Kann es sein, dass ich die bereits bezahlten Sozialversicherungsbeiträge zum Zeitpunkt des Leistungsbezugs tatsächlich noch einmal entrichten muss?

5 Antworten

Ja, das ist unser Staat. Uns predigen, eine Altersvorsorgung abzuschließen und dann bei Auszahlung selber kassieren. Noch schlimmer ist, daß bei Direktversicherungen die Krankenversicherungen kassieren. Was haben die bitteschön mit meiner Altersvorsoge zu tun? Ganz einfach. Der Staat wollte auch auf Direktversicherungen Steuern erheben, was vom BGH verboten wurde. Also hat sich unsere Regierung was anderes ausgedacht. Toll was?

Es kommt auf die Art der Direktversicherung an:

Altverträge Direktversicherung: Sofern die Beiträge zur Direktversicherung aus Sonderzahlungen (u.a. Weihnachtsgeld) getilgt werden, sind diese nicht sozialabgabenpflichtig. Bei allen anderen Zahlungsweisen sind Sozialabgaben zu entrichten.

Auf die Auszahlungen aus einer Direktversicherung sind Sozialbeiträge für die gesetzliche Krankenkasse zu entrichten. Diese Verpflichtung ist nach dem Gesundheitsmodernisierungsgesetz (GMG) beschlossen worden und **gilt damit auch für alle Direktversicherungen die als Altverträge anzusehen sind.

Fazit: Nur aus Einmalzahlungen resultierende Direktversicherungen sind in der Zahlungsphase beitragsfrei. Ansonsten werden bei der Auszahlung immer Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge abgeschlossen.

Dein Vorteil liegt bei Dir nur bei der Einkommensteuer: Deine Direktversicherung wird nur mit dem günstigeren Ertragsanteil versteuert.

Vielen Dank für die Antwort!

Es handelt sich NICHT um Sonderzahlungen - somit wird bereits beim Bezahlen der Versicherungsbeiträge Sozialversicherung auf diese Beträge abgeführt.

Daher noch mal die Frage: kann es wirklich sein, dass dann beim Leistungsbezug (=Auszahlung) nochmal - also ein zweites mal - Sozialversicherung fällig wird?

Das wäre ja schon der Hammer....

Danke!

0
@tobias23ts

Das habe ich doch verständlich geschrieben: bei einer Direktversicherung fällt immer bei der Auszahlung KK-Beitrag an; NUR bei der Einzahlungsphase hättest Du, wenn Du ausschließlich z. B. das Weihnachtsgeld eingesetzt hättest, keine SV-Beiträge selbst gezahlt (also nur einmal belastet bei Auszahlung)

Bei den Neuverträgen zahlt man in der Einzahlungsphase generell keine SV-Beiträge mehr.

Die Beitragspflicht bei der Auszahlung wendet man auf die Altverträge auch an; so hat es der Bundestag beschlossen...

Also: 10 Jahre lang gestreckt 15% des Auszahlungsbetrages

Die Rendite der Direktversicherung sinkt damit ganz erheblich.

0

Eine DV, die nach altem Recht abgeschlossen wurde, ist komplett steuerfrei.

ES fallsn auschließlich SV-Beiträge an.

0

Eine DV, die nach altem Recht abgeschlossen wurde, ist komplett steuerfrei.

ES fallsn auschließlich SV-Beiträge an.

0

Hallo Tobias,

falls noch aktuell: du zahlst wohl die Beiträge monatlich, also z.B. 100 € monatlich - deshalb der Abzug der Sozialversicherungsbeiträge!?!

Würdest du jährlich oder halbjährlich deinen Beitrag bezahlen, also zum Urlaubs- und/oder Weihnachtsgeld, dann wäre dieser Beitrag auch sozialversicherungsfrei!

Gruß siola

Betriebliche Altersvorsorge - Direktversicherung - lohnt sich bei mir nicht! Was tun?

Ich habe vor 9 Jahren über die Firma einen betriebliche Altersvorsorge in Form einer Direktversicherung abgeschlossen. Der Arbeitnehmer beteiligt sich bisher nicht.

Nun bin ich in einer Gehaltsklasse, bei der sich das Ende des Vertrage in ca. 15-17 Jahre nicht für mich auszahlen wird. Es könnte passieren, dass ich Null auf Null oder sogar mit Verlust rausgeht, da ich die gesamte Summe rückversteuern muss. D.h. volle Sozialabgaben usw.

Nun ist es so, dass wenn sich der AG nicht an den eingezahlten Beträgen beteiligt, dass man selbst ein Produkt auswählen kann.

  • War bei mir nicht der Fall - der Anbieter und das Produkt war vorgeschrieben
  • Ich habe niemals eine persönlich Aufklärung des Versicherungsagenten bekommen. Das lief alles über die Firma

Bsp. Stand heute sind ca. 15.000 eingezahlt / monatlich Euro 178 brutto.

Wenn ich den Vertrag kündige würden mir heute ca. 10.000 ausgezahlt, weil der Vertrag nicht erfüllt ist.

Wenn ich das versteuere bleiben da ca. Euro 6.500 übrig. Wenn ich gleich alles versteuert hätte, hätte ich 9.750 in der Kasse gehabt.

Weniger besteuert wird nur, wenn der Vertrag unter Euro 18.xxx bleibt.

Jeden Monat fallen Gebühren in Höhe von 3-4 Euro an.

Startgebühren waren sagenhafte Euro 2.500, die ich erst einmal abarbeiten musste. Bei einer Einzahlung von Euro 178/Monat 14 !!! Monate für nichts !!!

FRAGEN:

  • Kann ich mir aus diesem Sch... -Vertrag wegen nicht erfolgter, vollumfänglicher Aufklärung, rausklagen?
  • Was kann ich meinem Arbeitgeber aufhalsen, der mir dieses Mist-Produkt aufgezwungen hat?

HINWEIS:

Selbst heute werden diese tollen Verträge noch immer über Unternehmen an ahnungslose ANs vertickert!

Ich hoffe, hier schaut der ein oder andere Finanzprofi rein und kann mir einen Tipp geben.

...zur Frage

Was zahlt ihr so an Autoversicherung?

Hallo,wollte mal wissen was ihr so an Autoversicherung bezahlt? Also ich bin 22 und mit meinem Seat Leon(Neuwagen) über meinen Vater versichert. Bezahle immer für 6 Monate am Stück. Das waren dann diesen Monat für den Rest des Jahres wieder 870 Euro. Wenn ichdas richtige lese liegt der Beitragssatz für dieses Jahr bei 80%. Kfzhaftpflicht : 100mio. EUR Deckung mit Autoschutzbrief 314euro Kasko: Vollkasko mit Ausland Schadenschutz 555 Euro wie sieht das aus? erscheint mir schon ziemlich viel für ein ganzes jahr 1700euro zu zahlen, aber da ist ja auch viel mit drin. oder findet ihr, dass das viel zu teuer ist?

...zur Frage

Bei welchem Lohnrechner für Brutto und Netto kann man Freibeträge und Direktversicherungen berücksichtigen lassen?

Ich möchte meine neues Gehalt für Januar 2009 schon vorab berechnen lassen,

suche einen guten Rechner, wo ich alle Daten eingeben kann.

1.) ich bekomme seit 2009 einen Lohnsteuerfreibetrag

2.) ich zahle in Direktversicherungen durch Entgeltumwandlung ein

Wo kann ich dies im Internet genau berechnen lassen, kostenlos?

Vielen Dank für die Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?