Sozialversicherungsausweis (kleiner Schreibfehler)?

2 Antworten

Bei solchen offiziellen Dokumenten würde ich auf eine Korrektur bestehen. Gerade bei Behörden kann ein kleiner Schreibfehler zu wahnsinnigen Umständen führen, wenn es mal draufankommt. Und meistens kommt sowas dnan, wenn man nicht damit rechnet.

Ich würde das nicht auf sich beruhen lassen und so lange monieren, bis das korrigiert wird. Wenn du schreiben gelernt hast, können die lesen lernen. Das habe ich mit einem Finanzamt auch schon mal gemacht.

Schreibfehler in der Geburtsurkunde

Hallo zusammen, Bevor ich jedoch mit meiner Story anfange, hier die Fakten:

  • Alter: 28
  • Nationalität: türkisch
  • Geboren und aufgewachsen in Deutschland
  • Vorname im türkischen Pass: "Atilla" mit einem "t"
  • Vorname laut deutscher Geburtsurkunde: "Attilla" mit 2 "t"

Seit 28 Jahren schreibe ich meinen Vorname mit einem "t". Das ist auch die richtige, türkische Schreibweise, die in meinem türk. Reisepass/Perso vermerkt ist. Da mein Reisepass bisher Grundlage für alle Verträge, Zeugnisse, Urkunden, etc. war, hat es 28 Jahre gebraucht, bis mir dieser Fehler aufgefallen ist. Auf meiner Geburtsurkunde wurde mein Name mit 2 "t" eingetragen. Leider war es kein Fehler des Standesbeamten, sondern eher die Unwissenheit/Aufregung meines Vaters beim Ausfüllen der Gebutsanzeige. Auf türkischer Seite wurde ich jedoch "richtig", mit einem "t" angemeldet, weshalb auch mein Pass, usw. korrekt ist. Jetzt zur Frage: Wie kann ich meinen Vornamen in der Geburtsurkunde korrigieren lassen, also aus zwei "t" ein "t" machen. Einen Antrag auf Berichtigung sehe ich als zwecklos, da es ja scheinbar der Wille meines Vaters war (und kein Fehler des Amtes) meinen Namen mit zwei "t" zu schreiben.Ich setzte eher auf die sog. "Fortschreibung des Geburtseintrages"mit der Begründung, die türkischen Behörden haben bei der Ausstellung des Passes den Vornamen geändert. Was meint ihr? Vielen Dank

...zur Frage

Vollkommen falscher Vorname im Flugticket, was tun?

Hallo,

ich habe neulich für jemand anderes ein Flugticket über flug24.at gebucht und zu spät bemerkt, dass darauf ein vollkommen anderer Vorname angegeben ist - also kein Schreibfehler, sondern ein ganz anderer Vorname (z.B. Michael statt Peter). Der Fehler liegt, zugegeben, bei mir. Der Flug geht über München nach Genf, die Fluglinie ist Lufthansa.

Ich habe schon bei flug24 angerufen, und der Mann, mit dem ich geredet habe, sagte, er würde das an die Buchungsabteilung weiterleiten, die das dann ändern würde. Ich bin jetzt aber misstrauisch, ob das tatsächlich geklappt hat, da ich noch keine neuen Unterlagen zugemailt bekommen habe, und da der Vorname auf lufthansa.de noch immer unverändert ist, nehme ich an dass auch die noch nichts davon erfahren haben.

Ich habe leider keine Erfahrung mit solchen Sachen, deshalb würde mich interessieren, wie lange so eine Namensänderung dauert (habe Montag um 15 Uhr bei flug24.at angerufen und seitdem hat sich nichts getan), ob das eventuell etwas kostet und ob man zur Not auch mit falschem Vornamen reisen kann.

Danke schon mal für die Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?