Soziale Phobie und Auslandsjahr?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst nur gewinnen!

Ich schätze, Du wirst überrascht sein, was Du alles kannst, wenn es notwendig ist. Das wird Dir sicher guttun und deine Grenzen erweitern. 

Ich finde es sehr mutig und klug von Dir, dich deinen Ängsten zu stellen.

Erfahrungen mit einem Auslandsjahr habe ich selbst leider keine.

Es kommt drauf an, wie stark du es hast. Ab einer bestimmten Schwere können solche Abenteuer genau das Gegenteil bewirken.

Ich wurde mal von einen Termin überrascht, seitdem verlasse ich NIE das Haus ohne Begleitung von meinen Freund oder seinen Eltern/Freunden. Ich habe zwar eine ungünstige Mischung der Psyche, aber ich habe schon von einigen Soziophobikern gehört, dass es bei ihnen das kalte Wasser geschadet hat und sie keinen Kick bekommen haben, wenn du verstehst was ich meine.

Ich würde deine Therapie erstmal zu ende machen und das mit deinen Therapeuten besprechen.

Mach erstmal hier ein freiwilliges Praktikum mit Kindern und sieh dann weiter. Einen Auslandsaufenthalt sehe ich sehr problemlastig, ein Ortswechsel macht Deine Erkrankung nicht besser. Zumal es immer sein kann, dass Du an den A.d.Welt kommt mit mehreren Kleinkindern an der Hand.

Sobald ich Hilfe annehme fühle ich mich als wäre ich nur eine Last, die Aufmerksamkeit möchte?

Ich habe Depressionen, Sozial Phobie, verletze mich selbst und habe Selbstmordgedanken.

Als ich meiner Mutter davon erzählt habe habe ich mich so gefühlt. Als ich einer Therapie zugestimmt habe habe ich mich so gefühlt. Und jetzt fühle ich mich wieder so.

Sowohl meine Eltern als auch meine Therapeutin haben das Thema Klinik angesprochen und gefragt ob das nicht besser für mich wäre.

Ich finde die Idee generell nicht schlecht, aber ich traue mich nicht das zu sagen, weil ich das Gefühl habe dass andere das viel nötiger haben und ich mich nur anstelle.

Ich habe keine Ahnung was ich tun soll?

...zur Frage

Kann ich bei einer schweren Depression und Sozialer Phobie Schwerbehindertenausweis beantragen?

Kann ich bei einer schweren Depression und Sozialer Phobie einen Schwerbehindertenausweis beantragen? Diagnose: Schwere Depressive Episode ohne psychotische Symptome F32.2 Soziale Phobie F40.1

...zur Frage

Was erwartet mich beim Sozialkompetenztraining in der stationären Therapie?

Ich habe eine soziale Phobie und nehme nächste Woche an dem Kurs Teil. Was macht man da und muss ich Angst haben? Soll ich sagen, dass meine Unsicherheit als ich-synton betrachtet wird und mich jeder sozialer Kontakt quält?

...zur Frage

Selbsthypnose bei Angststörung und soziale Phobie (MP3)?

Kennt ihr hilfreiche und effketive Cds zum Thema Hypnose bei sozialer Phobie? Oder habt ihr selbst Erfahrungen damit?

...zur Frage

Leben mit sozialer Phobie

Was würdet ihr sagen, welchen Beruf kann man am besten ausüben mit einer sozialen Phobie, wenn man dazu auch noch leicht stressempfindlich ist und ab und zu unter Panikatacken leidet und eine Neigung zu Depressionen hat? Aber der Schwerpunkt soll mal auf der sozialen Phobie liegen.
Danke für Eure Antworten.

...zur Frage

Agoraphobie mit Panikstörung, hypnose?

Hallo.

Wollte Mal fragen ob jemand bei Agoraphobie mit Panikstörung, Soziale Phobie Hypnose angewendet hat?

Wieviele Sitzungen benötigt man im durchschnitt? Und wie sind eure Erfahrungen?

Oder ist dass alles eher humbug? Denn man findet wenige Erfahrungsberichte außer in Hypnosewebseiten und da hab ich nicht so Vertrauen...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?