Soziale Normen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt keine sozialen Normen speziell für die Schule. Es gibt nur solche fürs Leben und die sollten auch in der Schule vermittelt werden, denn Erziehung findet überall statt: im Elternhaus, in der Schule, in Vereinen - oder hier auf gf...

Speziell in der Schule kann man den Gemeinschaftssinn fördern, das faire Miteinander, den Respekt voreinander, die Hilfsbereitschaft und die Fähigkeit zur Auseinandersetzung - denn Streiten will gelernt sein (als Alternative zum hirnrissigen Drauflosschlagen).

Zunächst mal: Was ist eine Norm? Norm ist ein empirischer Begriff, d. h. es geht um Zahlen, d. h. Statistiken, Normalwerte (es geht auch ohne, aber das mal nur am Rande). Der Norm entspricht z. B. ganz grundlegend die Fähigkeit sich mit einem Text auseinander setzen zu können, lesen zu können etc. Das sind alles Dinge, die der Norm entsprechen. Es ist "normal" das zu können. Wenn du das jetzt auf "sozial" überträgst hast du z. B. folgendes: Du erlernst die Möglichkeit in einer Gruppe arbeitsfähig zu sein. Das entspricht der Norm. Du lernst Partnerarbeit zu betreiben. Das entspricht der Norm. Und das eben auch ausserhalb der Schule.

Zum Beispiel können (speziell bei Einzelkindern, die sich nicht mit Geschwistern auseinandersetzen müssen/können) Regeln für kooperative Aufgabenbewältigung (z.B. in Arbeitsgruppen oder bei gemeinsamen Referaten von Zweierteams) vermittelt werden.

Den Unterricht nicht stören.

Was möchtest Du wissen?