Soziologie (KF) und Strafrecht (EF) Aussichten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist ja bekanntermaßen nichts unmöglich, aber ich denke, dass es mit  dieser Bachelor-Kombination nicht leicht wird, in dem Bereich zu landen, den du anstrebst.

Ich kann und will das natürlich nicht grundsätzlich ausschließen, weshalb ich dir unbedingt folgendes vorschlagen würde:

Gehe den umgekehrten Weg und schaue, was es für Stellen bzw. Arbeitsprofile in deinem Wunschberufsfeld gibt und überprüfe, was dort an Voraussetzungen verlangt wird.

Außerdem solltest du dich schon jetzt nach entsprechenden Masterstudiengängen umschauen und überprüfen, wie die Zugangsvoraussetzungen für diese sind.

Der Bachelor ist natürlich wichtig, aber in diesem lernst du hauptsächlich die Grundlagen. Die Spezialisierung erfolgt vor allem im Master.

Nichtsdestoweniger: Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst mal, "was für eine Kriminalabteilung?" Mal ganz konkret, "was für eine Kriminalabteilung?" Was soll das sein? Wo soll es so etwas geben und was sollte da konkret gemacht werden?

@wfwbinder - erstens gibt es in Deutschland kaum Leute, die du hier als "Profiler" bezeichnest und das BKA hat schon vor mindestens zehn, in Zahlen, 10 (!) Jahren eine PDF-Datei online gestellt, worin in (sinngemäß) etwa steht, dass man überhaupt nicht auf die Idee kommen soll einer zu werden, weil die ihre Leute aus den eigenen Reihen rekrutieren, es bestimmte Teams sind und es viel zu selten gebraucht wird etc etc...

Mit der Fächerkombination kann man sich höchstens irgendwann auf ne Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter bewerben. Vorausgesetzt man findet eine.. So etwas gibt es auch ab und an mal auf einem Landeskriminalamt o.ä.

Allerdings kannst man mit Leuten, die so einen Unsinn studiert haben die Straße pflastern... (Sorry Gxpool, ist meine Erfahrung, die leider zu spät kam!)  Weißt du wie viele Leute z.B. Kommissare bei der Polizei sind und z.B. einen Master in Kriminologie haben oder ähnliche Kombinationen wie  der Fragesteller und einen vergleichbaren Master. Denen bringt bestimmt in 99% der Fälle der Master nix... Ich habe auch so was ähnliches gemacht und kann dir sagen, dass das rückblickend wirklich das dümmste ist, was ich jemals getan habe. Da würde ich eher eine handwerkliche Lehre empfehlen. Damit kann man vielleicht noch irgendwie Geld verdienen oder etwas nützliches für einem selbst oder brauchbares für die Industrie machen...

Ach so, ich habe auch Strafrecht in meinem Diplomstudium und in meinem Master der Kriminologie gemacht... Ich wollte auch mal promovieren und einer meiner besten Freunde ist Hauptkommissar und war Leiter unterschiedlicher Dienststellen. Ach so, ich kenne einen ehemaligen Ausbilder vom SEK und Personenschutz sehr gut. Ich habe eigtl. ganz viele Freunde, die bei der Polizei sind... Ich habe schon im Strafvollzug und in der Staatsanwaltschaft gearbeitet.. Tötöö, was soll so ne Angabe und wen juckt's? 

@Gxpool - Ich sehe damit leider wenig Chancen, wünsche Dir trotzdem viel Glück und Erfolg damit!!! 

"Ansegiesel" hat nach meiner Meinung diesbezüglich etwas recht vernünftiges geschrieben..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bringt Dich eventuell im Strafbereich in Richtung Profiler, oder in der Forschung in den Bereich Milieu/Kriminalitätsgefährdung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gxpool
05.10.2016, 01:23

Das würde mir schon reichen, hauptsache irgengendwas mit Kriminologie. 

Woher wissen Sie da so genau Bescheid?

0

Heyho,

die Fächerkombi ist an sich sehr interessant, schon mal Hut ab für die Kreativität :-) 

Schau dir aber mal am besten an, welche Anforderungsprofile deine potenziellen Arbeitgeber haben (Kriminalabteilung ist vielfältiger als man zunächst denkt) und überlege dir dann genau, was zu deinen Interessen passt. 

Wenn du zur Polizei möchtest, ist der leichteste Weg i.d.R. über die FHöV (FH für öffentliche Verwaltung), da kenne ich einige die dort bereits bei der Polizei arbeiten.

LG Mad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?