Soziale Phobie >.< ( Darf ich mich Krankschreiben)?

3 Antworten

Solange das nicht ärztlich diagnostiziert worden ist, kannst du dich definitiv nicht krankschreiben lassen. Bist du denn schon bei irgendeinem psyschologen oder psyschiater in behandlung?

7

Nein, ich gehe demnächst zum Hausarzt und hol mir eine Bescheinigung und mal gucken was sich daraus ergibt.

Also wenn die mich nicht Krankschreiben, erhäng ich mich -.-

0
19
@BombiNiklas

Der Hausarzt wird dich zum Psyschologen überweisen. Der kann nicht einfach ne sozialen phobie diagnostizieren. Und dann werden die sicherlich erstmal probieren, dich ambulant zu therapieren und dich nciht gleich nen ganzes Jahr aus dem Rennen nehmen. Sieht also eher schlecht aus, mit der langen Krankschreibung. Hilfe solltest du dir aber trotzdem suchen, wenn das stimmt mit deiner sozialen phobie und du nicht einfach nur schüchtern bist. Viel Glück!

0

... und ich sage das nicht, weil ich kb mehr auf Schule habe oder so.!

Auf deine Frage kann ich dir keine Antwort geben,weiss es nicht..aber Gegenfrage

Was hast du denn vor in dem Jahr?Dich zu Hause verkriechen??Ich komm beruflich zwar nicht direkt aus der Branche, aber du kommst da nur selber raus..Es wird immer jemanden geben der was zu kritisieren hat,du wirst es nicht allen Recht machen können,die Kunst ist drauf zu scheissen...Deine Erkrankung rührt auf dem gesellschaftlichen Druck und dem Zeitgeist dem wir momentan unterliegen...Deine Heilung kann auch nur wieder die Gesellschaft sein..stell dich..

Soziale Phobie Medikamente?

Hi, ich würde gerne wissen, in wie weit Medikamente bei sozialer Phobie helfen. Und wie bekommt man sie verschrieben? Es ist so, dass 'ich' keine Angst habe, aber mein 'Körper' ständig überreagiert. Ich will so nicht mehr weiterleben. Ständig Atemnot ohne jeglichen Grund! Zittern ohne Grund! Außerdem habe ich Zwangsstörungen und habe gehört, dass ich somit sogar zwei Fliegen mit einer Klatsche schlagen würde. Wer hat Erfahrungen mit Medikamenten (Antidepressiva etc.) bei sozialer Phobie und Zwangsstörungen? Danke!!!

...zur Frage

Soziale phobie, höllische Angst?

Ich (w / 22) leide an einer extremen sozialen Phobie und Depressionen (wurde vom Arzt diagnostiziert). Ich bin total unsicher geworden (wie ich gehe, wie ich sitze, wie ich spreche, usw). Es macht mir das Leben zur Hölle. Ich kann nichts dagegen tun. Das paradoxe ist dass ich total gut aussehe. Ich weiß das. Ich bekomme immer Komplimente. Schon vor meinen psychischen Problemen wurde mir dies oft gesagt. Zb auf der Realschule meinte meine Lehrerin " Du wirst irgendwann Model oder miss World". Das steht auch so im Abschluss Heft. Auf dem berufskolleg wurde mir von meiner Lehrerin gesagt " Sie sind bildhübsch, wie aus einem Bilderbuch aber Sie haben etwas melancholisches an sich". Diese Unsicherheit hat vor einem Jahr angefangen. Davor war ich überhaupt nicht so. Ich habe mich so sehr geliebt und ich war der einzige Mittelpunkt in meinem Leben. Ich leide total und kann nichts dagegen tun. Mein mindset ist komplett durcheinander. Ich war bereits in mehrfacher Behandlung (ambulant, stationär). Es hat nichts gebracht. Bitte. Könnt ihr mir sagen warum ich so geworden bin oder wie ich es loswerde.? Ich bin total von der Außenwelt isoliert. Ich geh gar nicht mehr raus und mein Leben ist eine Hölle.

...zur Frage

Was erwartet mich beim Sozialkompetenztraining in der stationären Therapie?

Ich habe eine soziale Phobie und nehme nächste Woche an dem Kurs Teil. Was macht man da und muss ich Angst haben? Soll ich sagen, dass meine Unsicherheit als ich-synton betrachtet wird und mich jeder sozialer Kontakt quält?

...zur Frage

was hilft bei sozialer phobie, angst, schlaflosigkeit?

was hilft bei sozialer phobie, angst, schlaflosigkeit?

ich leider darunter wahrscheinlich schon laenger als 10 jahre. es ist hefftig! heilung nicht moeglich, deswegen abhilfe. aerzte haben keine termine frei, erst in 6 monaten, fruehstens. termine bei den aemtern und gerichten nehme ich mit der groessten quall wahr, weil ich ja da sein MUSS. arzt sagt einfach so stationaere behandlung. fuehle mich aber dazu nicht in der lage, gerade wegen sozialer phobie!

taeglich unbegruendete aengste, sehr starkes zittern in div. situationen, kein fahrstuhl, kein friseur, keine drehtueren, kein restaurant und v.v. mehr. JOB mittlerweile nur sehr sehr bedingt.

arzt verschrieb mal ein medi, dass einzig und allein nur muede macht, keine abhilfe.

arzt informiert nie ueber nebenwirkungen. bitte keine antworten wie: du musst zum arzt.

arzt hat keine ausreichende zeit. fuer ein ausfuehrliches geschpraech sind mindestens ein paar tage von nutzen und diese hat kein doc. bieten koennen.

gibt es in der apotheke medikamente die einen stark nervoes/aengstlichen menschen beruhigen koennen?

...zur Frage

Soll ich mich krankschreiben lassen?

Also ich mache eine Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten und bin jetzt im 3. Jahr. Ich werde dort seitdem die Probezeit rum ist nur noch wegen allem angemotzt und runtergemacht. Alles was ich zu hören bekomme ist Kritik. Ich mach nie irgendwas gut. Es ist immer falsch. Ich bekomme nichts mehr beigebracht und wenn ich sage ich will das und das mal machen bekomme ich gesagt "ich habs dir doch schon 5 mal gezeigt", was aber nicht stimmt. Man kann sich das alles wahrscheinlich schlecht vorstellen wenn man das nicht selbst erlebt hat aber ich bin psychisch deswegen einfach am Ende. Mein Tag besteht daraus Schriftsätze zu schreiben, die diktiert werden und Post rauszusuchen, das wars. Ich hab jeden Morgen Bauchschmerzen und Kopfweh, ich zittere, ich hab einfach richtige Angst davor da hinzugehen.

Ich hab auch Depressionen seit 5 Jahren und bin seit zwei Jahren in Therapie, die jetzt aber ausläuft. Verlängern kann ich nicht weil ich meiner Therapeutin nicht sagen kann wie schlecht es mir geht.

So, was jetzt meine eigentliche Frage ist, ist ob ich mich krankschreiben lassen kann von einem Psychologen oder so. Das Problem ist halt dass ich mitbekommen hab dass die Kanzlei im Januar geschlossen wird. Davon hab ich offiziell noch nichts mitbekommen. Also mir wurde noch nichts davon gesagt. Ich weiß dass ich mich krankschreiben lassen könnte wenn die Kanzlei nicht geschlossen werden würde. Aber so weiß ich halt nicht ob das ein Kündigungsgrund wäre. Oder kann ich irgendwie mit der Rechtsanwaltskammer abklären dass ich nur noch in die Schule gehe? Weil die Prüfung will ich schon machen (die Prüfung ist nächstes Jahr im Juni). Nur ich halte es in der Kanzlei einfach nicht mehr aus. Meine Lehrer haben auch schon so zu der ganzen Klasse gesagt dass es sehr schwer ist jetzt im 3. Jahr noch den Betrieb zu wechseln. Also gibt es das Risiko dass ich gekündigt werde wenn ich mich lange krankschreiben lasse?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?