Sozialgeld Anspruch ja oder Nein?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Warum zieht die Familie nach Hessen? Wenn sie arbeitslos geworden ist, ist auch das Arbeitsamt in Bayern für sie zuständig. Also sollte sie erst mal dort alles Notwendige klären und Leistungen beantragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chihiro85
05.09.2014, 22:07

Sie spricht gar kein Deutsch. Sie kennt niemand dort die ihr unterstützt.

0

Hallo.

Ich würde empfehlen, sich mit der Frage kostenlos an ein Sozialverband in der betreffenden Gemeinde oder der Stadt zu wenden da doch einige Faktoren sehr relevant sind, die wir hier nicht wissen können, die eine Grundsicherungsleistungsbeihilfe rechtfertigen oder ggf. auch nicht. Rechtsverbindliche Auskunft würde ich mir auch nur bei derartigen Beratungsstellen suchen oder in wirklich fundierten fachlich geführten und moderierten Foren da es sich hier immerhin um enorm wichtige Grundleistungen handelt die einer professionellen Antwort benötigen.

Alles Gute.

Liebe Grüße FD.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Frau zumindest in Bayern gearbeitet hat warum sind sie dann umgezogen? Grund für einen Umzug ist doch nur ein neuer besserer Arbeitsplatz. Wenn man den hat dann bezahlt das Sozialamt den Umzug und zur Not auch Sozialhilfe. Wovon haben die Leute denn gelebt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Familie hat in Bayern doch auch von irgendwas gelebt? Entweder von Hartz4, Sozialhilfe oder vielleicht gearbeitet und sich selbst versorgt? Dann gibt es 2 Möglichkeiten: Erste - neuer Job in Hessen, dann Umzug. Zweite - mit dem bisherigen Jobcenter oder Sozialamt sprechen, den Umzug begründen und fragen, welches Amt am neuen Wohnort zuständig ist und ob dann die Leistungen weiter getragen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chihiro85
05.09.2014, 22:06

bisschen kompliziert. Die sprechen gar kein Deutsch. Sie musste ganztags arbeiten damit sie ganze Familie ernähren konnte. Es gab da ein Hotel wo sie mit ihre Sprache arbeiten konnte. Der Mann ist krank, er kann nicht arbeiten. Die haben dort überhaupt niemand die Deutsch spricht. Das Kind muss zur Schule, die muss zum Sprachkurs und das alles kriegen die nicht hin dort. Die Wohnungen sind auch viel zu teuer. Hier haben die jemand die mit der Sprache hilft. Sie möchte eigentlich nicht zur Sozialhilfe sondern Arbeit finden, aber bevor die deutsch lernt sagt jeder Arbeitgeber ab.

0

Zitat: Die Frau hat gearbeitet in Bayern.

möglicherweise hat die Frau Anspruch auf Arbeitslosengeld 1 ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frodobeutlin100
06.09.2014, 14:33

hier fehlen Informationen

war es eine versicherungspflichtige Beschäftigung ... wielange ???

hat man in Bayern SGBII bezogen?

warum ist man umgezogen .... war der Umzung vom SGBII Träger genehmigt? (falls man das bezogen hat)

wieso Sozialgeld? wenn es arbeitsfähige Personen in der Familie gibt ?

0

Welche Staatsangehörigkeit hat sie denn und warum will sie umziehen und den Job aufgeben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Europäische Staatsangehörigkeit? Wieso ohne finanzielle Hilfe? Die Frau kann doch arbeiten wie in Bayern auch. Warum Umzug nach Hessen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?