Sozialismus in DDR und Tschechoslowakei?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kommunisten regierten in beiden Ländern aber das System nannte man den Realexistierenen Sozialismus. Einparteienherrschaft mit Scheindemokratischen Antlitz .Betriebe waren zu 90 % verstaatlichst. Die Presse war Parteilich ,das TV war Parteilich und beide Staaten waren fest mit der UDSSR verankert und haben Soldaten aus der SU auf ihren Territorium gehabt. Reisen durfte sie alle nur  in sozialistische Staaten. Der Hauptfeind waren die Länder welche der Nato angehörten. Ihr Geld war nicht kompatibel, es konnte nicht umgetauscht werden und beschränkt untereinander. Jahrespläne meist 5 Jahre, bestimmten die Produktion an Konsumartikeln so das oft Mangel herrschte. Kritik am Staat wurde mit hohen Gefängnisstrafen "belohnt".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der einzig relevante Unterschide, de rmir einfällt, bezieht sich auf den 1968 niedergeschlagenen "Reformkommunismus" unter dem Slowaken Alexander Dubcek, der von den Truppen des Warschauer Paktes einschließlich der DDR brutal niedergeschlagen wurde.

Dubcek wollte tatsächlich eine kommunistische Staatsform mit gewissen Freiheiten für die Bevölkerung durchsetzen, hinter denen diese dann wohl auch sicher gestanden hätte. Abschaffen wollte er den Kommunismus im Lande keineswegs. Dennoch konnten Betonkommunisten wie Breschnjew und Honecker dies natürlich damals nicht dulden, ohne selber Gefahr zu laufen, an Macht zu verlieren.

Dabei hatte Dubcek nach seiner Entmachtung insofern noch relativ Glück, dass er sein Leben als einfacher Fabrikarbeiter fortsetzen konnte. Erst nach dem Ende des kommunistischen Spuks 1989 wurde er entsprechend geehrt.

In Ungarn wurde dies 1956 Imre Nagy leider nicht zuteil. Er wurde von den Sowjets nach Moskau gelockt und hingerichtet. Mörder eben.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die gleiche Übung mussten wir als Hausaufgabe machen..*Hust* aber wir haben ein sehr tolles Geschichtsbuch wo diese Unterschiede genannt werden. Politisch, Wirtschaftlich wie aber auch im Alltag allgemein.
Besitzt ihr nicht auch ein Buch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?