soziale Phobie alleine bekämpfen wie?

2 Antworten

Vielleicht bist du ja etwas introvertiert und schüchtern... ist doch nichts dabei. Aber wenn der Leidensdruck so groß ist, sprich doch einfach mal mit Menschen darüber. lass dir von Freunden, Familie und anderen sagen, wie sie dich erleben. Das hilft ungemein, dich zu verstehen. Es kommen ganz andere Impulse rein aus verschiedenen Perspektiven.

Was du für dich machen kannst, ist das berühmte Schreiben: Führe Tagebuch über dein Gemütszustand und/oder deine Erlebnisse, um dein Verhalten besser einordnen zu können. Horche tief in dich ein und stelle dir selbst Fragen, deren Antworten du notierst. Alles, ohne dies zu bewerten. Sonst ,macht deine Psyche wieder dicht, weil es dich vor dir selbst schützen muss.

Seit wann geht das so?

Wann hattest du dieses Gefühl zum ersten mal?

Welche Empfindungen hast du dabei?

Bei welchen Erlebnissen tritt das auf?

Was steckt dahinter? Verdränge ich vielleicht etwas? Kompensiere ich mit diesem Verhalten etwas?

Vielleicht kommst du so der Sache auf der Spur!

Eine Sozialphobie ist das nicht. Denn dann hättest du immer die Probleme, bei so ziemlich jeder Person. Außerdem ist es eher umgekehrt: Man gibt sich nach AUßEN hin normal (oder versucht es zumindest), ist aber INNERLICH verunsichert und verängstigt. Z. B. kann man es kaum aushalten, wenn man angesehen wird oder wenn man etwas in Gegenwart Anderer tut (wie schreiben oder essen). Man sorgt sich um das eigene Aussehen und Auftreten. Immer. Ich persönlich wäre am Liebsten den ganzen Tag allein. Selbst bei meiner Familie bin ich unsicher. Aber durch jahrelanges Training merken mir viele Menschen meine Ängste nicht an.

Ich kann dir leider nicht sagen, warum du "gerne" schüchtern wirkst. Vielleicht BIST du es auch einfach ;) ? Schließlich ist es für jeden Menschen ein Unterschied, ob er mit Bekannten oder Fremden redet...

Vielleicht bekommst du hier ja noch eine Antwort, die dir besser weiter helfen kann. Wollte dich nur schon mal beruhigen, dass du keine soziale Phobie hast.

ich bin voll schüchtern, aber nur in der schule :O

hallo ! wie gesagt ich bin voll schüchtern, aber halt nur in der schule bei meinem klassen lehrer oder wenn ich fremde menschen ansprechen muss oder so. bei familie und freuden bin ich voll aufgeschlossen und das totale gegenteil von schüchtern. . ich hab ein mädchen in der klasse die fühlt sich total cool weil sie immer ihre meinung sagt und so viel mit den jungs redet und so ich rede nicht so viel mit den jungs weil sie denken ich bin schüchtern oder soo :O weis nicht. ich bin jetzt nicht hässlich oder fett oder soo. ich bin einfach normal und rede eig. nur mit jungs die ich schon voll lange kenne und so. auser die aus meiner klasse ein paar sind auch nett aber weis nicht. . geht es jemanden hier genauso? was kann man dagegen tun?

(mädchen, 14)

...zur Frage

Ich hab angst vor meiner Zukunft,bin unfähig zu arbeiten/mit anderen Menschen zu interagieren?

Hallo, Ich komm mir selbst sehr dämlich dabei vor was ich jetzt schreibe aber ich würde gerne eine Rat bekommen von jemanden der vielleicht die gleichen Probleme hat oder Lebenserfahrung hat . Also Ich(22) war schon immer der ruhige schüchtene Typ der nie Anklang bei den Meisten gefunden hat.Auch so einfache Dinge wie Schulvorträge waren/sind für mich eine Qual. Aber ich dachte ich käme damit mittlerweile klar und habe deswegen es geschafft auch mein Realschulabschluss nachzuholen um mein Fachabitur zu machen wo ich momentan dran bin Nun ist das Problem ich fühl mich einfach so unfähig für alles.Schule lässt mich unwohl fühlen Praktikum muss ich auch bald finden was mich auch unwohl/ängstlich macht.Und wenn ich daran denke das ich bald arbeiten muss um überhaupt zu leben dann würde ich einfach gerne anfangen zu weinen.Ich bin glaub einfach nicht gemacht dafür...ich weiß auch nicht..wie das weitergehen soll.Ich hab solche Angst das es mich innerlich zerreist. Ich würde am liebsten nur in meinem Zimmer sein und nichts machen außer Anime /Serien schauen und Videospiele spielen da ich dort mit anderen mich drüber unterhalten kann ohne das ich im Rl rausmuss.Vielleicht leide ich an einer sozialen Phobie aber meinen Eltern noch solche Last aufzubürden das ich depri bin und die Angst vor anderen Menschen/Psychologen/Kliniken lassen mich einfach mit einem großen Fragezeichen darstehen

Wahrscheinlich wird es hier niemand nachvollziehen da die Meisten Menschen keine Probleme haben mit den oben genannten Dingen aber ich bin nunmal so . PS: Ich wollte wohl das einfach mal von mir lassen,vll kennt es ja jemand/fühlt genau so oder auch nicht.

...zur Frage

Ich bin extrem schüchtern. Hilfe?

Fast jeder(den ich kenne) meint,ich wäre sehr schüchtern. Heute fuhr ich wie immer mit dem Bus.Und ja,ich rede nie im Bus,weil mir das irgendwie peinlich ist. Heute sagte

meine Cousine:"Wieso redest du nie"?

Und ich darauf:" Ich rede nur nicht im Bus. In der Schule bin ich verrückt".

Kleine Schwester von Freundin:" Nein,du bist auch in der Schule schüchtern".

So bei mir ist das Problem,dass ich nur bei Bekannten/Freunden aufgedreht bin. Ne besser gesagt: Bei meinen Tanten bin ich auch sehr schüchtern. Zuhause bin ich laut und rede viel,aber sobald ich draußen bin,ist mir alles Fremd. Ich bin zu schüchtern. Sogar in der Schule/Unterricht. Das erklärt auch meine Verhaltensnote,die ich bis jetzt immer hatte: Sehr gut.

Meine Frage ist: Was soll ich dagegen tun? Gegen diese Schüchternheit? Bin m/13

...zur Frage

Sozial Phobie überwinden?

Ich habe total das Problem damit auf Menschen zuzugehen.. Es ist nicht so das ich schüchtern bin.. Ich kann schon mit Menschen reden, aber einfach nicht auf sie zugehen.. Ich hab auch immer so Angst davor das die Leute irgendwelche Vorurteile haben und mich nicht leiden können.. Ich bin einfach ein relativ verschlossener Mensch und hab auch so schon ein paar Freundschaften verloren.. Wie kann ich das irgendwie verbessern?

...zur Frage

Habe ich eine soziale Phobie?

Hi... Also ich bin an Silvester bei einer Freundin und da kommen ein paar Jungs und noch ein etwas älteres Mädchen. Das Problem : ich bin sehr introvertiert. Ich bin eben eher der Zuhörer der nicht oft etwas sagt. Ich hasse auch Smalltalk aber wenn es Gesprächsthemen gibt rede ich mit wenn ich kann und na ja wenn es eine Gelegenheit gibt etwas zu sagen. Ich kann gut zuhören aber nicht reden. Ich bin auch sehr schüchtern und das fällt mir schwer weil ich mich nicht traue etwas zu sagen. Ich hab Angst dass man mich auslacht, ich etwas falsches sage, ich aufgedreht werde, ich unlocker bin, ich hässlich aussehe bzw man mich hässlich findet, oder man mich komish findet weil ich ruhiger bin als andere. Ich bin echt verwirrt weil ich habe Angst vor dem Abend und ich bin mir nicht sicher ob das von einer sozial Phobie kommt oder von meiner Schüchternheit. Ich fange an zu zittern und bekomme Panik wenn ich an Silvester denke. Das Zittern war schonmal als wir zu Freunden von meiner besten Freundin gefahren sind und ich die nur vom Sehen her kannte.

Meine Frage 1. Habe ich sozial Phobie, Schüchternheit und introvertiertheit gemischt ? 2. Wegen der unlockerheit, soll ich mir mut antrinken? P.s. wäre mein 1. Mal dass ich so etwas mach. 3. Soll ich den Abend einfach lassen wegen der Angst ?

...zur Frage

Stimmbruch stimme hilfe

Bin aus dem stimmbruch rausen aber spreche falsche der hno hat gesagt ich benutze die falschen muskeln zum reden wie rede ich richtig ich verstelle nämlich die stimme unbewusst nach oben!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?