Sozialphobie / Angst vor Menschenmassen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dieses Syndrom ist bekannt, gehört zu den Panikatacken mit Sozialphobie. Aber Beta-Blocker sind da völlig fehl am Platz - das hat man mal vor 20 Jahren versucht - macht bar keinen Sinn. Am Besten hilft Psychotherapie, Verhaltenstherapie oder eine psychosomatische Kur (richtig genannt Reha). Es gibt auch Medikamente, die man zumindest am Anfang einsetzen kann - aber die sollte nur ein erfahrener Psychiater oder Facharzt für Psychosomatik auswählen, der schon vile Angststörungen behandelt hat. Deine Krankenkasse kann Dir da Adressen und Ansprechpartner nennen.

Baldige Besserung, Mut zum baldigen Handeln und dann VielErfolg !!!

Kennt das jemand von euch?

kennen ja, aber ich lebe seit 5 Jahren damit und habe einiges an Lebensqualität eingebüßt, zumal ich manchmal schon - eben aus diesem Grunde - das Haus kaum mehr verlasse, da schon der pure Gedanke an Kontakt (zwanghafte Konversation) zu anderen/fremden Menschen Panik auslöst.

Genau der Gedanke das man mit jemanden reden muss oder angesprochen wird. Ausm Haus muss ich aber trotzdem. Komischerweise ist das alles weg sobalb ein Freund oder ne Freundin dabei ist

0

Lasse Dir bitte nicht einreden, Du wärest krank. Deine Empfindungen sind nichts anderes als ein gesunder Selbsterhaltungstrieb. Die Mitmenschen sind bekanntlich gewalttätig. Und Deine Psyche will Dich davor beschützen. Du bist völlig normal. Jetzt lasse Dich nicht mit Medikamenten zum Invaliden machen.

Platzangst? Aber naja wenn du sogar so ein Zittern in der Schlange bekommst..

Geh, wirklich jetzt, nicht zum Arzt, sondern zu einem Psychiater - der Hilft dir viel mehr, als ein normaler Arzt

Es is ja kein richtig extremes Zittern, eher leicht. Ich geh ja auch am Wochenende feiern, in Discos oder sonstwo hin, auch ohne Alkohol komischerweise. Sonst auch alles normal, Schule, Arbeit..

0
@allesundnichts

Dann geh wirklich zu einem Psychiater, anscheinend ist es ja nicht so schlimm, wenn du fortgehen kannst.

Wirklich, er kann dir vielleicht helfen - ich hatte mal eine Angst vor Straßenbahnen (OK ich hatte einen schweren unfall mit einer straßenbahn, aber das ist ja heute schon leider normal, dass autos strassenbahnen übersehen), die Psychiaterin hat mir geholfen & weg wars, die Angst

0
@allesundnichts

Dann geh wirklich zu einem Psychiater, anscheinend ist es ja nicht so schlimm, wenn du fortgehen kannst.

Wirklich, er kann dir vielleicht helfen - ich hatte mal eine Angst vor Straßenbahnen (OK ich hatte einen schweren unfall mit einer straßenbahn, aber das ist ja heute schon leider normal, dass autos strassenbahnen übersehen), die Psychiaterin hat mir geholfen & weg wars, die Angst

0

Agoraphobie nennt sich die "Krankheit"

die Kraft aus dem Inneren!

Was möchtest Du wissen?