Sozialer Rückzug durch Nervenkrankheit?

4 Antworten

Der Begriff "Nervenkrankheit" ist viel zu weit gefasst, als dass man auf deine Frage eine vernünftige Antwort geben könnte. Es gibt ja körperliche neurologische Erkrankungen verschiedenster Art, und außerdem ist "Nervenkrankheit" auch noch ein verbrämender Ausdruck für eine psychische Krankheit.

Außer von der Art der Nervenkrankheit hängt das veränderte Verhalten der betroffenen Patienten auch noch von ihrem Charakter, ihrem bisherigen Lebensverlauf und von der Reaktion der Umwelt ab.

2

Sie hat Neuralgie

0

Bei Vorliegen einer Neuralgie, z.B. einer Trigeminusneuralgie im Gesicht, kann Folgendes vorkommen:

"Während der Schmerzepisoden, die mehrere Tage, Wochen oder auch Monate andauern können, versuchen die Patienten, dem Schmerz so wenig Angriffsfläche wie möglich zu bieten, stellen das Essen ein, vermeiden Gesellschaft, isolieren sich im schlimmsten Fall – immer in Erwartung der nächsten Attacke."

Zitat aus:

https://neurotransconcept.com/download/impulse/ntcimpulse_2012_4.pdf

Jede art von chronischer Krankheit kann zum sozialen Rückzug führen. Ganz einfach deshalb, weil man nicht unterwegs sein möchte, wenn es einem plötzlich schlecht geht.

Hatte auch Bluthochdruck mit Schwindel und Kopfschmerzen und wenig Lust, dass ich plötzlich irgendwo unterwegs sterbensübel fühle.

Antidepressiva in den Müll geschmkssen

Ich mache alleine Urlaub in der Türkei bei meinen Cousengs. Alle von ihnen bestanden drauf, dass ich die Tablettwn nicht mehr benutze, da sie der Meinung waren, dass ich sie nicht brauche. Ich habe Fluvoxamin wegen einer heftigen Zwangsstörung bekommen, die sich durch die Medikamente gelindert hat. Nun seitdem ich sie nicht mehr nehme(n) (kann), geht es mir mit der Zwangsstörung schlechter. Außerdem hat er mein Benzodiazepin weggeschmissen, sodass ich aufgeschmissen bin, wenn ich eine Panikattacke bekomme. Ich leide unter sozialer Phobie zusätzlich und es ist nicht einfach die sozialen Kontakte hier auszuhalten. Was soll ich nun machen? Kann ich in eine Apotheke und mir Lorazepam rezeptfrei kaufen? Ich brauche das Medikament ganz dringend! Ohne fühle ich mich sehr aufgeschmissen.

...zur Frage

Entwicklung eines Menschen ganz ohne soziale Kontakte?

Wie würde sich so ein Mensch eigentlich entwickeln? Wie würde er sich verhalten?

Ein guter Freund von mir hatte bis zu seinem 12. Lebensjahr keine sozialen Kontakte/Freunde, weil ihm das seine Eltern verboten haben.. Wegen schlechtem Einfluss. Der ist jedenfalls weit zurückgeblieben, sprich: sehr sehr naiv, komische monotone aussprache, dezente Wortwahl, erkennt keinen Sarkasmus/ Ironie.., kann keine Emotionen/ Gesichtszüge deuten u. erkennen..

Er hat mich mit 15 mal gefragt: was ist eigentlich Liebe?

Durch mich hat er jetzt mehr Kontakte und jetzt geht das so langsam. Trotzdem ist er noch sehr weit hinten.

Deshalb frage ich mich manchmal wie er sich wohl weiterentwickelt hätte, wenn er weiterhin keine sozialen Kontakte gepflegt hätte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?