Soziologie studiert - und danach Taxifahrer?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

auch wenn in den entsprechenden Fakultäten besonders zu Studienbeginn den Studierenden immer "vorgegaukelt" wird, dass Soziologen vielseitig einsetzbar sind und sowohl in Industrie und Forschung gute Berufsaussichten prognostiziert werden, so sieht die Realität doch meist ganz anders aus. 

Das kann man übrigens auch sehr gut herausfinden, indem man mal auf den üblichen Jobbörsen nach Stellenangeboten für Soziologen sucht.
Leider dann doch sehr überschaubar..... und meist nur für Projekte, als wissenschaftliche Mitarbeiter oder für Professuren an Universitäten... Außerhalb des Elfenbeinturmes kaum Angebote....

http://www.soziologie.de/de/stellenmarkt/stellenangebote.html

Ich kenne so einige Soziologen, die hauptberuflich Taxi fahren, Getränke ausliefern oder erst nach einer Ausbildung im IT-Bereich eine qualifizierte Stelle gefunden haben. Manche haben sich auch  - nebenberuflich - mit einem "Sozialforschungsinstitut" selbstständig gemacht, halten damit durch oder sind bereits gescheitert.

P.S.: Biologiestudenten geht es sehr ähnlich, trotz hoher Anforderungen im Studium....

Soziologen sind momentan sehr gefragte Leute. Wenn man die Wahl seines Nebenfachs/Schwerpunkts geschickt gestaltet, hat man recht gute Karten, mit einem Abschluss auch irgendwo unterzukommen.

Nur die Schiene "Ich-möchte-so-gern-Menschen-helfen" sollte man vorher verlassen haben. ;)

http://www.soziologie.uni-jena.de/Studium.html

Absolut. Ich kenne zwei, da ist es so.

Was möchtest Du wissen?