Sozialistische Stadt - Nordkorea - Pjöngjang

2 Antworten

Hei leoquestiongoob, die "erste sozialistische Stadt" in Deutschland war Eisenhüttenstadt, in der damaligen DDR auf dem Reißbrett konzipiert. Vor-Wende-Stadtpläne müssten deiner recherche entgegenkommen. Viel Erfolg! Grüße!

Meinst du nicht etwa "die Funktionale Gliederung eines Sozialistischen Staats?

Eine Stadt alleine macht noch keinen Sozialismus ! Marx meinte gar, dass Sozialismus nur in einem Land gar nicht möglich ist. Schon gar nicht in unterentwickelten wie dem damaligen Russland.

Futuritisches_Hotel_in_Pyongyang_N-Korea-youtube.com_watch_v=xLgjhRyyYcI - (Stadt, Geografie, Erdkunde) Vorher: 30ProzentgetöteteZivilistenDurchUS-Flächenbombardements - (Stadt, Geografie, Erdkunde) KimJong il - (Stadt, Geografie, Erdkunde) Fabrikarbeiterinnen in Demokr.VolksRep Nordkorea - (Stadt, Geografie, Erdkunde) Volksvertreterwahl in Nordkorea - (Stadt, Geografie, Erdkunde)

Gibt es eine Metropole, die weder an der Küste noch an einem Fluss liegt?

Die großen Städte dieser Welt, die mir einfallen, liegen entweder an der Küste oder an einem Fluss.

Kennt jemand eine Metropole, die nicht an der Küste und auch nicht an einem Fluss liegt?

...zur Frage

Was waren typische Merkmale von einem Grundriss einer sozialistischen Stadt?

Ich weiß, dass Plattenbauten und Zentrale Orte typisch für eine sozialistische Stadt ist, aber was gab es noch? Kann man solche Merkmalen noch irgendwo erkennen wie auf Google Earth?

...zur Frage

Was bedeutet Fragmentierung (Erdkunde)?

Hallo, ich habe im Internet noch keine zufriedenstellende Lösung gefunden. :) Unser Thema ist Stadt- und Raumentwicklung (in den USA). Ich habe bis jetzt herausgefunden, dass es eine bestimmte Art von Differenzierungsprozess ist. Danke für die Hilfe :)

...zur Frage

Merkmale für eine moderne Stadt?

Hi, was sind eurer Meinung nach Merkmale, die jede moderne Stadt haben muss?

...zur Frage

Warum baut Deutschland kein Riesen Wolkenkratzer?

Wie z.b den in Dubai? Deutscgland kann sich ja leisten, einen zu bauen, da die Kosten C.a sich ja um 1mrd Euro drehen. (Höchstens 1,5mrd) das würde ja Millionen von Touristen nach deutscgland holen wodurch sie alleine ja durch den Touristen einige Milliarden im Jahr machen und man würde locker aus den 1,5 Mrd ausgegebene Euro, 3mrd in nem Jahr machen. So ein Wolkenkratzer benötigt dann ja nicht so ne enorme Pflege wie in Dubai (da hier kaum Wüste ist). Das würde zu einem, Deutschland moderner machen, deutscgland einen neue Sehenswürdigkeit geben, Deutschland davon profitieren, ein Zeichen in die Welt setzte " ja wir können das und ja wir sind erfolgreich indem was wir tun" und und und. Das würde sich ja positiv darin spiegeln. Wer das bezahlen soll ? Mir dem Geld das der Staat verdient (Bsp das Einkommen durch Kohle oder Benzin). Ja man könnte ja theoretisch yas Geld in Bildung Usw investieren, aber wenn man ja dadurch sein Geld verdreifacht, dann kann man das 3 fache des Geldes in Bildung stecken.

Und wenn das ja der höchste Hochhaus der welt ist, würden so oder so Millionen von Touristen in die Stadt (nach deutscgland kommen). Man könnte ja so ein Wolkenkratzer in Berlin, München oder Frankfurt bauen, was meiner Meinung nach eher in Frankfurt passt (Aber auch etwas zum München )

...zur Frage

Welche Stadt ist die Größte der Welt?

Hallo wir haben letztens in der Schule darüber diskutiert welche Stadt die größte der Welt soweit ich gesehen hab is es ja Istanbul mit 12 mio aber welche ist denn jetzt die Größte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?