Soziales Engagemnt, wie starten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde mir an deiner Stelle schon vorab überlegen, was ich mir vorstellen kann und was gar nicht - Kinder, alte Menschen, Flüchtlinge, Obdachlose etc. - vielleicht ist ja eine Gruppe Menschen dabei, mit denen du "nicht so gut kannst".

Dann ist wohl der nächste Schritt, dir anzusehen, welche Organisationen in deiner Gegend gemeinnützige Arbeit machen - da  würde sich bestimmt das Vereinsregister anbieten. Und dann einfach Kontakt aufnehmen. Vorab überlegen, wann und wie viel Zeit man investieren kann und will.

Es gibt auch Optionen, von zu Hause aus gemeinnützig tätig zu werden, zB "Stricken für Obdachlose" oder "Stricken für Flüchtlinge" sammeln gestrickte Socken/Hauben/Schals für Bedürftige.

Du könntest zum Roten Kreuz oder zum Asb.Die suchen immer Hilfe.
Dann gibt es noch die Arbeiterwohlfahrt, Solzialkaufhäuser, Krankenhäuser oder Altenheime ( dort könntest du vorlesen oder einfach reden oder zuhören) ,
Tierheime suchen auch oft Paten für Tiere zum Gassi gehen u.ä.
Feierwehr oder Thw sind bei begrenzter Zeit denke ich nicht die 1. Wahl.
Vielleicht ist ja was dabei für dich.

In vielen Städten gibt es Datenbanken wo alle Stellen eingetragen sind und die auch offene Beratung haben wo man zusammen das richtige finden kann.

Dann muss man nicht allein alles abklappern.

Du könntest am Wochenende für irgendwelche Gemeinden arbeiten. Einfach mal bei lokalen Kirchen etc. anrufen!

ach es gibt viele z.g. die lebenshilfe sucht immer ehreamtlich voralle auch am wochenende?

man kann dort mit einer behnidertengruppe eine freizeitgruppe einrichten? oder eine schreib oder malgruppe usw?

dann kommt deine zeit menschen zu gute die auch wünsche haben?

Was möchtest Du wissen?