn man es ordentlich ausdängelt und dann eine absolut hauchdünne Schicht Spachtel aufträgt um die letzten paar Kratzer zu füllen dann ist Sprachtel fachlich absolut okay.

Alternativ gäbe es noch die technik des Verzinnens...

Da wird mit einem Brenner die zu behandelnde Fläche angeheizt und Zinn (in form von einem Stab) aufgetragen so das es eine Pfütze gibt die Pfütze kann man dann mit einer Raspel und verschieden Feinen Schleifpapier wieder runter machen bis es perfekt eben ist. Ist allerdings teurer und aufwändiger.

Spachtel ist absolut okay wenn es richtig gemacht ist.

Woher ich das weiß:Beruf – KFZ Meister

Nein spachteln an sich ist schon fachgerecht, aber Spachtelmasse > wenige mm aufzutragen ist Pfusch. Die Fläche muss so gut es geht ausgebeult werden und anschließend gespachtelt werden. Dann ist es eine fachgerecht durchgeführte Reparatur und hat keinen Einfluss auf den weiteren Lebensweg des Autos.

Rausdrücken geht bei dem Schaden nicht und der Lack scheint auch betroffen, eventuell geht eine Oberflächenangleichung mit Zink statt Spachtelmasse. Kann allerdings nicht jede KFZetti und kostet auch mehr!

Danke erstmal. Der Lack ist okay, nichtmal Kratzer zu sehen. Ist spachteln denn nu schlecht?

Mit freundlichen Grüßen

0
@Jerry3367

Finde ich nicht, der einzige nachteil ist die unterschiedliche Wärmeausdehnung der verschiedenen Materialen, so das es vorkommt das nach ein paar Jahren die Grenze zwischen Blech und Spachtel zu sehen sind.

0
@Jerry3367

Nein, ist es nicht, aber die Delle ist zu tief um allein zu spachteln. Die Innenverkleidung muss runter und gut ausgebeult werden, anschliend kommt noch eine hauchdünne Schicht Spachtelmasse drüber. Teurer wird es dadurch auch nicht.

0
@hyperhorst

???

Wenn das ein ausgebildeter Lackierer fachgerecht macht, dann sieht man garnichts davon, nicht nach einer Woche und nicht nach 20 Jahren.

Allerdings würde kein Lackierer eine derart dicke Schicht aufziehen, da muss vorher einiges ausgebeult werden.

1
@verreisterNutzer

Nein nein, er sagte schon das zuvor das Blech bearbeitet wird. Es handelt sich um einen Meisterbetrieb, die werden das schon gut machen. Hab mich nur gefragt ob andere Betriebe nicht zb verzinnen statt zu spachteln

0
@Jerry3367

Verzinnt werden Schweißnähte im Stahlblech. Zb wenn man die Delle ausschneiden würde und neues Blech einschweist. Wird aber trotzdem noch gespachtelt. Das verzinnen ist eine reine Abschirmung um Rost zu verhindern.

0

Wieso sollte rausdrücken, bzw ausbeulen nicht gehen? Selbstverständlich geht das. Da kommt man soger sehr gut von innen dran.

0

Da ist weder ein Vandalismusschaden (weil nicht absichtlich geschehen) noch ein Hausratschaden weil Dein Auto kein Haus ist.

Erst mal ist das ein Schaden den die Haftpflichtversicherung des Unfallgegners begleichen müßte aber der Drecksack hat sich ja verpißt, gleich Fahrerflucht.

Also bleibt nur Deine Vollkasko-Versicherung falls Du eine hast.

Wenn der Lackierer das für 500 Euro macht ist das verdammt günstig, keine Ahnung wie er das so billig hinkriegt. Spachteln ist nur insofern ein Problem wenn Du das Auto verkaufen willst und der Käufer auf die Idee kommt mit einem Lackstärke-Prüfgerät von Amazon um Dein Auto herumrennen.

Die Alternative zum Spachteln wäre Verzinnen, aber das machen eher Oldtimer-Profis.

Warum sollte das kein Vandalismus oder Vorsatz sein? Und Fahrerflucht trifft auch nicht zu. Das Fzg stand auf meiner privaten Einfahrt. Dahinter stand ein weiteres unserer Fzg. Die Seite auf der der Schaden ist, zeigt übrigens zur Hauswand.

0

Hol mal ein Angebot von einem sogenannten "Beulendoktor" Die sind quasi spezialisiert auf´s Ausbeulen und meistens deutlich preiswerter, als Karosseriebetriebe.

War auch mein nächster Gedanke. Ich werd mir mal das ein oder andere Angebot anhören und dann entscheiden. Mich ärgert das so extrem.. Das sowas dann auch noch auf Privatgrund passiert

1
@Jerry3367

Nur ärgerlich, vor allem, wenn das auch noch absichtlich gemacht wird.

0
@Lukulus161

Also wenn das absichtlich gemacht wäre um dem Fahrzeughalter zu schaden, würde das wohl in 99,9% der Fälle anders aussehen.

Möglich wäre auch die Option dass der schaden schon gewesen ist bevor das Fahrzeug aufs Grundstück gefahren ist. Niemand läuft um sein Auto nachdem er aussteigt und kontrolliert den lack und vor allem wenn das Licht nicht optimal ist wirst du es gar nicht bemerken.

1
@FritzFlocke

Das ist natürlich möglich. Mir ging es eigentlich nur um den Hinweis auf einen "Beulendoktor" (der Rest war persönliche Anteilnahme)

1
@FritzFlocke

Du würdest lachen allerdings mache ich das tatsächlich. Es sollte gesagt sein, das der E92 mit n54 Motor schon immer eines der Fahrzeuge war, die ich in meinem Besitz haben wollte. Der Pflegezustand des Autos ist außerdem so gut gewesen das mir sofort jede Macke auffiel, die neu hinzukam. Ich habe aber auch im generellen so einen Tick, das ich in einigen Hinsichten übervorsichtig mit den Autos umgehe. Aber abgesehen davon habe ich das Auto am Vorabend in der Waschbox mit Hand gewaschen, abgetrocknet und einen Detaillier aufgetragen. Du kannst mir glauben.. Der e92 ist erst 4 Monate bei mir und ich bin so verliebt, dass ich ständig ums Auto rumgehe und es inspiziere.. Der Schaden war definitiv am Vorabend, bis das Auto bei mir in der Einfahrt stand nicht. Es würde am Sachverhalt aber auch nichts ändern, ist nur dreister das jemand fremden Grund betritt um sowas zu tun. Tatsächlich haben wir aber einen Verdacht.

0
@FritzFlocke

Habe ganz vergessen auf den oberen Teil des Kommentars einzugehen. Der Lack ist unbeschädigt daher ist es wirklich nahezu unmöglich, dass ich irgendwo hängen blieb oder jemand dran fuhr. Auch Gegenstände, die gegen das Auto gefallen sein könnten oder am Seitenteil geschrappt haben könnten, würden zumindest Lackschäden hinterlassen. Meine Vermutung ist ein leichter Tritt mit der Hacke oder Picke. Das könnte die Falte erklären. Die Sohle würde zudem begründen, warum mein Lack unversehrt blieb. Wie schon erwähnt haben wir da auch eine recht sichere Vermutung. Haftbar kann allerdings keiner gemacht werden. Immerhin ist der Beulendoktor guter Dinge, den Schaden ohne weiteres instandsetzen zu können. Dafür muss allerdings die Innenverkleidung raus und eine geeignete Stelle gefunden werden, um von innen zu drücken (so seine Aussage bei Besichtigung). Ob das beim e92 möglich ist sehe ich erst nach demontage der ganzen Verkleidung. Wenn ich im Netz nach den Seitenteilen schaue müsste es allerdings gehen.

0
@Jerry3367

Danke für die Info und drücke die Daumen, daß Du da relativ preiswert aus dem Schlamassel raus kommst .

1

Was möchtest Du wissen?